Thuja Hecke zu nah an der Grenze

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo

Nach meinen Recherchen hätte sie 0,5m von der Grenze weg gepflanzt werden müssen. 0,2m sind Zu wenig sagt der Nachbar und deshalb soll sie weg. STimmt das ?

Im allgemeinen ja ! aber es gibt die sogenannte Verjährungsfrist beträgt 5 Jahre § 26 Nachbarrechtsgesetz. das heißt euer Nachtbar kann keine Ansprüch gegen euch stellen.

Zudem stört es uns das die Bäume des Nachbarn deutlich über die Grenze wachsen und somit sämtliches Lauf auf unser Grundstück fällt.

Dies ist auch im Nachbarrechtsgetezt geregelt § 26. Ja er muss den Baum zürückschneiden. Sollte er dies nach mehrmaliger aufforderung nicht machen bist du rechtlich im Recht wenn du eine Fachfirma beauftragst die Äste zu entfernen und kannst dies Ihm Rechnung stellen.

Zu allem dazu hat er seine Kaninchenställe direkt an unserer Garage gestellt. Darf er dass ?

Ja das darf er leider zu eurem Leid.

Ich glaube den Rest der Fragen hatt sich mit den Antworten erübrigt.

Hoffe konnte dir helfen

MFG

Benedikt

Schau dir dazu mal die § 47, 50 und 52 des AGBGB an. Findest du ganz einfach per Google. Die Verjährung beträgt 5 Jahre, aber im Zweifelsfall würde ich mal diesbezüglich ein Beratungsgespräch mit einem Anwalt führen. Kostet nicht die Welt, und ihr seit dann wenigstens auf der sicheren Seite.

Was möchtest Du wissen?