Tier Nachtaufnahmen?

2 Antworten

Füchse kannst Du mit jeder Kamera auch Nachts fotografieren. Du brauchst natürlich ein lichtstarkes Objektiv mit einer Blende F2,8 oder besser. 

Zudem mußt Du Dir beim Fotografieren Zeit lassen, denn kurze Verschlußzeiten sidn wegen dem Lichtmangel nachts nicht drin. Eine Verwacklung der Bilder ist sehr wahrscheinlich. Daher auf die Lauer legen und warten bis der Fuchs aus dem Bau kommt und dann den Stabilisator in der Kamera oder am Objektiv einschalten und die Kamera ruhig halten. Vielleicht hast Du ja Glück und das Bild wird was. Ein Fuchs zu fotografieren der Dir zufällig über den Weg läuft schaffst Du wohl kaum zu fotografieren, denn bis Du Dein Fotoaparat gezuckt hast ist der Fuchs auch schon wieder weg, zudem bewegt er sich auch noch, d.h. Du brauchst kurze Verschlußzeiten und das ist bei Dämmerung nicht möglich. 

Dies ist von gebiet zu gebiet unterschiedlich. Sie sind in der Wildwechselzeit am besten vor die Kamera zu bekommen, wobei ein Rehe leichter zu schießen sind. Geduld und ruhe sind gefragt. Am besten geht man einmal Tagsüber in den Wald ob ein Fuchsbau zu erkennen ist. Da kann es vielleicht sein das man Glück hat Nachts ein schnappschuss zu machen

Das ist nicht das Problem. ich würde gerne wissen welche Ausstattung Sinnvoll ist?

0

sry ich hab mich verlesen ^^"

0

Was möchtest Du wissen?