Tiere kommen und gehen, was tun?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es gibt solche Leute, und denen kommst Du so gut wie gar nicht bei. Das einzige, was Du machen kannst, ist das Tierheim informieren, falls sie sich dort mal ein Tier holen will. Im Tierheim uß sie nämlich einen Schutzvrtrag unterschreiben, wonachc sie das Toier nicht weitergeben darfund es wieder ans Tierheim muß sollte sie es nicht mehr halten können. Sollten Tiere von dort sein und sie hat sie einfach weitergegeben, könnten ihr die Tierschützer ziemliche Probleme bereiten.

Wenn die Tiere gut gepflegt werden, ist auch das Veterinäramt nicht zuständig. selbst wenn die Menschen kniehoch im Dreck stehen, die Tiere aber super gehalten würden, könntest Du nichts machen. Auch an die vernunft zu appellieren bringt nicht, denn solche Leute sehen ja ihre Fehler nicht ein.

Die Tierschützer untereinander können sich auch gegenseitig warnen, da Du aber an jeder Straßenecke Tiere nachgeworfen bekommst, glaube ich hier nicht an Deinen Erfolg, so traurig das auch ist. Du kannst immer nur wieder it der Tante reden und an ihre Vernunft appellieren.Sollte ich Dir irgendwie helfen können, laß es mich wissen. LG

Wenn sie sich um die Tiere kümmert, wirst Du wahrscheinlich mit dem Veterinäramt nicht weit kommen. :-(

Ich würde es dennoch probieren und da mal anrufen und fragen, ob man da etwas machen kann.

Unabhängig davon würde ich mit ihr nochmal reden und sie fragen, was der Grund dafür ist, daß sie die Tiere wieder abgibt.

Vielleicht hat sie ja ein Problem (Haltungs- oder erziehungsmäßig), das man mit ihr gemeinsam lösen kann.

So sehr du dich auch um die Tiere sorgst, das was sie tut ist leider nicht verboten und du kannst gar nichts dagegen tun, weder Tierschutz, noch Veterinäramt werden sich darum kümmern, solange die Tiere artgerecht gehalten und nicht vernachlässigt werden.

Ihre Handlungsweise ist für Tierfreunde nicht nach zu vollziehen, aber dagegen kann man einfach nichts tun und um ein Tier zu bekommen braucht man auch kein Tierheim.

Leider gibt es keine Vorschriften wie lange man ein Tier behalten soll.

Statt Vorwürfe zu machen würde ich sie mal fragen warum sie das tut oder jeweils bei einem Tier fragen wo es ist und warum sie es abgegeben hat.

Stellara88 05.02.2016, 22:10

Vorwürfe sehen anders aus und ich kenne sie jetzt über 8 Jahre und habe schon mehr als einmal mit ihr geredet.

0
brandon 06.02.2016, 02:51
@Stellara88

Dann haben wir wohl verschiedene Vorstellungen darüber was Vorwürfe sind.

Für mich klingt:“Ich habe ihr schon oft versucht klar zu machen...etc.“ schon nach Vorwurf.

Was antwortet sie denn wenn Du fragst wo die Tiere hingekommen sind? Oder warum die Tiere nicht mehr da sind?

Hat sie Dir nie den Grund gesagt warum sie die Tiere immer nur so kurze Zeit behält oder hast Du nie danach gefragt?

Davon schreibst Du nämlich gar nichts.

1
portobella 28.04.2016, 16:29

das ist Privatangelegenheit und sie ist keinerlei Rechenschaft schuldig.

1
brandon 28.04.2016, 22:37
@portobella

Ich weiß nicht was ich machen soll und frage daher jetzt nach Rat. Was würdet ihr machen oder reagieren? Bin für jeden Rat 

So eine Reaktion auf meine gut gemeinte Antwort habe ich auch noch nicht erlebt. 😮

Statt das Du froh bist das sich jemand den Kopf über Dein Problem zerbricht und deshalb um nähere Informationen bittet tust Du so als ob ich mich unaufgefragt in Deine Privatangelenheiten einmischen will die mich gar nichts angehen. 😕

Das Du nichts darüber sagen kannst aus welchen Gründen die Tiere kommen und gehen obwohl Du mit ihr Gespräche darüber geführt hast lässt mich vermuten das Du diese Frage noch gar nicht gestellt hast.  Das und Dein Kommentar  auf meine Antwort sagt mir das irgendwas an Deiner Geschichte nicht stimmt. 😮

Wie auch immer. Du wirst von mir ganz bestimmt nie wieder eine Antwort auf irgendeine Deiner Fragen bekommen.

Was interessieren mich Deine Probleme?

Übrigens “Bin für jeden Rat dankbar“ sieht anders aus. 😶

1

ich würde sagen, sowas kann krankhaft sein, so wie manche irgendwelcheGegenstände sammeln, weil sie nicht daran vorbei gehen können, aber solange sie die Tiere gut behandelt, was soll man da machen ? Schlimm ist es ja für die Tiere, die sich gerade eingewöhnt haben, u dann wieder weg müssen.

Stellara88 05.02.2016, 10:40

Deshalb frag ich ja xD

0

Möglicherweise ist die Nachbarin einfach nur Pflegestelle eines Tierschutzvereins oder oder macht soetwas auf eigene Faust?

Stellara88 05.02.2016, 09:21

Nein, macht sie nicht.

0
YarlungTsangpo 05.02.2016, 09:23

Richtig, es ist unheimlich wichtig, daß es Menschen gibt die als vorübergehende Heimat / Pflegestelle für heimatlose Tiere dienen.

Einfach hingehen und fragen.

6
stey1954 05.02.2016, 14:51
@YarlungTsangpo

@Stellara88,

YarlungTsangpo,

ich würde vielleicht noch, wenn sie mich nur so abschmettern will, sagen, daß man im Internet heutzutage alles erfahren kann, daß man sogar beim Ordnungsamt und allen Tierheimen / Tierschutz-Organisationen (oder, wo auch immer - aber wo sonst? Keine Ahnung, aber Du weiß das doch vielleicht?), mit nur einem Klick, alles erfahren kann, ob sie eine TIER " - handling", "-züchtung", "-pflegestelle", "-import & Export", "tötungsstation", usw. angemeldet hat und würde sie noch fragen, ob sie damit einverstanden wäre, daß ich in der ganzen Nachbarschaft gegen ihr TUN ein Petitionsschreiben herum laufen lasse, in dem steht, daß sie, wie die Reiche da (Meryl Streep oä.) im Film "101 Dalmatiner" die Hunde jeglicher Art "begehrt", dann muss sie nämlich alles, aber wirklich alles, was sie mit Tieren tut, auch einstellen - so lange man herausfindet, was sie da üerhaupt tut !!!

oder?

Helft doch der Frau ! Ich kenne mich zu wenig aus mit solchen Grenzfällen!

Was sagst Du meine Freundin, zu meinem Vorschlag? Zu radikal, oder YarlungTsangpo?

Liebe Grüße von uns beiden auch an Dich YarlungTsangpo!   <(●_●)>  Pippa & Rozina

0

Nein das ist auch nicht normal zudem Tiere ja auch Gwfühle aufbauen. Meiner Meinung nach ist die Frau nicht ganz normal.

Du musst das einfach mit der Frau klären,wir sind nicht vor Ort. Lade
sie doch zu einer Tasse Tee und Butterkekse ein und kläre Deine Bedenken
oder biete ihr Hilfe an,sofern sie welche braucht. Aber spekulier doch
nicht und bekomme noch Bauchweh.

Stellara88 05.02.2016, 22:11

Das hab ich doch alles schon gemacht..-.-

0

Kümmert sie sich gut um die Tiere? Vllt züchtet sie ja "unter der Hand". Also normal ist das alles nicht. Aber so lange sie nicht auffällt, wegen Tierquälerei kann man da wohl nichts machen.

Stellara88 05.02.2016, 08:38

Ja das macht sie, aber mir tun die Tiere leid, ständig weggeben zu werden. nee, soviel wie ich weiß züchtet sie nicht. Sie meinte mal zu mir, wegen ihrer Tochter. Dem verzogenen Mädel würde ich noch nicht mal nen Stoffhund schenken 😒

2
brandon 06.02.2016, 03:02
@Stellara88

Was meinte sie wegen ihrer Tochter ?

Sie züchtet nicht wegen ihrer Tochter ?

Entschuldige aber Du drückst Dich sehr unklar aus.

0

Frag sie doch deinfach mal,ob sie nicht für eine Tierhilfe arbeitet und sie als vorübergehende Pflegestelle dient. Man muss ja nicht immer gleich das Schlechteste denken. Einfach mal miteinander reden-es kann soo einfach sein.

stey1954 05.02.2016, 15:44

@1Paradise1

Stellara88 hat die schon angesprochen, Zitat: "Ich habe ihr schon oft Versucht klar zu machen das Tiere keine Gegenstände sind, die man sich zulegt und wenn man keine Lust mehr hat, sie einfach wieder abgibt, aber sie belächelt das immer nur."

Diese Tee-Stufe ist schon verwürgt, was kann Stellara88 weiter tun?

Mir fällt leider nicht ein!

0
1Paradise1 05.02.2016, 15:50
@stey1954

Ja gut,aber dieses "lächen" muss ja nichts heissen. Vielleich nimmt sie die Fragestellerin einfach nicht ernst genug und hat genug um die Ohren mit den Tieren. Vielleicht fragt Stellara auch nicht ernst genug bei der Frau nach,sodas sie nicht wirklich ernst genommen wird.Stellara sollte einfach etwas mehr nachdruch bei der besagten Dame machen und zeigen,wie ernst ihr die Sorge ist. Also ICH wäre diesbezüglich deutlich resoluter und hartnäckiger,da würde die Dame sicher nichts mehr zu lächeln haben-es sei denn,es ist wirklich harmlos.

2

Dann sollte das ein Veterinäramt klären und evtl.das Ordugsamt(die kommen wenigstens ohne Voranmeldung=) Schilder denen den Sachverhalt und melde es!

Was möchtest Du wissen?