Tiere bezüglich Hund im Lebenslauf angeben?

11 Antworten

Hobbys werden in Lebensläufen und Bewerbungsschreiben NIE angegeben. Wenn Du nicht weißt, wie man einen Lebenslauf und ein Bewerbungsschreiben formuliert, dann suche Dir Hilfe im Internet. Dort gibt es gute Tipps und Hilfestellungen.

da du das nie so betonst:

Doch Hobbys kann man in den Lebenslauf schreiben, wenn sie einen Bezug zu dem Beruf haben.

1
@cat64k

Nein, auch das nicht! Wenn, dann kann man darüber in einem Vorstellungsgespräch darüber reden.

4
@Deichgoettin

Doch man kann sie tatsächlich angeben, insofern sie im Bezug zum Beruf stehen, da hat sie schon recht. Haben wir auch Jahrelang in der Schule (Abschlussjahr Abitur 2010) gelernt und auch während meiner Ausbildung bei einem der größten Unternehmen wurde das erwähnt.

Man muss allerdings abwegen, ob es Sinn macht. angenommen man möchte Fachinformatiker für Systemintegration werden (wie ich) dann macht sich das schon gut, wenn man hinschreiben kann, dass man privat viel mit PCs zu tun hat. Es kommt wirklich drauf an.

Einen Hund würde ich allerdings eher nciht erwähnen, das macht bei vielen Arbeitgebern den Eindruck, dass du auch auf Grund von Krankheit des Tieres ausfallen könntest und ahlt noch andere Verpflichtungen hast, die du der Arbeit vorzeihen könntest etc. Oder dass du ungerne länger bleibst, weil du dich ja um den Hund kümmern musst. Klar ist das auch wenn du es nicht reischreibst der Fall, aber es macht nicht gleich ein Bild bei einem Chef der da nciht positiv eingestellt ist.

In meinem persönlcihen Fall werde ich es ausdrücklich dazu schreiben, dass cih einen Hund habe, da ich ihn mit zur Arbeit nehmen muss, sonst ist sie zu lange alleine daheim. Aktuell ist sie bei uns der Firmenhund und sehr beliebt und ich schaue mich auch nicht nach einer anderen Stelle um. Aber das wäre ein Fall, bei dem ich es erwähnen würde, nur nicht in den Hobbies =)

0

Ich habe vorher auch gegooglet und habe viele verschiedene Meinungen gefunden...das sind meine ersten Bewerbungen die ich schreibe und ich habe es gelernt das man die Hobbys mit angeben sollte...

1
@LeahS

Ich hoffe nicht, daß so etwas in der Schule Dir beigebracht wurde. Die Zeiten haben sich geändert. Das war anno dazumal als man so etwas in einen Lebenslauf schrieb.

3
@Deichgoettin

naja doch so haben sie uns das in der 9. Klasse beigebracht...jetzt bin ich 10. also ein Jahr ist es her :o

2
@LeahS

Tut mir leid, dann sag Deinem Lehrer, er solle zusehen, daß er diesbezüglich auf dem neuesten Stand ist und seinen Schülern nichts Falsches mit auf den Lebensweg gibt. L.G.

4

Hallo Deichgoettin,

ich möchte hier nicht belehrend auftreten, aber da ich diese Meinung schon häufiger von Dir gelesen habe und Dich im Allgemeinen als gute Ratgeberin kennengelernt habe, hier ein Link für Dich, damit Du siehst, dass es außer mir noch andere gibt, die die Angabe von Hobbys im Lebenslauf unter bestimmten Voraussetzungen für nützlich halten:

karrierebibel.de/hobbys-im-lebenslauf-das-sollten-sie-angeben-und-das-nicht-verlosung/

2
@judgehotfudge

Ich weiß nicht, was @Deichgoettin gelernt hat, wie alt sie ist, und was sie beruflich macht - jedenfalls liegt sie (wieder einmal) völlig daneben :-((

Hobbys gehören selbstverständlich (nach wie vor) in einen Lebenslauf!

Zur Begründung: Der potentielle Arbeitgeber ersieht aus dem eingereichten beruflichen Werdegang bzw. aus den Arbeitszeugnissen ziemlich genau, was der Kandidat fachlich kann bzw. können müsste. Viel interessanter ist die Frage nach den sog. "Soft Skills", was für ein Mensch er ist, ob er auch ins Team passt usw.

Und gerade hierfür ist maßgeblich, was er in seiner Freizeit macht, welche Interessen er hat. Für diese Beurteilung sind die Hobbys immens wichtig - so wie es bereits einige Ratgeber angedeutet haben.

0

Nein. Im Lebenslauf hat das nichts zu suchen. Über Hobbys kann man besser im Vorstellungsgespräch reden, falls man danach gefragt wird.

Nein, Hobbies und Haustiere gehören nicht in einen Lebenslauf.

Hallo AstridDerPu,

ich möchte hier nicht belehrend auftreten, aber da ich diese Meinung schon häufiger von Dir gelesen habe und Dich im Allgemeinen als gute Ratgeberin kennengelernt habe, hier ein Link für Dich, damit Du siehst, dass es außer mir noch andere gibt, die die Angabe von Hobbys im Lebenslauf unter bestimmten Voraussetzungen für nützlich halten:

karrierebibel.de/hobbys-im-lebenslauf-das-sollten-sie-angeben-und-das-nicht-verlosung/

0
@judgehotfudge

@AstridDerPu: Im Übrigen heißt es im Deutschen "Hobbys" und nicht "Hobbies" :-)

0

Was möchtest Du wissen?