Tiefere Stimme antrainieren. Geht das?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ja. das geht.

indem du selbst drauf achtest, dass die stimme nicht so viel aufwärts "gleitet"

am besten kann man das natürlich in einem tonstudio üben - dann kann man auch gleich hören, wie der stimmklang, die satzmelodie und der stimmausdruck ist.

bei frauenstimmen ist oft eine stimmübung in die tiefere lage gut - weil mädchen in der pubertät nur einen "kleinen" stimmbruch haben und nicht so viel üben müssen, wie jungen, damit die stimme nicht "vergleitet". 

frauen haben viel öfter eine unangenehme oder übermässig hohe grund"lage" in der stimme als männer. männer gewöhnen sich eher an, das sprechen zu üben und instinktiv auf die stimmfarbe zu achten, als frauen. wird die stimme allerdings zu tief, ist sie auch nicht mehr gut zu verstehen. am besten verständlich und am angenehmsten sind beim mann mittlere bariton und bei der frau im tieferen alt-bereich liegende stimmlagen.

sie wirken seriös und überzeugend. 

ein gutes beispiel für gekonnten stimmeinsatz ist verona pooth. in der verbung spielt sie noch immer überzeugend mit der "mäusestimme" die naive. n interviews kommt sie ganz anders rüber, weil sie tiefer und akzentuierter spricht. sie hat ausserdem eine sehr schöne "satzmelodie" und viel stimmlichen ausdruck und eine gute sprechausstrahlung.

Ah ok danke für die hilfreiche Antwort :)

0

Du kannst nur versuchen, den Ton deiner Stimme nach unten zu drücken, aber ohne Pressen. Eher mit extremer Entspannung der Stimmbänder.

Lass einen Ton (z.B. "a" sagen) langsam und immer tiefer herausströmen, so lange bis du die entspannteste Stimme, die du erzeugen kannst, fühlst. Aber Achtung: Das kann bei längerer Übung auch zu Heiserkeit führen.

Also je entspannter du sprichst, desto tiefer klingt deine natürliche Stimme.

Was möchtest Du wissen?