Tiergestützte Therapie Frage

5 Antworten

Auch, wenn die Frage schon etwas älter is, gibt es bestimmt einige, denen es genauso wie dir geht. Mein Tipp: besuch erstmal ne Fortbildung zu dem Thema und guck was du dir vorstellen kannst. Da kann man dann bestimmt auch Fragen zum Gehalt stellen.

Eine findet zb am 27.9.16 in Osnabrück statt, kostet 5€.http://www.fobionline.jh.niedersachsen.de/detail.php?urlID=1562

Sowas ist immer ein super Einstieg. Es werden übrigens noch dringend Teilnehmer gesucht!!

LgKathy

Du kannst eine solche Ausbildung machen. Informationen dazu sind im Netz auffindbar denn da habe ich sie her als ich mich für dieses Thema mal am Rande interessierte. Du findest dort die Adressen von Ausbildern, die Kosten, Zukunftsaussichten. Mir scheint es macht Sinn Du nutzt selbst das Netz um Dich ausführlich zu informieren. Du hast ja auch am Browser oben rechts eine Suchfunktion.

wichtig ist, daß man aus Überzeugung einen solchen Beruf erlernt! Da Du aus der Altenpflege kommst, setze ich das mal voraus. Es gibt viele Menschen, die zwar nicht sonderlich viel Geld verdienen, aber trotzdem glücklich in ihrem Beruf sind, weil sie ihn aus einer "Berufung" ausüben. Außerdem solltest Du sicherstellen, daß Du mit Hunden gut umgehen kannst und eine Symbiose mit ihm bildest. Wenn alles das zutrifft, geh zum Jobcenter und erkundige Dich über die Modallitäten zu diesem (mit Sicherheit sehr schönen) Beruf. Viel Glück.

Antrag auf Arbeitsunfähigkeit vom Jobcenter abgelehnt?

Hallo,

ich bin derzeit Arbeitslos, da mein Vertrag ausgelaufen ist. Auf Grund von extremen Schlafstörungen und anderer Probleme habe ich mich seither auch nirgends beworben, da ich auf Grund dessen bei meiner vorherigen Arbeit sehr viele Kranktage hatte und auch nicht sonderlich leistungsfähig war.

Mein Arzt teilt meine Meinung zuerst eine Therapie zu beginnen und dann wieder zu arbeiten. Ich habe beim Jobcenter einen Antrag auf Arbeitsunfähigkeit gestellt und nun habe ich morgen ein "Vermittlungs" Gespräch mit der Sachbearbeiterin.

Ich habe seit 2 Monaten keine Info von der Ärztekammer des Jobcenters und weiß nicht, ob dieses nun abgelehnt wurde oder bewilligt wurde.

Nun meine Frage, kann man gegen die Entscheidung der Ärztekammer (falls abgelent) einen Rechtsbehelf einlegen oder ist man hier der "Willkür" des Jobcenters ausgesetzt?

Ich möchte zu dem Gespräch morgen gerne vorbereitet kommen und würde gerne meine Rechte kennen und wäre froh, wenn mir da jemand ein paar hilfreiche "Tipps" geben könnte.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Suche ein spannendes VA-Thema?

Hallo :)

Ich bin 18. Jahre alt und bin im 2. Lehrjahr als Floristin.

Bald rückt die Vertiefungsarbeit näher und ich weis nicht, welches Thema den gerade so Interessant sind. Zur Info: Ich habe kein Hobby über welches ich schreiben könnte. Ich würde gerne etwas bauen / herstellen was nicht all zu schwierig ist (ich bin eine Frau :P). Ein No-Go wäre über Krankheiten, Politik, Weltgeschichte und auf gar keinen Fall etwas zum Beruf oder ähnliches.

Ich wäre froh, wenn ihr mir einige Ideen bringen könnten. :)

...zur Frage

Peitsche einsetzen?

Ich hoffe es kann mir hier jemand helfen . Ich habe eine Pferdestute, sie ist drei Jahre alt , aber leider sehr schwierig beim reiten . Momentan reite ich sie auch gar nicht , weil sie mich sowieso nur runter wirft. Sie bockt, steigt, schlägt aus und macht eigentlich alles was zum ungehorsam des Pferdes gehört. Im Stall ist sie super lieb, nur eben beim reiten leider nicht. Mein Bruder hat beruflich mit Pferden zu tun und meinte , sie braucht mal den ein oder anderen Schalg mit der Peitsche , nur so könnte man einem Pferd zeigen das es grade etwas falsches gemacht hat. Ich bin überhaupt kein Freund vom schlagen, aber mein Bruder meint, das es manchmal eben nicht anders gehen würde . Er hat auch ein Pferd im Stall das ein sehr schlechtes benehmen an sich hatte, das hat er sich ein paar mal angeschaut und ihm dann sobald er sich daneben benommen hat sofort einen kräftigen Schlag mit der peitsche auf den Hintern gegeben, hat es darauf nicht reagiert, hat er ihm noch ein Schlag gegeben, nach dem zweiten Schlag hat er sich auch meistens dann benommen. Beim nächsten Ritt hat er ihm dann wieder ein, zwei Schläge gegeben, danach war aber auch Ruhe. Und jetzt macht er gar nichts mehr, er ist jetzt ein total liebes Pferd. Wie gesagt, ich halte eigentlich nichts von Strafe , aber wenn ich ja wüsste das es bei meinem Liebling auch was bringen würde, dann würde ich ihr auch mal ein, zwei mit der peitsche geben , wenn sie frech ist , aber eben auch nur wenn ich wüsste, das es was bringt, das sie darauf reagiert. Dann würde ich ihr mal weh tun , aber eben nur wenn es was bringt. Was meint ihr denn ? Habt ihr Erfahrung mit solchen Pferden? Jedenfalls macht das so keinen Spaß mehr , sie ist beim reiten wirklich total bösartig .

...zur Frage

Bewerben hilfe?

Ich mache gerade meinen Realschulabschluss und will mich neben dem Gymnasium auch nach Ausbildungsplätzen umschauen (meine Noten sind nicht soo gut dass eine Ausbildung plan B für eine Schulabsage ist). Ich würde gerne eine Ausbildung als Tiermedizinische Fachangestellte antreten. Jetzt bin ich verunsichert wie ich das angehen soll. Soll ich bei jeder Praxis anrufen und fragen ob ich mich dort bewerben darf oder lieber direkt eine Bewerbung hinschicken? Wäre um nette Tipps dankbar.🙂

...zur Frage

Tiergestützte Therapie

Ich interessiere mich für die Tiergestützte Therapie mit Hunden. Ich bin 19 und Kinderpflegerin. Muss ich für diese Fortbildung Selbstständig sein oder kann ich es auch als Kinderpflegerin ausüben? Ich würd mich freuen wenn ich ein paar Eindrücke zu diesen Thema bekommen könnte..

...zur Frage

Wie lang ist man in der Regel krankgeschrieben, - Bandscheibenvorfall- L4/5 und L5/S1.

Ich bin Altenpflegerin, war Aushilfe und bin dann in einen festen Vertrag gewechselt. Das ganze am 23.8. Am. 5.9. mußte ich mich krankmelden, weil ich es vor Schmerzen kaum aushielt, welche plötzlich und stetig anstiegen. Nun bin ich immernoch total unfit und noch krankgeschrieben, bekomme konservative Therapie, weil man nicht sofort operiert. Es ist wie verhext, denn eigentlich haben wir zum 12.10. den Abflug nach Griechenland gebucht und ich weiß nicht was ich machen soll und wie ich mich verhalten soll. Mein Chef weiß dies aber, denn ich habe meine Termine schon vorhe abgegeben. Meine PDL ist natürlich nicht begeistert, aber ich kann nichts dazu, da ich jetzt diesen Mist habe. War so froh, endlich wieder im Berufsleben zu sein. Jetzt habe ich noch eine AU bis zum 26.09. und muß aber morgen wieder hin, wegen Infusion und weil es nicht besser ist.

Hat jemand Erfahrung, ich bin irgendwie , heul, heul...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?