Tiefe FPS bei open world. Problem bei CPU oder GPU?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Offene Flächen sind sowohl für GPU als auch CPU viel zu rechnen. Die CPU darf sämtliche Objekte im offenen Raum berechnen, die GPU die Texturen und Effekte (AntiAlias, Anisotropisches Filtern etc).

Falls noch nicht geschehen, könntest du an Schatten und AntiAliasing sparen. Das sollte die Grafikkarte am meisten entlasten. Die Leistung der CPU kannst du durch reduzieren der Objekte ein wenig verbessern.

Ein weiterer Arbeitsspeicher-Riegel wäre auch nicht verkehrt, unter Windows 7 sollten es 8GB sein (sofern du die 64bit-Version hast!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DividedRelic
12.06.2014, 22:28

Mit AntiAlias und Filter aus bekomme ich ca. 20-25 FPS.

0

Prozessor sowie Arbeitsspeicher sollten aufgerüstet werden (Heutige spiele benötigen oft mindestens 8 GB)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gehilfling
12.06.2014, 22:28

Nicht ganz richtig. Die wenigsten PC-Spiele sind auf für 64bit-Architektur programmiert, sondern noch auf 32bit. Das heißt, das Spiel kann maximal 3.25 (+/- ein paar gequetschte) GByte Arbeitsspeicher zuweisen. Richtig ist allerdings, dass mehr Arbeitsspeicher wichtig ist, da das Betriebssystem selbst Speicher belegt, sowie einige weitere Anwendungen im Hintergrund.

0

Es liegt eindeutig am Prozessor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DividedRelic
12.06.2014, 22:26

Danke für die schnelle Antwort. Ich wollt nur noch schreiben, dass er eine Auslastung von ca. 90-100% hat. Da ich aber nur einen AM3 Sockel hab kann ich mir keinen neuen besorgen. Würde ein phenom ii x4 965 reichen?

0

Was möchtest Du wissen?