Ticket gehabt trotzdem Strafe erhalten HILFE?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn du eine gültige Monatsfahrkarte auf deinen Namen hast, welche auch diese Fahrt mit einschließt, dann gehst du zur Bahn mit der Mahnung und zeigst die Monatsfahrkarte. (Man sieht ja auch wann sie gekauft wurde)
Akzeptieren die dies nicht (du musst meist eine Entschädigung in Höhe von 10.- bezahlen) dann kontaktiere einen Anwalt oder die Polizei.

Bleib hartnäckig und lass dir nichts einreden.

Schildere jedem der Parteien alles bis ins kleinste Detail.

Die Bahn ist das letzte!

vielen vielen dank. Das werde ich machen. PS: leider geht die monatskarte, welche ich an diesem Tag nicht dabei hatte, nicht für mich. Sie gehört meiner Mutter :/ shit

0
@ali46

Dann hättest du sie ja auch nicht benutzen dürfen, wenn du sie dabei gehabt hättest.

Vielleicht hast du ja noch dein 4,65.- als Beweis.

Ich würde das auf keinen Fall zahlen, ich habe erst vor einigen Tagen einen Schaffner erlebt, der zwei Leute aus dem Zug geworfen hat (was er rein rechtlich gar nicht darf! Ein Schaffner darf dich nicht aus dem Zug schmeißen, wenn du kein Ticket hast, er darf dir nur eine Strafe in Höhe von mind. 60€ ausstellen) ohne Personalien aufzunehmen, obwohl die wissentlich und absichtlich ohne Ticket gefahren sind.

0

Ähm, selbstverständlich darf er dich des Zuges verweisen. Die DB ist doch nicht die Heilsarmee. Lies mal die Beförderungsbestimmungen und dann reden wir weiter.

0

Was möchtest Du wissen?