Thunfisch aus dem Pazifik (Fukushima) bedenkenlos verzehrbar?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Also von zwei Dosen Thunfisch wirst du jetzt nicht sterben. Wenn deren Strahlung so hoch wäre, dass es für dich gefährlich wäre, dürften die den gar nicht verkaufen.

Anders sieht dies natürlich aus, wenn du regelmäßig diesen Fisch zu dir nehmen solltest. Denn ständiger Konsum von leicht strahlenden Lebensmitteln kann insgesamt auch negative Folgen für deine Gesundheit haben.

Aber klar ist, dass du jeden Tag radioaktiver Strahlung ausgesetzt bist. Der Großteil wird von deiner Haut abgefangen. Verstrahlte Lebensmittel zu dir zu nehmen, ist deutlich gefährlicher als sie einfach nur neben sich liegen zu haben.

Ich persönlich habe mich dazu entschieden seit dem Reaktorunglück in Japan keinen Fisch mehr aus dem Pazifik zu kaufen. Gibt ja auch genug Fische aus dem Atlantik. Auch wenn dieses Unglück jetzt schon mehrere Jahre zurückliegt, fließt nach wie vor verseuchtes Wasser in den Ozean.

Ich an deiner Stelle würde da einfach kein Risiko eingehen, da es ja Alternativen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was würdest du lieber tun: einem aufgedruckten Text 100%-ig glauben oder ein mögliches Risiko vermeiden?

Davon abgesehen, Thunfisch ist der am meisten mit Quecksilber belastete Fisch überhaupt, Radioaktivität hin oder her und die Thunfische werden sehr alt, bis ca. 200 Jahre, Zeit genug eine Menge Toxine aufzunehmen zu speichern und weiter abzugeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das du von einer Portion Thunfisch so viel Radioaktivität aufnimmst das es gesundheitlich bedenklich ist, kann ich mir kaum vorstellen. Auch im Alltag sind wir Menschen viel öfter einer geringen Dosis Radioaktivität ausgesetzt, als wir es erwarten würden. Es ist nicht so, das der Mensch gar keine Radioaktivität aushalten kann, die Häufigkeit und Dosis macht es aus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jsspkm 17.07.2017, 14:33

Was wäre denn, wenn ich eine größere oder eine extreme Menge an einem raioaktiven Substanz aufgenommen hätte, was würde mit mir dann passsieren?

0
Seeheldin 17.07.2017, 14:35
@jsspkm

Übelkeit, Erbrechen, Durchfälle, Verlust von Haaren und Zähnen, Tod.

In den nächsten Wochen läuft "Die Wolke" auf RTL2. Da wird gezeigt, was radioaktive Strahlung bewirkt.

0
jsspkm 17.07.2017, 14:37
@Seeheldin

Und prozentual gesehen, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, das ich so einen Hauptgewinn gezogen haben könnte?

0

Auch in unserer Umwelt gibt es eine natürliche radioaktive Strahlung.

Du solltest bei Thunfisch darauf achten, dass er nachhaltig gefangen wurde. Am besten kaufst Du ihn im Biomarkt. Thunfisch gehört zu den stark von Überfischung bedrohten Arten.

Wenn Du radioaktiv verstrahlt wirst, wird es Dir schlecht gehen, aber ein drittes Auge oder den sechsten Finger bekommst Du nicht. Das blüht dann eher Deinen Nachkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jsspkm 17.07.2017, 14:32

Der stammt aus der Norma, ich denke nicht das der nachhaltig gefangen wurde. Hab auch noch schön Mozarella reingeschnippelt und bisschen Zaziki zu, aber das Risiko halt

0
Seeheldin 17.07.2017, 14:33
@jsspkm

Da die Hersteller damit auch Werbung machen, steht groß auf den Packungen drauf, woher der Thunfisch kommt und wie gefangen wurde.

Guter Thunfisch ist übrigens dann auch etwas teurer.

0
Seeheldin 17.07.2017, 14:35
@robi187

kontrollierte Mengen, Umgang mit dem Beifang, Alter des gefangenen Fischs.

1

Mensch iss deinen Thunfisch. Du isst ja nicht jeden Tag 5 Kg davon.

Und nein eine Dose mit 150g Thunfisch wird dich nicht radioaktiv verstrahlen. Und zwei auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ganz ehrlich, sind deine Sorgen deutlich überzogen. Der Pazifik ist riesig und man wird den Thunfisch sicher nicht unmittelbar vor Japans Küsten fangen. Und selbst wenn, wird es dich nicht umbringen. Und falls doch, so ein drittes Auge ist doch auch ganz nett, wer hat das schon?

Thunfisch kann man essen, wenn man nicht gerade den ganz billigen nimmt, der schmeckt nämlich sehr unangenehm. Bei Thunfisch, wie eigentlich bei allen guten Lebensmitteln, sollte man etwas mehr investieren. Gerade bei Thunfisch wirst du den Unterschied auch tatsächlich heraus schmecken.

Generell gilt Thunfisch als Schwermetall belastet und es gibt deshalb Empfehlungen, den Verzehr gering zu halten. Zudem ist gerade auch der Thunfisch wegen massiver Überfischung in seinem Bestand gefährdet. Das sollte man auch berücksichtigen. Es gibt also viele gute Gründe, seinen Thunfisch Konsum zu reduzieren und wenn man ihn kauft, darauf zu achten, dass man etwas mehr Geld dafür investiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei unseren Kontrollen und Bestimmungen ,eigentlich unmöglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte ja immer davon ausgehen, dass sowas komplett geprüft wird.

Aber seien wir mal ehrlich - geht das überhaupt? Meiner Meinung nach, muss jeder selber wissen, was er zulässt und was nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise sind die Vorschriften bzgl. Lebensmittelimporte in die EU so streng, das du den Thunfisch bedenkenlos essen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jsspkm 17.07.2017, 14:29

Aber wie wollen sie für jede einzelne Dose garantieren, das sie "sauber" ist? Wie wollen die bei Millionen von Thunfischdosen jede einzelne prüfen?

0
naundnun 17.07.2017, 14:31
@jsspkm

Es wird natürlich nur eine Stichprobenkontrolle geben. Aber wenn du danach gehst, dann dürftest du schon nicht mehr atmen bei all den Umweltgiften!

1

Ich denke schon, dass es ausschlaggebend ist, woher der Thunfisch kommt. Wegschmeißen würd ich ihn aber nicht, jetzt ist der Schaden schon angerichtet. Es hilft weder dem Fisch, noch dir, wenn der jetzt im Müll landet. Schaue einfach, dass du das nächste Mal darauf achtest woher das Essen kommt und unter welchen Umständen es angebaut oder gefangen wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jsspkm 17.07.2017, 14:28

Ich denke irgendwie, das grade in D bei Produkten aus dem Gebiet besonders acht gegeben wird, wobei sicher nicht alle Dosen mit dem Geigerzähler überprüft wird. Schwierige Sache, ehrlich gesagt, will ich den nicht mehr essen, würde ihn auch keiner Katze anbieten wollen..

0

Was möchtest Du wissen?