Tierarztkosten, ist das noch in Ordnung?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo, ich wollte mal sagen dass wir drei Kaninchen haben und als sich mein Kaninchen das bein gebrochen hat sind wir zum Tierarzt gefahren.Dieser hat gemeint dass das wieder zusammen wächst und andere TA würden gleich röntgen und operieren und so weiter und dass das sehr teuer wird.Er hat für so etwas auch nie etwas verlangt.Wir hatten so etwas noch mal und dass war aber nicht so schlimm.Mein Hase der sich zu erst verletzt hat hatte hat sich das Bein gebrochen und siehe da es ist super. Schau doch mal eher auf dem Land ob es da einen TA gibt wenn du in der Stadt wohnst. Oder schau dir einfach mal einen anderen Ta an.Wir wohnen Nähe München und dort gab es in der Nähe den TA Koch.Den konnten wir immer anrufen wenn es für uns ein ,,Notfall,, war. Er ist das Gegenteil von den meisten TAs. PS:Was für eine Tierart,rasse ist deine Kleine..

LG purzel03

PS 2: Hatte mal einen Hasen von mir war damit bei einem TA und der hat für eine behandlung mit einer Spritze 30 Euro verlangt und wir sollten das eine wOCHE ODER so machen.

Sie ist ein kleiner Mischlingshund.

0

Schau Dir über " GOT " (Gebührenordnung für TÄ) mal an was da für die einzelnen Behandlungen empfohlen wird. Kannst Du ohne weiteres Googeln. Wenn Dein TA über den 3 fachen Satz der dort angegebenen Gebühren berechnet, ist das auf keinen Fall zu akzeptieren. Egal ob versichert oder nicht. Ich würde da ne Meldung an die Tierärztekammer vornehmen. Es sei denn, es ist der einzige TA im Umkreis von 20 km, da wird es dann natürlich schwierig einen anderen zu finden. LG

Nein, es ist nicht der einzige Tierarzt und eigentlich finde ich ihn ganz gut, ich möchte nicht wechseln. aber ich gucke mir echt mal die Liste an, danke.

2

Wenn dein Hund krankenversichert ist, dann frag doch mal die Versicherung, ob sie diese beträge für normal oder überhöht hält. ich finde es übrigens toll, dass du ersten den Hund krankenversichert hast und dich zweitens noch für die Kosten interessierst. Und die Krankenversicherung wird sicherlich es auch zu schätzen wissen, wenn du nachfragst.

Die Versicherung kümmert es nicht, je öfter die Kleine beim Tierarzt ist, umso höher werden die Beiträge. Die holen sich das Geld wieder, keine Sorge.

3

Kleine Landpraxen, ohne Rezeption, Trinkwasserspender usw. und vielen Angestellten sind meist viel Kostengünstiger. Habe letztens für meinen Doggerich 34,- bezahlt für: Untersuchung, Blutentnahme, Pfotenbehandlung und Tabletten. Die Laborrechnung 81,- (großes Blutbild + Schilddrüse) kam direkt aus dem Labor. Bei speziellen Sachen, gehe ich auch lieber in eine Tierklinik. Man weiß ja wofür man arbeitet :)

Medis, Wurmkuren etc. (auch verschreibungspflichtige) bekommt man günstig übers Internet, die muss man nicht teuer beim TA kaufen.

Doggerich, gefällt mir :)) Aber mit 34 Euro komme ich in unserer Praxis gerade mal über die Schwelle...

3

Ich finde die 16 Euro absolut übertrieben, aber je nachdem wo man wohnt gibt es erhebliche Unterschiede. Wir wohnen auf dem Land und das Spritze setzen ( ohne Medikament) kostet bei uns 7,50. Ich weiß aber z.B. , daß die gleiche Leistung 30km entfernt mit 12 Euro berechnet wird. Alles kleine "Landtierärzte" keine Kliniken.

Wir wohnen auch auf dem Land, die Praxis ist aber sehr modern. Na ja, ich muss es halt hinnehmen, dass die teurer sind.

1
@vanillakuss

je neuer und miderener dir praxis -um so hoeher die schulend fuer die betreiber :(((

manche holen es sich weirder bei ihren kunden...

3

Jetzt musste ich auch mal in alten Rechnungen wühlen. Meine TÄ nehmen um die 8,- € für´s behandeln, also zum Beispiel auch spritzen. Dein Tierarzt nimmt vermutlich in allen Belangen den Höchstsatz (sie können ja wählen zwischen verschiedenen Stufen, ich glaube drei) und das, weil die Kleine krankenversichert ist... nehme ich mal an. Da bezahlt´s ja wer anders.

Das alles einzeln abgerechnet wird, ist vielfach normal. Ist bei meinen TÄ auch so: Zahnfleisch angucken hier, Analdrüsen ausdrücken dort. Kostet alles extra ;)..

Denke, es liegt auch im Ermessen des TA und daran, wie gut ausgelastet die Praxis ist. Man sagt, dass ein TA 800 Patienten haben muss, um über die Runden zu kommen.

Manche haben vielleicht weit mehr und drücken bei der einen oder anderen Analdrüse ein Auge zu... Oder sie halten sich und ihre Praxis für so toll, dass sie generell die Höchstsätze nehmen. ;)

Wir hatten das jetzt mit Tierkliniken. Wenn man da die Kosten für CT-Aufnahmen vergleicht, kann man teilweise ganz schön mit den Ohren schlackern. Ich bin neulich auf Unterschiede gekommen inkl. Narkose und Blutuntersuchung vorher von 400 - 750,- €. Da fragt man sich auch, wo die Unterschiede herkommen. Blöderweise waren wir in der teuren Klinik mit dem sehr guten Ruf ... :/

Ja, ich schlackere schon länger mit den Ohren..... Aber solange die Kleine gut behandelt wird, werden wir auch weiter dahin gehen.

Es ist nur echt nervig, dass wirklich jeder Satz extra kostet. Die Kleine musste tagelang zur Infusion, ich war die ganzen Stunden bei ihr und habe mich gekümmert, die Praxis hatte nichts zu tun weil ich eben da war.

Und als ich einen Tierarzt etwas im Vorbeigehen gefragt habe, wurde das plötzlich eine gründliche Untersuchung und Beratung daraus.... Das fand ich dann echt unverschämt.

2
@vanillakuss

Ist das ´ne Tierklinik? Da würde es mich nicht wundern. TÄ sind auch nur Menschen und da gibt es eben so´ne und so´ne. Und die wirtschaftlich erfolgreichen sind dies nicht, weil sie so super sympathisch sind und gerne umsonst arbeiten ;)

3
@aotearoa01

Nein, eine Praxis mit mehreren Tierärzten. Sie sollen ja auch nicht umsonst arbeiten aber mal eine Frage im Vorbeigehen beantworten können ohne, dass es berechnet wird....

2

Was ich hier so lese, finde ich ehrlich gesagt ganz schön unverschämt. Auch der Tierarzt ist nichts anderes ein Verkäufer, der seine Ware und Handlungen an den Mann bringt und vor allem davon leben muss! Es ist unglaublich wieviele Menschen denken, dass es im Leben auch nur irgendwas umsonst gibt, weil es sich erstens "nur" um ein Tier handelt und zweitens es nur eine kleine Handlung ist. Wieso sollte ein Tierarzt ein einfaches Gespräch ohne Medikamente denn bitte nicht abrechnen?! Er investiert Zeit um euch zu beraten. Das tut er doch nicht aus Jux und Tollerei ... gehts noch ... unfassbar. Tierärzte studieren nicht 5 1/2 Jahre um dann für Umme zu arbeiten.

Ganz einfach. Ich habe, während der ganzen Infusionen, meinen Hund selber betreut, die hatten nichts damit zu tun, ich habe auf alles geachtet. Klar weil ich es so wollte aber ich habe allen die Arbeit abgenommen weil ich meinen Hund beaufsichtigt habe.

Als ich einen Tierarzt, der gerade vorbei ging, etwas gefragt habe, war das plötzlich eine ausführliche Beratung mit Untersuchung des Tieres. DAS war es eben nicht, er hat mir lediglich eine Frage beantwortet.

Mein Hund musste husten, ich habe gesagt, dass er das in letzter Zeit oft macht und er meinte es gäbe einen guten Saft dagegen. Mehr nicht.

Ich bin so oft beim Tierarzt, leider, ich lasse eienn Haufen Geld da und ich finde, dass man so eine Frage nicht berechnen muss.

0
@vanillakuss

Du zahlst bei Media Markt auch nicht weniger für eine DVD, weil du sie selber ausgesucht hast.

Und ich glaube kaum, dass dein Tierarzt in Rechnung stellt, wenn ein anderer Tierarzt nur an dir vorbeiläuft und mit einem kurzen Satz antwortet. Alles, was der behandelnde Tierarzt tut, kann berechnet werden und auch, wenn es manchmal so aussieht als würde er nichts machen oder nur ein Gespräch mit dir führen, investiert er Zeit und Nerven in dich.

0
@Laurelina

Du musst es mir nicht glauben, wirklich. Bei Media Markt bezahle ich für eine DVD wenn ich diese kaufe.

Es ist so wie ich geschrieben habe. Und wegen einer einfachen Frage hat noch (fast) niemand Nerven lassen müssen... Er hat meine Hündin nicht mal abeghört, wo ist das die Untersuchung? Er hat mir einen Hustensaft verkauft, im Vorbeigehen. Das hätte schon gereicht, meiner Meinung nach.

Außerdem, er ist ein Tierarzt, er investiert nicht in mich, nur mal so.

0
@vanillakuss

Er investiert nicht in dich? Die Praxis und das ganze Zubehör bezahlt er nicht für sich ... sondern um Tiere anderer Menschen zu behandeln.

0
@Laurelina

Ja, ja. Du willst es missverstehen, wie auch immer. Ich bleibe dabei, es ist unverschämt, eine Frage im Vorbeigehen zu beantworten und dann daraus eine ausführliche Beratung mit Untersuchung des Tieres zu berechnen.

Außerdem, die ganze Praxiseinrichtung holt er sich von den Tierbesitzern wieder.... Wie ich jetzt gesehen habe...

0
@vanillakuss

Hallo, ich gebe dir vollkommen recht und wenn er sogar einen Hustensaft verkauft hat.

1
@vanillakuss

Hallo, ich gebe dir vollkommen recht und wenn er sogar einen Hustensaft verkauft hat.

0
@vanillakuss

Hallo, ich gebe dir vollkommen recht und wenn er sogar einen Hustensaft verkauft hat.

0
@vanillakuss

Hallo, ich gebe dir vollkommen recht und wenn er sogar einen Hustensaft verkauft hat.

0
@vanillakuss

Hallo, ich gebe dir vollkommen recht und wenn er sogar einen Hustensaft verkauft hat.

0
@vanillakuss

Hallo, ich gebe dir vollkommen recht und wenn er sogar einen Hustensaft verkauft hat.

0

das ist schon ziemlich hoch!

aber ich habe bei tierarzten schon viel erlebt.

wenn ich von Deutschland zureuck nach England will muss ich meine hunde gegen wuermer beim terarzt beahndeln lassen und das mussdann im internationalen heimtierausweis eingetragen warden...

ich habe dafuer schon 12 euro (das ist der neidrigste gebuehrensatz) aber auch schon 100euro(entwurmung +gesundtheitstest) an der franz.grenze -bezahlt...

Also ich kann jetzt nur von meinem Hasen reden. Aber da wird auch jede Kleinigkeit berechnet. Nur fürs zähneziehen in der unteren Reihe haben die 120€ genommen. Und jetzt bei den Nachuntersuchungen wird auch alles aufgezählt und gebühren fallen an. Alleine fürs wiegen was nicht mal ne Minute gedauert hat, hat die 5€ berechnet. Also Tierärzte übertreiben es etwas.

Ich meine, gut, das ist ihr Broterwerb aber ich finde es dann doch (teilweise) übertrieben.

3

Ja das sehe ich ganz genau so.

1

Nur das Spritzen bezahlen wir mit ca 12 €. Nur die Wurmtablette einwerfen ca 6 €. Dem TA guten Tag sagen ca 10 €. OHNE MEDI

;)))))))) So empfinde ich das auch...

1

TA : Hallo, 100€, was kann ich für Sie tun 200€. Ich finds übertrieben !!

Was möchtest Du wissen?