Thyronajod 50 Henning vor 8 Tagen abgesetzt und jetzt wieder nehmen? (Schilddrüsenunterfunktion)

1 Antwort

Thyronajod wird nicht bei einer "normalen" Hypothyreose verschrieben.

Lies mal den Beipackzettel und dann laß dich zu einem Radiologen oder Endokrinologen überweisen.

Laß die Tabletten sicherheitshalber weg aber besorg dir zügig einen Arzttermin.

Erstmal Danke für deine Antwort!

Hab vergessen zu erwähnen, dass ich zudem eine kleine Kropfbildung habe. Mir wurde beim Ultraschall zwar gesagt, dass es so gering sei, dass man es mit Iodtabletten "bekämpfen" kann. Mein Hausarzt hat mir deshalb Thyronajod verschrieben, um wohl beide Beschwerden zu behandeln. Das ist zumindest das, was mir stets vermittelt wurde.

0

Unregelmäßige einahme von thyronajod 75

Bei mir wurde vor ca einem viertel jahr eine schilddrüsenunterfunktion diagnostiziert seit dem habe ich thyronajod tabletten veschriebn bekommen ... mein problem ist das ich diese jodoch vergesse regelmäßig zu nehmen ist das sehr schlimm ? von meinem artzt hab ich gesagt bekomme ich soll diese auch zw6-8 uhr nehmen weip da.die schilddrüse abrbeitet aber es komm oft vor das ich diese.erst zur mittagszeit nehme hat das auswirkungen auf die wirkung das tabletten #

...zur Frage

Schilddrüsen überfunktion und Thyronajod 50 Henning

Hallo,

vor 2 Wochen war ich beim Facharzt aufgrund einer Schilddrüsenuntersuchung. Zuvor habe ich bei meinem Hausarzt eine Blutuntersuchung durchführen lassen, ein Wert war zu hoch. Mein Hausarzt sagte mir schon mal vor ab ich hätte eine SchilddrüsenÜBERfunktion. Nun war ich zum Facharzt, der sagte ich sollte Tabletten nehmen da ich auch eine vergrößerte Schilddrüse haben. Heute morgen habe ich mir die Tabletten geholt, wie bereits erwähnt Thyronajod 50, allerdings steht im Beipackzettel man sollte diese NICHT bei einer Schilddrüsenüberfunktion einnehmen. Sind und zweck der Tabletten sollte bei mir wohl sein, dass die Schilddrüse nicht weiter wächst bzw. kein Kropf entsteht. Habe jetzt schon bei meinem Hausarzt angerufen, die sagten mir das im Bericht des Facharztes diese Tabletten empfohlen werden und alles so richtig sei. Ich war etwas verunsichert und habe versucht beim Facharzt anzurufen, dieser ist allerdings zur Zeit im Urlaub. Hat jemand Erfahrung mir einer Überfunktion und diesen Tabletten? Kann man diese Tabletten trotzdem nehmen oder nochmal zum Hausarzt und auf drängen fragen ob es alles so seine Richtigkeit hat?

Grüße!

...zur Frage

Wer kennt sich mit Thyronajod 50 Henning aus Schilddrüsenunterfunktion?

Hallo :) Ich nehme seit einigen Monaten Thyronajod 50 für meine Schilddrüsenunterfunktion. Bis jetzt spüre ich leider kaum was positives außer das mein Haar wieder etwas dicker geworden ist. Natürlich kenne ich mich nicht damit aus und weiß nicht wie lange es dauert das Thyronajod 50 dazu beiträgt Gewicht zu verlieren aber bis her habe ich das Gefühl das ich anstatt des Gewichtsverlusts eher immer mehr zu nehme. An meiner Ernährung sollte es eigentlich nicht liegen dürfen. Ausserdem ist mir aufgefallen das ich seit dem ich die Tabletten einnehme, total Alkohol unverträglich geworden bin. Sobald ich den Alkohol anfange zu spüren bekomme ich totale Magenschmerzen und kann mich danach die ganze Nacht übergeben. Kann das an den Tabletten liegen oder ist es vllt doch eher Kopfsache ? Da ich dieses Problem einfach immer wieder habe.

Danke schonmal für die antworten.

...zur Frage

Ursachen, weshalb die Periode nicht kommt?

Hey.

Also, ich weiß jetzt nicht ob das so eine große Sache ist, deshalb will ich nicht direkt zum Arzt. Ich habe schon im internet nachgeschaut, aber mir ich das noch nicht klar.

Ich habe eigentlich sonst immer meine Tage länger als 4 Tagen und naja, ich verliere mehr blut als ich sollte. Ich war bereits beim Frauenarzt - Ist jetzt geklärt.

Ich sollte jetzt auch Tabletten nehmen, die dafür sorgen, dass mein Problem da nicht vorkommt. Jedoch habe ich meine Tage seit mehr als 1 Monat nicht mehr bekommen, die sollten vor 2 Wochen da sein. Ich bin nicht mal dazu gekommen, die Tabletten zu nehmen.

Nein, schwanger könnte ich nicht sein, da ich nichts mit einem Jungen hatte.

Übringes, falls das eine Rolle spielt, bin 15.

Würde mich über hilfreiche Antworten freuen, die mir sagen könnten, was das soll oder Fälle, wo das vorgekommen ist.

Danke. :)

...zur Frage

Hilfe - Thyronajod wirkt nicht mehr!?

Nehme seit 2 Jahren Thyronajod und muss ständig hochdosieren, weil ich nach einer gewissen Zeit immer wieder Symptome einer SD-Unterfunktion habe. Meine Schilddrüse wurde entfernt und meinem Gewicht entsprechend (50 kg) wäre eine Einstellung mit 75 mcg optimal. Weil diese Dosis bei weitem nicht reicht, erhöhe ich schrittweise um 25 mcg bis ca. 200 mcg - dann Überfunktion. Dann beginnt das Spiel von vorne. Gute Ratschläge auch seitens von NUK , ich müsste die eingestellte Dosis beibehalten, helfen mir nicht weiter, weil die UF-Symptome sehr heftig sind (Schüttelfrost, Panik, Krämpfe, Blasenentzündung, Husten). In meiner Not bin ich jetzt auf L-Thyroxin umgestiegen, weil ich vermute, dass das Jod die SD-Hormone blockiert? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Für Euere Nachricht vielen Dank im voraus!

...zur Frage

hashimoto und seroquel! bitte um schnelle Hilfe!

hy ich habe hashimoto und eine posttraumatische Belastungsstörung .. ich nehme 75 mikrogramm L-Thyroxin .. und seroquel prolong .. bei einem hashimoto patienten sollte der wert ja zwischen 0,3 - 1,0 liegen .. meiner ist aber mit 4,63 immer noch zu hoch ..er ist aber schon von 6,86 runtergegangen .. aber immer ende des monats geht er komischer weise immer wieder hoch .. deswegen werden die medis auch ständig erhöht.. nun ging es mir sehr gut.. und ich habe seroquel von 300 mg auf 250 mg reduziert .. das ist jetzt gut eine woche her ..mir ging es 3 Tage gut.. ohne entzugserscheinungen .. jetzt habe ich aber wieder symptome .. da es ja jetzt eh wieder ende des monats ist denke ich das es von hashimoto kommt ... es sind immer die gleichen symptome wie immer ende des monats .. nur sind sie diesmal extremer ... nun meine frage .. kann es sein das das absetzen von seroquel einfluss auf hashimoto und meinen TSH wert hat? kann es dadurch viel schlimmer werden ? oder ist das quatsch .. und es sind absetzsymptome? ich muss erst am 3.3 wieder zum blut abnehmen.. und will jetzt nicht hingehen und die hühner wild machen ..und denn sind es doch absetzsymptome .. was meint ihr ?` bitte nur HILFREICHE und ERNSTGEMEINTE antworten ! danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?