Thrombosestrümpfe nach Kreuzband-OP wirklich notwendig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo birdy Ich würde dir die Strümpfe zwar empfehlen, absolut notwendig sind sie allerdings nicht. Nach einer Kreuzbandplastik sollte man früh, nach Massgaben der Beschwerden bewegen, was zusammen mit der Antithrombosespritze ausreichen sollte. Ausserdem legst du wahrscheinlich 2-3x täglich dein Bein in eine Bewegungsschiene?!?

Die Strümpfe haben aber noch einen weiteren Nutzen: Das Bein kann weniger anschwellen. Und übrigens, ATS sollen eng sein, nur so wirken sie optimal.

Gute Besserung!

Vielen Dank für die Antwort. Ich habe am Dienstag meinen nächsten Termin beim Arzt, bis dahin werde ich die Strümpfe jetzt noch tragen, dann frage ich meinen Arzt nochmal, ob sie unbedingt notwendig sind. Ich gehe dann auch wieder zur Schule und werde mich viel bewegen. Ich habe nur am ersten Tag eine Gipsschiene getragen und muss seitdem dauerthaft eine Orthese tragen! ;)

Danke!

0

Die Operation ist erst wenige Tage her und wie du selber schreibst liegst du noch überwiegend im Bett, hast zusätzlich eine Wunde. Erst recht , wenn du noch spritzen musst, TRAGE die Strümpfe. Sie helfen viel. Es ist ja nicht für immer. Glaube mir, ich habe meine Lungenembolie nach Beinvenenthrombose hinter mir und ÜBERLEBT. Kann auch wirklich anders ausgehen. Frage den Arzt beim nächsten Termin wie lange du die tragen sollst, dann hast du ein Ziel vor Augen ;-)

Also so lange du noch überwiegend liegst, solltest du die Strümpfe auf jeden fall anlassen

Das erhöht aber nunmal das Risiko einer Thrombose. Natürlich kannst du sie weglassen, aber wunder dich nicht, wenn es schief geht.

Hallo,

es stimmt, es ist ganz unangenehm die Strümpfe zu tragen. So wie ich das aus deiner Frage entnehme, sollen sie nur eine Stützwirkung bezwecken. Halte es etwas aus und werfe sie dann weg.  Der Sommer ist ja vorbei und es ist nicht ganz so unangenehm.

Alles Gute

Was möchtest Du wissen?