Tiefgefrorenes Gemüse mit BambusSPROSSEN xD gebraten = ohne EHEC?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Einfrieren ist nicht absolut sicher. Stand erst heute morgen in der Zeitung.Aber braten und kochen ist gut. Hitze zerstört das Bakterium.- Was'n Glück, sonst könnte man gar kein Gemüse mehr essen....

Durch Einfrieren werden die Keime im Gegenteil "auf ewig" konserviert, beim Auftauen können sie dann über Messer oder Hände auf andere Nahrungsmittel verschleppt werden.

Nur Kochen tötet sie zuverlässig, man sag ab 3 min bei 70°C sind sie hin, diese Temperatur muss das Gargut aber auch innerlich erreichen.

Wenn es erst schon mal gebraten war, waren die EHECs (falls welche dran waren) ja schon mal tot. Die feiern auch beim Einfrieren oder Auftauen keine Auferstehung.

Und vermutlich wirst Du das Tiefkühlgemüse ja auch nicht als Eis-Speise verzehren wollen, sondern noch mal erhitzen. Dann ist das Thema sowieso durch.


... Und ich dachte, die ganze Panikmache sei jetzt endlich wieder vorbei ...

alles,was gekocht bzw gebraten wurde hat keinen ehec mehr

alles,was nach dem einfrieren gebraten und gekocht wurde, hat ebenfalls kein ehec mehr

falls es dich interessiert:

es ist n ziemliches durcheinander,was die informationen angeht.

offiziell sind es die sprossen und deren saatgut,die mit ehec infiziert sind.

und was ist mit den gurken etc? sind die jetzt auf einmal befreit vom erreger? wie soll das gehen? auf einmal sind sie alle weg...

bei den informationen bzgl ehec (ziemlich unklare,wenn du mich fragst) würde ICH alles gemüse nicht roh,sondern gekocht zu mir nehmen

tiefgefrorenes oder das aus glasbehältern kannst du unbesorgt essen

wasser: abgekocht oder aus flaschen ist ok (man hat ja seit kurzem ehec in einem bach bei frankfurt gefunden)

ehec kann jetzt auch vom menschen auf nahrungsmittel übertragen werden.

hamburger aus der lidl-kette wurden ehec-infiziert gefunden. also auch da mal die hände weg von.

wenn du das machst,machst du nichts falsch.

Was möchtest Du wissen?