Tiere Gefühle, Gedanken..?

5 Antworten

Menschen sind Tiere, Affen um genau zu sein. Aber zwischen Tieren gibt es drastische Unterschiede im Bezug auf Intelligenz und Bewusstsein.

Die meisten Tiere haben kein Ich-Bewusstsein. Dieses Bedarf einer neuralen Komplexität, welche die meisten Spezies schlicht nicht aufweisen. Diese Tiere sind gesteuert von Instinkten, sie reagieren also auf eine evolutionär vorgegebene Weise auf externe Stimuli.

Menschen tun dies bis zu einem gewissen Grad auch, wir haben aber die Intellektuellen Fähigkeiten diese Instinkte zu ignorieren, eigenständig zu handeln und über uns selbst als Person zu reflektieren. Dies macht uns in der Tat besonders.

Woher ich das weiß:Beruf – Wissenschaftler/Molekularbiologe

Die Meisten Menschen denken aber, wir sind so besonders, dass wir Tiere einsperren, quälen und töten können, als wären sie Maschinen.

0
@Domimusic629

Das hat nichts mit "besonders sein" zu tun. Die meisten Spezies auf diesem Planeten nutzen andere Tiere als Nahrungsquelle, etc.

Das ist Teil der Natur, wir sind nur besser darin als die meisten da wir momentan die Spitze der globalen Nahrungskette darstellen.

Die meisten Tiere zeigen einbrein Instinkt-gesteuertes Verhalten. Sie denken nicht wie wir, sind sich ihrer selbst nicht bewusst und "leiden" dementsprechend auch anders als wie wir. Es ist falsch eine menschliche Sicht 1:1 auf Tiere zu extrapolieren.

Unabhängig davon sollte man in der Nutztierhaltung natürlich jedes Tierleid auf ein absolutes Minimum beschränken.

0
@dadita

'‘Die meisten Spezies auf diesem Planeten nutzen andere Tiere als Nahrungsquelle, etc.'‘

Diese tun das nur um zu überleben. Die sperren niemanden ein.

Wir müssen das nicht tun.

''und "leiden" dementsprechend auch anders als wie wir. '‘

Das ist Falsch. Sie empfinden genauso wie wir Schmerz, Trauer und Liebe.

Sie haben auch ein Gehirn, mit dem sie denken, wenn auch anders als wir.

''Unabhängig davon sollte man in der Nutztierhaltung natürlich jedes Tierleid auf ein absolutes Minimum beschränken.''

Wir wärs mit die Nutztierhaltung boykottieren?

0
@Domimusic629

Seufz. Das ist falsch.

Nein. Tiere empfinden nicht Trauer und Liebe wie wir. Sie denken nicht wie wir. Das sind biologische Tatsachen, unabhängig einer romantisierten Sichtweise welcher du scheinbar anhängst.

Die Existenz eines Gehirns ist nicht ausschlaggebend, ausschlaggebend ist die Komplexität desselben. Hier gibt es nur wenige Tiere welche auch nur ansatzweise an den Menschen heranreichen und folglich nur wenige Tiere welche eine ähnliche komplexe Gedanken- und Gefühlswelt aufweisen könnten.

Am Beispiel "eingesperrt sein" : Uns widersteht dies, folglich glauben wir dass sich Tiere ein Problem mit engen Räumen haben. Das ist aber je nach Spezies verschieden. Z. B. ist eine Maus in einem Käfig mit Zugang zu Wasser und Nahrung absolut zufrieden. Ihr Verhalten ist rein instinktiv, enge Räume mit Nestbaumaterial, Nahrung und Wasser sind alles was sie zur Befriedigung dieser Instinkte benötigt, somit ist sie "glücklich". Eine Maus hat keine Träume, Pläne oder Fantasie. Sie sucht Nahrung wenn sie hungrig ist, Wasser wenn sie durstig ist und hat einen starken Nestbautrieb...und das war es auch schon.

Es sind Menschen die ihre Gefühle auf Tiere extrapolieren. Das ist schlicht nicht korrekt.

0

Guten Morgen Domi....., das ist eine schöne Frage von dir. Man sagt so lapidar, der Mensch hat Verstand, ein Tier hat einen Instinkt.Ich behaupte,das ist aber meine persönliche Meinung, das manche Tiere mehr verstehen, als mancher Mensch.Ich sage nicht umsonst: seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere! Ein Tier ist niemals falsch, aber der Mensch. Für mich hat jedes Tier ein ehrliches Gefühl ! Ich wünsche dir einen schönen Tag, liebe Grüße Renate

Ja, Tiere haben ein Gehirn mit dem sie genauso denken können.

Ich finde es immer schrecklich, wenn Menschen denken, Tiere wären gefühllose Objekte..

0
@Domimusic629

Ich sage erstmal dito...ja, da hast du recht. Ich kenne die Bestie Mensch, aber nicht die Bestie Tier !

1

Bin genau der gleichen meinung....

Tiere besitzen Intelligenz.

Aber sie besitzen nicht das was es heißt ihre Intelligenz weiter zu entwickeln.

Ihr Zustand ist eben auf einer Stagnation, die meisten Tiere haben all das was sie zum Überleben brauchen.

Sie sind sozusagen... fertig in ihrer Entwicklung... jedenfalls in dieser Realität wo wir gerade leben...

https://www.kisp.de/kategorien-intelligenz/

Beide sind weder schlau noch dumm. Es gibt Tiere die nicht so helle sind und es gibt auch richtig dumme Menschen.

Was möchtest Du wissen?