Tichterbrust OP, Eltern erlauben es nicht!

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Atembeschwerden etc. finde ich ein sehr grosses Risiko und finde, dass deine Eltern richtig entscheiden. Warte bis du 18 bist, dann kannst du selbst entscheiden.

hanniaa 11.03.2014, 18:42

nur gibt es das problem dass er psychisch drunter leidet, und das ist auch schlimm.

0
hanniaa 11.03.2014, 18:42

nur gibt es das problem dass er psychisch drunter leidet, und das ist auch schlimm.

0
Steffile 11.03.2014, 18:44
@hanniaa

Mit Atembeschwerden etc. wuerde er sicher auch psychisch leiden.

1
Das ist MEIN Körper und ich finde es ist meine Entscheidung

Ja, es ist dein Körper aber es ist ebend so das trotzdem deine Eltern noch darüber entscheinden.Du musst es akzeptieren. Ich finde es zwar auch nicht gut. Ich finde das man es machen sollte und dem Kind gewisse freiheien lassen sollte. Ich hatte auch die Chance. Op mache Ops zu bestimmen ob ich möchte oder nicht. Jede Op hat ihre Risiken. Ich habe schon einige Operationen hinter mir und hätte von meinem Augenlicht, Geschmackssinn, tauber zunge verlieren könnnen oder daruch erleiden können. Alle operation haben vor und nachteile. Zu dem du wirst aber auch Schmerzen habe die wenn dan nicht ohne sind. Mit Glück hast du aber auch keine.

Was machbar ist setzt dich mit deinen Eltern zusammen. Rede mit ihnen. Sag ich worum es geht. Das es dich doch sehr belastet. Zu not gehe zum Psychologen und rede mit dem über deine Probleme. Ev kann sogar der Psychologe deine Eltern überzeugen.

Zunächst : Dass nach einer routinemäßig vorgenommenen Trichterbrust Atembeschwerden auftreten sollten ist mir neu. Das Gegenteil ist häufig der Fall. Die Vitalkapazität steigt an, da die Lunge sich besser ausdehnen kann. Zu Deiner Frage : In Deinem Alter sind die Eltern für Dich verantwortlich. Du wirst wohl bis zur Volljährigkeit warten müssen. Zum anderen: Die Aussage ( von wem auch immer ) ,dass die KK eine solche nicht notwendige OP bezahlen würden, scheint mir sehr voreilig. In einem solchen Fall wird immer ein Gutachter befragt, der zwischen Schönheits-OP und notwendiger OP entscheiden wird.

Also, ich verstehe sehr gut, dass du darunter leidest. Ich bin in deinem Alter, klar, dass du das nicht toll findest. Aber eine jede OP kann folgenschwer sein. versuch dihc mal in deine eltern reinzuversetzen, sie haben angst um dich. Ihc weiß, dass du etwas anderes hören wolltest, aber so ist es. Vllt solltet ihr euch mal alle zusammensetzen und die vor- u. nachteile einer OP besprechen und dann entscheiden. Aber das muss dir echt nicht peinlich sein oder so. es ist eine sache, wenn du das machst, weil du das willst. aber eine andere, wenn du es machst, weil du angst davor hast, nicht angenommen zu werden. Überleg auch allein nochmal genau. liebe grüße :)

Naja das einzige was mir das einfallen würde wäre neben Reden Reden Reden vll das Jugendamt wenn du dich damit Seelisch so unwohl fühlst können die da vll etwas machen

Sicher ist und wird es deine Entscheidung mal sein und vielleicht auch werden,aber sei dir ein Sicher du wirst es sehr Bereuen wenn du es machen lässt

sag ihnen genau das..und sag vieleicht noch dass sie dein leben damit zerstörren weil du dadurch eben auch psychische probleme hast.

Eine Operation ist kein Besuch beim Friseur. Operationen sollten nur in dringenden Fällen durchgeführt werden, wenn dein Arzt das für unnötig hält wird das auch seine gründe haben. Wenn du alt genug bist(24!) kannst du drüber nachdenken

Das ist MEIN Körper und ich finde es ist meine Entscheidung

wenn du 18 bist, vorher gehörst du deinen erzeugern

ich würde es auch nicht erlauben, op sind immer risiken und wenn du jetzt keine beeinträchtigungen hast

wir reden hier nicht von einer nasenkorrektur oder segelohren anlegen

Diese Frage hast Du zeitgleich bei gesundheitsfragen.net, der Tochter von GF gestellt; und das ist sie am besten aufgehoben.

Was möchtest Du wissen?