Tiere einfach so einschläfern, weil zu viele da sind?

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

nein das ist nicht erlaubt ..dafür gibt es ein tierschutzgesetz in dem steht das man ein tier nicht ohne medizinischen grund einschläfern darf...und das ist kein GRUNd....wenn das eine angehende Tierärztin ist , dann wende dich an die zuständige Tierärztekammer, die werden ihr dann gar nicht erst die zulassung geben. Oder die Polizei, auch die kümmert sich in so einem fall darum. Das würde ich gar nicht zulassen, denn wenn du einfach so zuschaust dann bist du genaus mitschuldig wie die die die Tiere einschläfert

^^werd ich auf jeden Fall morgen in die Hand nehmen!

Vielen Dank an alle für die schnellen Antworten

0
@Malheur

heute ist 1. Sonntag und 2. ist noch etwas zeit das alles zu regeln, weil sie das in den nächsten wochen regeln wollen. Klar versuche ich heute schon mich zu bemühen jmd zu erreichen. und wenn ich nicht vorgehabt hätte was zu unternehmen dann hätte ich es hier auch nicht gepostet ;)

THX

0

@ dieguteseele: im Tierschutzgesetz steht dass Tiere nicht ohne "vernünftigen" Grund getötet werden dürfen. Und genau dieser "vernünftige" Grund ist Auslegungssache. Das ist auch so gewollt, denn Fleischessen ist zum Beispiel auch kein vernünftiger Grund. Tierversuche auch nicht. Aber dadurch lässt sich Geld verdienen und darum hat sich der Staat da mit Absicht ganz undeutlich ausgedrückt. Eben diese Gesetzeslücke kann sehr wohl dazu dienen, Tiere töten zu lassen, weil es zu viele sind. Was glaubt ihr denn, wie es zB. bei Beschlagnahmungen zugeht? ich kenne da noch einen Fall, wo eine Schlangenbesitzerin überfordert war und alle Futtertiere in der Wohnung frei umherliefen. Glaubt ihr, die ganzen süßen Ratten, Mäuse und Hamster haben die einzeln eingefangen? Da kam dann der Schädlingsbekämpfer und die Sache war gegessen. Und das, obwohl Farbratten, Farbmäuse und Zwerghamster Haustiere sind. Das war da einfach eine Frage des zeitlichen Aufwands und für die zuständigen Ämter ein "vernünftiger Grund".

0

"Mord " ist das nicht. Lies mal im Strafgesetzbuch nach, was "Mord" ist. Du wirst staunen. Selbst wenn jemand im Affekt mehrere Menschen umbringt, ist das in Deutschland kein "Mord". Also Vorsicht mit diesem Begriff, zumal Tiere juristisch im Prinzip als "Sachen" gelten. Vile besser wäre es, wenn mandurch Kastration und Sterilisation verhindern würde, dass sich Katzen so schnell wie die sprichwörtlichen Kaninchen vermehren. Tierheime können von der Katzen-Überpopulation ein Liedchen singen.

Leider ist das erlaubt, und Mord ist es auch. Darüber lässt sich nicht streiten.

Dass man viele Tiere nicht "los wird" (in Tierheimen), hängt damit zusammen, dass man sich darauf verlässt, dass ab und zu mal jemand vorbeikommt, der ein Tier bei sich aufnehmen möchte. Dabei könnte man einfach inserieren und verschenken, was immer der bessere Weg ist, als zu töten. Aber Geld scheint natürlich wichtiger...

Die Personen, die du kennst, handeln absolut verantwortungslos. Ich würde sagen, du hilfst ihnen dabei, Menschen zu finden, die sich auch um die Tiere kümmern können und vor allem wollen. Versuch es doch z.B. über kostenlose Kleinanzeigen im Internet.

Werde ich auf jeden Fall machen^^;) Vielen Dank

0

Klar ist das erlaubt. Was willst Du machen, wenn Du sie sonst nicht loswirst? Und was glaubst Du, macht das Tierheim irgendwann mit denen?

Das Tierheim ist ein HEIM, keine Aufbewahrungsanstalt für Todeskandidaten!!!! Vielleicht informierst du dich mal vor Ort über die Tätigkeiten und Aufgaben eines Tierheims!!

0
@ErsterSchnee

Kinderheime sind ebenso oft überfüllt, da denkt doch auch keiner dran, die Kinder deswegen rauszuschmeißen oder umzubringen.

0
@Malheur

Du willst doch jetzt nicht allen Ernstes Kinder und Katzen gleichsetzen, oder?

0
@Malheur

Haaaaaaaallooooo..., gehen da nicht etwas die Pferde durch??? So kann man doch nicht argumentieren! Immer schön realistisch bleiben.

0

Wende dich an die verschiedenen Tierschutzvereine oder Katzennothilfen, meist genügt da ein Anruf. Nur weil Tierheime überfüllt sind, können die Tiere nicht eingeschläfert werden. Und was heisst denn "angehende Tierärztin" ? Wenn das ihre Einstellung zu dieser Sache ist, sollte sie niemals Tierärztin werden........

Früher war es (und ist es wohl auch heute noch) auf dem Land üblich, überzählige Kätzchen gleich nach der Geburt zu töten. Natürlich wehrt man sich innerlich gegen diese Vorstellung, Kätzchen sind ja sooo niedlich. Aber was meint ihr, wie euer Schnitzel oder Döner auf den Tisch kommt? Täglich werden ohne Notwendigkeit millionenfach Tiere getötet, nachdem sie ein qualvolles Leben hinter sich haben.

hallo erstmal also das nenn ich ja echt ne frechheit was die " tierärztin" da machen will sie nutzt ihren Job aus und das is strafbar...

es gibt so viele möglichkeiten Katzen unter zu bringen 1. bei bekannten oder freunden nach fragen 2. bei www.ebaykleinanzeigen.de reinsetzen für geld oder verschenken oder 3. ins Tierheim geben

aber einschläfern grenzt an Tierquälerei und damit macht die Tierärztin sich strafbar also schalte den Tierschutz ein zeige sie notfalls auch an aber du musst beweise haben das heißt versuche ihre aussage das sie die tiere einschläfern würde obwohl sie gesund sind auf und nutze das als beweismittel bei einer anzeige.

würde mich über eine nachricht wie es ausgegangen is sehr freuen... lg steffi

ja klar werde dir davon berichten! ;)

LG

0

Wie wäre das denn, wenn jeder hier ein Tier nehmen würde, dann wäre das Problem doch gelöst?! Ich würde es sofort tun, kann es aber leider nicht, weil ich freifliegende Wellis habe.

Das Tierschutzgesetz regelt Näheres. In §17 werden die Voraussetzungen für das Töten eines Tieres genannt. Und die sind m.E. durch ein "Zuviel", dem man übrigens durch Kastration rechtzeitig vorbeugen könnte, nicht gegeben. Wer dagegen verstößt, dem drohen bis zu drei Jahre Freiheitsstrafe oder Geldstrafe. Weiter vorher, in den §4 ff. geht es übrigens um die Vorgehensweise des Tötens/Einschläferns.

Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer 1.ein Wirbeltier ohne vernünftigen Grund tötet oder 2.einem Wirbeltier a)aus Rohheit erhebliche Schmerzen oder Leiden oder b)länger anhaltende oder sich wiederholende erhebliche Schmerzen oder Leiden zufügt.

So lautet der Paragraph 17. Und das ist Auslegungssache, denn ein "vernünftiger" Grund läßt sich fast immer finden.

0
@flyrobbin

Ich kenne leider nur Fälle, die auf grund von nicht öffentlichen Interesse eingestellt wurden, leider..

0

ich finde auch dass das mord ist..und es ist traurig weil man gar nix dagegen machen kan.... so was passiert immer wieder dass die katzen (oder andere tiere) die zuviel sind einfach umgebracht werden..meistens noch viel brutaler , dass ist echt traurig :'(

Nee ne, das wäre vom menschlichen Standpunkt und nach meinem Empfinden, gelinde gesagt.. Mord. Übertrage mal den Gedanken auf die Menschheit.. einfach nicht nachzuvollziehen!!

Setz Dich mit dem Tierschutzbund in Verbindung

Ein gewissenhafter Tierarzt wird keine gesunden Tiere einschläfern.Das ist verboten.Ein Tierarzt darf keine gesunden Wirbeltiere einschläfern in Deutschland

Wir haben sehr gute Erfahrung mit Animal Aid gemacht. http://www.animalaid.eu/cms/website.php Die Menschen die bei diesem Verein arbeiten sind total nett und bieten und auch immer wieder Hilfe an, falls wir sie mal brauchen. Sie sind sehr engagiert und gegen tatkräftig an Notfälle ran.

Einfach da mal nachfragen, was man tun kann!

ich sags mal so. früher haben sie ertränkt, wenns soviele hatten, klingt jetzt brutal, aber was sollten sie machen.

die Zeit tritt nicht auf der Stelle heute weiß jeder Katzen können sterilisiert werden. Da ist der Ansatz für jeden der auch mal fin. ein Tierheim unterstützen kann statt " was sollten sie machen"

0

nein, mord heisst das bei menschen, bei tieren ist das schlicht sachbeschädigung, wenn es die tiere von anderen sind, mit deinem eigentum kannst du machen was du willst...

Das ist schlicht weg Blödsinn! Man kann längst nicht alles mit seinen Tieren machen, was man will. Angefangen von Tiere quälen, bis hin tote Tiere in seinem Garten zu vergraben, unterliegt der Gesetzbarkeit und ist unter Strafe verboten.

0
@Abaton111

"Sachbeschädigung"????? Wie bist du denn drauf?? Ein Tier ist doch kein toter Gegenstand, sondern immer noch ein Lebewesen!

0

Ich würde mal den Katzenschutzbund oder die Katzenhilfe darauf aufmerksam machen.

Na super- diese angehende Tierärztin sollte lieber malö dafür sorgen, dass die Kater kastriert werden anstatt Tiere einzuschläfern!

Ja, es gab mal eine Tierarzthelferin, die ihren 1 Jährigen zahmen Bullterrier hat einschläfern lassen, weil sie damals mit den ganßen Kampfhundanfeindungen nicht klar kam.

versucht die zu verkaufen!! ohne grund einschlaefern das ist mord :(

Nochmal: Und wenn sich niemand findet? Was soll dann mit den Katzen geschehen?

0
@ErsterSchnee

Es ist jedermanns Pflicht das Beste aus dieser Situation zu machen und wenn man niemanden findet, liegt das einfach daran, dass man sich nicht genügend gekümmert hat oder nur regional gesucht hat.

0

Was möchtest Du wissen?