Tier wird sterben, was jetzt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bereite dich drauf vor und kümmer dich weiterhin gut un dein Tier.
Da kannst du leider nicht viel tun..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beziehungenlieb
15.11.2016, 15:58

vergesst die Frage, er ist grade eben gestorben.

1
Kommentar von Gingeroni
15.11.2016, 16:02

oh je dann mein herzliches Beileid

2

Wenn sie kaum noch Luft bekommt gehe mit ihr heute noch (!) zum Tierarzt oder in eine Tierklinik und lass sie erlösen. Ersticken ist sehr Qualvoll. Sonst kannst du es nur mit Inhalieren versuchen. 1/2 l Wasser mit 2-3 Eßl. Salz zum kochen bringen und dann die Ratzen in die Transportbox und die heiße Flüssigkeit davor. Decke das Ganze mit einem Handtuch ab (lass aber die Seiten offen). Schau so:  http://www.abload.de/gallery.php?key=4zr3p8jO Am besten wäre natürlich wenn du einen Vernebler hättest. Das ganze dann 2-3 mal am Tag für ca. 15 Min.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beziehungenlieb
15.11.2016, 18:38

Ich war beim Tierarzt, eine Stunde später bei mir zuhause ist er gestorben.

1

ist immer schlimm, wenn ein Tier was man lieb gewonnen hat krank wird und dann auch noch stirbt oder nah dran ist.

Da müssen wir alle früher oder später durch. Habe das 6-monatige qualvolle Zugrundegehen meines Hundes auch miterleben müssen - immer zwischen Hoffnung und Hoffnungslosigkeit. Irgendwann haben wir verloren. Ist aber irgendwie ein Vorgang der in der Natur millionenfach vorkommt.

Kopf hoch!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst die Antwort doch selbst - du musst heute wieder hin. Wo genau ist jetzt die Frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kometenstaub
15.11.2016, 16:29

Sie / er wollte einfach ein wenig Trost haben.

0

Was möchtest Du wissen?