Wie messe ich die Breite des Tiefgaragenstellplatz richtig ?

Tiefgarage - (Auto, wohnen, parken)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die schmalste Stelle, das wären in dem Fall eben die 2.30 mit neueren Fahrzeugen kaum eine Chance; die Fahrzeuge sind in der Zeit enorm gewachsen.

du sagst es ! keine chance wenn da 2 5er bmws stehn findet kein drittes auto da platz

0

Du musst die Bauordnung mit den Mindestmassen vor 20 Jahren kennen... damals waren die Autos deutlich schmaler.

ja aber der vermieter kann doch nicht die autos spiegel auf spiegel parken lassen oder ? also muss er nicht die parkplätze anpassen ?

0
@Wiggum34

haha genau gerade mir ein schönes auto nach langem sparen gegönnt und jetzt soll ich es gegen ein kleineres minderwertigeres tauschen? ich bezahle ja schließlich für den parkplatz ist nicht so das er gestellt oder sowas wird!

0
@vermietergraus

Keiner zwingt Dich zu mieten.

Wenn damals die Vorschriften eingehalten wurden, .......

Keiner zwingt Dich ein schmaleres Auto zu kaufen, wäre aber eine Lösung!

Stelle DEINEN Parkplatz zur Verfügung, dann können die anderen verbreitert werden!

1
@Wiggum34

du sagst es. dann sollen eben plätze wegfallen! ich habe mir einen tiefgaragen stellplatz gemietet weil ich es satt habe mein auto draußen spiegel an spiegel oder 1 km weit weg zu parken!

0
@Wiggum34

indem er nicht mehr parkplätze vermietet ! das nächste ist ja noch die länge von 4,78m ist auch nicht ausreichend auch nach der alten verordnung nicht.

0
@vermietergraus

Dann gib ein gutes Vorbild und kündige den Mietvertrag für deinen Stellplatz. Nach und nach gibt es dann genug Platz, damit drei SUVs in der Garage geparkt werden können.

0
@Wiggum34

selbst wenn ich kündige ändert dies nix an den maßen und der tatsache das wohl nie 3 SUVs nebeneinander in dieser tiefgarage stehen werden können

0
@vermietergraus

Ich fahre mit einem Accord Kombi auch nicht gerade ein kleines Auto, aber in eine normale 2,30 m breite Parktasche zirkel ich den auch noch rein. Vielleicht solltest du nochmal in die Fahrschule.

0

Auto: Aussenparkplatz oder Tiefgarage?

Hallo,

ich beginne Anfang Herbst mein Studium und werde dann als Wochenaufenthalter bei in der Nähe meiner Fachhochschule wohnen.

Momentan habe ich einen Tiefgaragen-Platz und bin zufrieden damit. Diesen werde ich kündigen und mir an meinem neuen Wohnort einen Stellplatz suchen.

Ein Aussenparkplatz kostet mich 50 CHF, ein Tiefgaragen Platz hingegen 120 - 140 CHF. Das ist mehr als das Doppelte und als Student ist das dann schon schwierig zu bezahlen.

Mein Auto brauche ich dann nur am Wochenende um heim zu fahren und vielleicht ein mal unter der Woche um einkaufen zu fahren. Zuhause steht das Auto dann in jedem Falle im Freien.

Nun frage ich mich was ich denn für einen neuen Parkplatz wählen soll. Der Preisunterschied ist doch schon krass, aber die Vorteile der Tiefgarage sind doch verlockend.

Was meint ihr dazu? Was für Erfahrungen habt ihr gemacht?

LG

...zur Frage

Wie nah darf der Parkplatznachbar parken?

Mein Parkplatznachbar in der Tiefgarage parkt immer so nah, dass ich fast nicht mehr aussteigen kann, mit der vegründung er bekommt sonst seine hintere türe, wo die kinder sitzen, nucht weit genug auf, um sie abzuschnallen. Er steht weder auf der grenzmarkierung noch auf meiner seite. Darf er das? Es beeinträchtigt nun ja mich.

...zur Frage

Meine Nachbarin parkt immer halb auf meinem TG Stellplatz

Hallo,

in unserer Tiefgarage parkt die Nachbarin immer halb auf meinem Parkplatz sodass ich diesen oftmals nicht nutzen kann. Ich habe sie vielmals angeschrieben aber leider keien Reaktion oder Änderung. Was kann ich tun ?

...zur Frage

Ist es grundsätzlich verboten ein Schlauchboot aus brandschutztechnischen Gründen in einer Tiefgarage abzustellen, Der Stellplatz ist mein Eigentum.?

Ich hatte ein grösseres Sportboot auf meinem Tiefgaragenstellplatz auf einem Hänger abgestellt. Das Boot habe ich verkauft weil mir das Handling zu schwer wurde. Nun habe ich mir ein Schlauchboot gekauft und auf dem selben Platz abgestellt. Gestern habe ich von der Hausverwaltung einen Brief erhalten, dass ich aus brandschutztechnischen Gründen das Boot zu beseitigen habe, da es aus brennbaren Materialien besteht. Ich denke das vorhergehende Boot war aus GFK ( Glasfaser verstärkter Kunststoff ) und ist somit genau so brennbar wie das jetzige Schlauchboot. Streng genommen dürften dann auch keine Autos abgestellt werden, denn die Reifen sind ja auch brennbar, oder ?

Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar. Karl

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?