Tier verfolgt mich

7 Antworten

In Deutschland verfolgt dich kein Tier. Raubtiere gibt es hier nicht mehr in dieser Größe. Du hast es dir leider nur eingebildet, oder jemand hat sich einen Spaß erlaubt. In Russland, Indien und Co könntest du einer Raubkatze begegnet sein. Hier in Deutschland sind die aber alle lediglich in Zoos ;) Sorry, wahrscheinlich hast du einfach zu viele Horrorfilme gesehen, weswegen du dir da ein Schauermärchen eingebildet hast.

an einem kalten herbstabend im oktober 1998 war ich in der nähe von Autun in Frankreich bei verwandten eingeladen. ich war damals 26 jahre alt. das Haus liegt weit draußen an einem waldstück. ich ging nachmittags zum holzholen in den wald. bei dämmerung trat ich den rückweg an. es wurde immer dunkler. ich war fast zuhause als es letzlich stockduster war und ich plötzlich merkte wie etwas aus weiter ferne angerannt kommt. es knirschte und knackte und hörte sich an als würden bäume umfallen. ich schmiss das holz hin rannte los, schaffte es in letztem moment ins haus machte die tür zu doch dieses Tier rannte mit voller wucht durch die fensterscheibe ins haus hinein. meine famile war panisch mein onkel griff zur Flinte die er glücklicherweie grade am putzen war, und erlegte das Tier mit wenigen schüssen. es zappelte sehr. letzlich war es ein sehr großes wildschwein. es war überdurschnittlich groß und sehr agressiv. manchmal gibt es tiere in wäldern die sollte man nicht unterschätzen. ich habe glück gehabt. den abend haben alle beteiligten bis heute gut in erinnerung.

Das arme Wildschwein hat sich warscheinlich erschreckt und wurde auch noch hingerichtet.

0

Vllt war das über dir auf den Ästen ein anderes Tier als das was dir hinterhergelaufen ist. Also das auf dem Baum vllt ein Vogel oder Eichhörnchen und das andere vllt ein Fuchs?!

Ne das war ein und das selbe Tier

0

Tier hört sich an wie ein um Hilfe schreiender Mensch?

Hey , ich lag eben in meinem Bett und hab Musik gehört. Auf einmal hörte ich von draußen schreie , die sich durch die Musik erst wie schnarchen angehört haben. Ich hab die Musik dann aus gemacht und mein Fester mal auf gemacht. Der Schrei war noch gut 3 mal zu hören und hat sich angehört wie ein Mensch der "help" schreit. Manchmal war das auch ziemlich lang gezogen , also wie so ein "heeeelp". Kann mir jemand sagen ob das ein Tier ist und wenn ja , welches ? Wohne übrigens auf dem Dorf und das Geräusch kam von Richtung Wiese/Wald.

...zur Frage

Draußen einen schrillen Ton gehört

Heyy. Leute

Als ich mit Kollegen jetz draußen war hörten wie die ganze Zeit so ein piepsen in unregelmäßigen Abständen Eine Art Grille nur war der Ton viel höher Außerdem haben wir auch noch andere komische geräusche gehört.. Ist es möglich das das irgend ein Tier ist??

Komisch: dieses piepsen hat mich auf dem Nachhauseweg verfolgt und als die Polizei vorbeifuhr hörte es auf Weiß jemand was es sein könnte? Oder hat jemand schon was ähnliches erlebt??

Ich hab im internet nach Infos gesucht und ein Forum gefunden Der Typ beschreibt genau das gleiche schrille pfeifen in seiner Garage doch er hat keine einzige antwort bekommen

http://www.kammerjaeger.de/forum/viewtopic.php?t=73

...zur Frage

Welcher Bär ist gefährlicher/stärker? Grizzly oder Schwarzbär?

...zur Frage

Wie lernt man im Wald eine Bärenfalle aufzustellen?

...zur Frage

Förster und Jägern verbieten MEIN Waldgrundstück zu betreten?

Darf ich Förstern und Jägern verbieten ein von mir erworbenes Waldgrundstück zu betreten ?

...zur Frage

Bienenstock verlassen, was könnte die Story dazu gewesen sein?

Am 3.6.2017 hat sich ein Bienenschwarm in meinem Hornissenkasten angesiedelt.

siehe auch:

https://www.gutefrage.net/frage/soeben-eingetroffen-bienenschwarm-im-hornissenkastenwie-geht-das-weiter?foundIn=user-profile-question-listing

Die Bienen haben sich im Sommer 2017 gut eingerichtet und sind etwa im November im Kasten geblieben.

Nach dem sich über die vergangenen warmen Tage keine Biene blicken ließ, habe ich den Kasten aufgemacht:

Keine Biene war zu sehen, weder tot noch lebendig. 3-4 Waben waren angefressen. Ich habe im Februar/März beobachtet, dass sich Blaumeisen durch den Spalt (20 mm) gezwängt haben.

Was könnte der Grund sein, dass dieses Volk eingegangen ist?

Ich nehme nicht an, dass sich aus den Waben noch Bienen entwickeln und habe vor, den Kasten mit den Waben so zu belassen.

Wie wird die weitere Entwicklung sein?

Werden sich Hornissen darin ansiedeln?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?