Tierchen an Fosterella schidosperma aus dem Botanischen Garten. Was könnte das sein (mit Fotos)?

...komplette Frage anzeigen Blattunterseite Fosterella_1 - (Pflanzen, Botanik, Parasiten) Blattunterseite Fosterella_2 - (Pflanzen, Botanik, Parasiten)

2 Antworten

Ja, das werden Wollläuse sein.

Wenn andere Pflanzen im gleichen Raum sind, ist die Gefahr der Ausbreitung recht groß. Also stell die Pflanze schnell nach draußen.  Im Freien verschwinden die Schädlinge oft, weil natürliche Fressfeinde ihren "Job" erledigen.

Im Netz gibt es jede Menge Tipps gegen Woll- oder Schmierläuse, hier z.B.

https://www.philognosie.net/haushaltstipps/tipps-wolllaeuse-und-schildlaeuse-zu-bekaempfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das sieht stark nach Wolläusen aus. Mach dir einen Brennesselabsud und behandle sie damit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SteffiBochum 28.09.2016, 19:10

Danke für die schnelle Antwort!

Wie mache ich solch einen Brennnesselabsud?

Die Tierchen sind aber nicht schädlich für Menschen und Tiere, oder?

LG

0
eltenjohn 28.09.2016, 19:14
@SteffiBochum

reichlich frische Brennesseln in einen Eimer mit Wasser geben und einen Tag lang stehen lassen, dann abseihen und damit spritzen.

2
Rudolf36 28.09.2016, 19:42
@eltenjohn

Heißt so ein kalter Brennesselextrakt auch Absud? Absud leitet sich ja von sieden ab, also kochen. Das ist aber in diesem Fall ja nicht zweckmäßig, da sich die Ameisensäure der Brennessel verflüchtigen würde. 

Kann man die Brennesseln auch etwas ausdrücken, zerdrücken, zerstampfen? Dann geht es vielleicht etwas schneller und der Extrakt wird stärker.

Für mich sieht das auch nach Wollläusen aus.

1
eltenjohn 28.09.2016, 21:51
@Rudolf36

ein sogenannter Kaltabsud, in diesem Fall wirkt das Nesselgitft.

2

Was möchtest Du wissen?