Tiefkühlgemüse braten, 2 Fragen dazu?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe in meinem ganzen Leben noch kein Tiefkühlgemüse gebraten (außer Rosenkohl)

Du musst viel Fett in dje Pfanne geben, immer rühren und notfalls etwas Wasser dazugeben.

Du kannst es aber auch einfach in der Mikrowelle dünsten. Das geht ganz ohne Fett.

Steht auch auf der Packung dass man das in der Mikrowelle machen kann, ohne Fett wär natürlich noch besser und einfacher sowieso, aber irgendwie hab ich das Gefühl dass die Qualität dann nicht so gut wäre. Eine spezielle Funktion braucht meine Mikrowelle dafür aber nicht oder?

0
@UndeadFishbone

Die Qualität ist sogar besser. Ich mache das bei etwa 650 Watt. Zeit kann ich nicht sagen.

0

?

Warum sollte man denn 'viel Fett' in die Pfanne geben? Wie kochst du bitte dein Gemüse?

0
@DerfrueheVogeI

Fett ist ein Geschmackträger. Und ohne Fett brennt es in der Pfanne an.

Wie kochst du bitte dein Gemüse?

Gar nicht. Ich bereite das ausschließlich in der Mikrowelle zu.

0
@beangato

Jesus Christus... ich dachte eigentlich, du seist noch alte Schule.

Man nimmt kein Fett, sondern Butter. Zudem sollte man nicht zuviel nehmen, da das die gesunde Komponente des Mahls zerstört. Gemüse soll 'leicht' und 'erfrischend' sein und nicht schwer im Magen liegen. 'Viel Fett' - bloß nicht.

Damit es nicht anbrennt, köchelt man das Gemüse auf kleiner Flamme und gibt zu Beginn Wasser hinzu. Sobald alles in der Pfanne aufgetaut ist, fügt man etwas Butter und (bei Bedarf) ein wenig Mehl hinzu.

0
@DerfrueheVogeI

Butter verbrennt zu schnell.

köchelt man das Gemüse auf kleiner Flamme 

Dann hast Du u. U. Matsch.

Mehl kommt gar nicht ran. Zum Binden - wenn man das so sagen kann - lasse ich ein bisschen Butter auf dem heißem Gemüse zerlaufen, gebe ein Eigelb und Semmelbrösel dazu.

0
@beangato

Scheint, als müsste man dir dringend die Mikrowelle wegnehmen, auf dass du wieder lernst, wie man kocht.

0
@DerfrueheVogeI

Wie kommst Du darauf?

Meinem Mann schmeckt es so. Mit Mehl hat nicht mal meine Schwigermutter mehr was zubereitet - und sie war 88, als sie starb. Von meiner Mutter kenne ich das auch nicht.

0
@beangato
  • Die Butter verbrennt eben nicht zu schnell, da man mit kleiner Hitze arbeitet und die Butter erst zum Schluss hinzugibt. Man lässt die Butter nur schmelzen und schwenkt das Gemüse in der Pfanne.
  • Kleine Flamme, so brennt es nicht an. Beim Gemüse brauchen wir keine Röstaromen. Ob es matschig wird, hängt eher davon ab, wie lange man das Gemüse köcheln lässt.
  • Du hast zwei Möglichkeiten. Am Ende etwas Butter, Salz und Aromat hinzugeben, oder du machst eine Mehlschwitze/Soße mit Butter, etwas Milch und Mehl, welches du über das Gemüse gibst zum Schluss. So in etwa https://www.chefkoch.de/rezepte/723321175084252/Gemuese-mit-Sosse-Mehlschwitze.html

Das Gemüse an sich kocht man im Wasser, das geht ganz ohne viel Fett.

Aber ja, wenns euch schmeckt. Mir als Hobbykoch stellen sich nur die Nackenhaare auf, wenn ich das Wort 'Mikrowelle' höre.

0
@DerfrueheVogeI

Ich sagte doch: Mehlschwitze ist bei mir schon lange out. Und noch einmal: ICH koche nie mein Gemüse.

Und da ich täglich koche(n muss), ist mir die Mikrrowelle eine große Hilfe.

Du kannst es doch halten, wie Du lustig bist.

0

Dankeschön fürs Sternchen :)

0

Mehr umrühren, geringere Hitze. Dann sollte es nicht anbrennen.

Wenn es laut Packung nicht auf höchster Stufe zubereitet werden muss, kannst du es bei mittlerer Hitze mit Deckel zubereiten. Die kondensierende Feuchtigkeit verhindert auch das anbrennen.

Die letzten paar Minuten ohne Deckel dann verdunstet was zuviel ist.

Wenn nicht alles den Boden berührt idt das kein Problem. Einfach ab und zu mal gut durchrühren.

Stell ruhig die Hitze niedriger und dafür länger braten lassen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nein, es muss nicht alles den Pfannenboden berühren. Du schüttest das Pfannengemüse im gefrorenen Zustand in die Pfanne, gibst ein wenig warmes Wasser dazu und lässt das ganze bei geschlossenem Deckel und schwacher Hitze vor sich hin köcheln.

Nach Bedarf gibst du etwas Butter, Aromat und Salz hinzu.

Du kannst soviel Gemüse in deine Pfanne tun, wie du essen kannst.

Wenn es schnell anbrennt hast du den Herd zu hoch gestellt.

Was möchtest Du wissen?