Tier in Hundepension und kein Geld um die Kosten zu zahlen. Darf die Pension den Hund bis zur Zahlung behalte?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Könnt ihr Euch das Geld nicht von jemanden leihen? Die Schulden in der Tierpension wachsen ja logischerweise täglich weiter an. Oder wendet euch an die Tierhilfe oder so. Für den Hund ist es ja eigendlich das Schlimmste von der Familie getrennt zu sein. Habt Ihr den Hund dort abgegeben oder die Stiefmutter? Viel Glück und LG Sydney2

Meine "Ex"-Stiefmutter. Sie ist für einige Tage verreist und ich war eben mit meinen Dad unterwegs. Wir versuchen morgen nochmal eine Klärung auszuhandeln.

0

So eine Hundepension sollte doch mit (Tier-) Liebe geführt werden und weniger wirtschaftlich ausgerichtet sein. Wenn man Dir sagt, dass der Hund sich nicht wohlfühlt, verstehe ich deren Haltung nicht. Der Tipp mit dem Pfand ist gut. Vielleicht kannst Du auch den örtlichen Tierschutzbund zu Rate bzw. zur Hilfe ziehen. Vielleicht sind die bereit, Geld in der Form vorzustrecken, dass Du Dich verpflichtest, zwei oder drei Stunden ehrenamtlich bei denen zu arbeiten (zusätzlich zur Rückzahlung des Geldes). Wünsche Dir und Deinem Hund ein schnelles und glückliches Ende der Zeit in der Pension!

Rein juristisch betrachtet kann die Pension den Hund bis zur Begleichung der Kosten als Pfand behalten.

Da an einem Hund verständlicherweise ein emotionales Interesse besteht, würde ich versuchen, ggfls. einen Gegenstand als Pfand anzubieten. Ein Anspruch Deinerseits besteht aber nicht. Also mit der entsprechenden Zurückhaltung argumentieren.

Da ein Hund üblicherweise ein Haustier ist, ist er nicht pfändbar, selbst wenn der Pensionebetreiber ein Pfandrecht haben sollte (Werkunternehmer-/Vermieterpfandrecht???)

§ 811c ZPO

Hast du ihnen das so erklärt? Wenn ja verstehe ich nicht, dass sie da nicht mit sich reden lassen. Wenn dort gar kein weiterkommen ist, würde ich dir empfehlen, dich an die verbraucherzentrale zu wenden

Klar - wie gesagt bis Gestern waren sie mit diesen Vorschlag auf zwei Raten zu teilen noch einverstanden. Wo der plötzliche Sinneswandel herkommt kann ich nicht nachvollziehen.

0

Versuchen mit der Pension eine Klärung zu schaffen bzw. eine schriftliche Abzahlung der kosten festlegen.

Wir haben bereits am Montag angerufen gehabt und die Situation erläutert. Dort hieß es noch das sie sich auf eine Ratenzahlung auf 2x einigen würden (also 2x 90 Euro). Sie wollten den Hund gestern gegen 17 Uhr vorbeibringen. Heut morgen noch einmal angerufen und nachgefragt und aufeinmal hieß es, dass sie erst das ganze Geld haben möchten bis sie den Hund wieder hergeben.

Problem ist auch, dass laut Aussage der Pension-Halter der Hund sich auch einfach nicht wohlfühlt.

0

Was möchtest Du wissen?