Thrombosespritzen nach Kreuzbandriss nötig?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn dir der Arzt die Spritzen verschreibt musst du sie unbedingt nehmen.

Ich versteh dass dir das nicht gefällt aber es ist ganz ehrlich nach der ersten Überwindung kein Problem mehr.

Schau dir auf Youtube ein Video an in dem diese Spritzen genau erklärt werden. Ich hatte dieses hier:

und es hat mir sehr geholfen weil man richtig mitmachen kann ohne Angst etwas falsch zu machen. Klingt seltsam irgendjemandem beim Spritzen zuzusehen aber hilft wenn man unsicher dabei ist.

Ansonsten kann man noch sagen dass es wirklich nicht weh tut. Auch wenn du mehrere Anläufe brauchst weil du dich nicht traust das Teil zu versenken, wenn du es geschafft hast wirst du lachen weils echt pipifatz ist. Ein Pickel ausdrücken tut mehr weh :) Also viel Erfolg, Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FragenmitJ
16.05.2017, 22:26

Danke für die Antwort:)

0

Ärzte verschreiben diese spritzen manchmal obwohl es nicht wirklich nötig ist.
Google mal nach "thromboseprophylaxe" und da wirst du sehr vieles finden.
Informier dich gut über diese Prophylaxen und rede darüber mit deinem Arzt und schau ob es auch ohne geht :)

Aber vergiss nicht das so Spritzen auch einen Grund haben. Also rede definitiv mit deinem Arzt darüber und lass es nicht auf eigene Faust einfach weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die Spritzen sind nötig...

... um das Risiko einer Thrombose - und einer dadurch möglichen Lungenembolie zu verringern (Lungenembolie kann tödlich sein!)

Durch die (geplante) OP selbst, aber vor allem durch die danach folgende geringe(re) Bewegung des Beines für einige Tage erhöht sich das Thrombose-Risiko.

Und die Spritzen verhindern dies.

Alternativ kannst du deinen Arzt auch nach Tabletten mit einer ähnlichen Wirkung fragen (z.b. Xarelto). OB das für DICH in Frage kommt, muß dann dein Hausarzt oder der Operateur beurteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beangato
16.05.2017, 23:40

Genau, ich hatte diese Xarelto - war damals sozusagen "Versuchskarnickel" ;)

1

Ob sie nötig sind, sagt Dir der Arzt.

Es gibt aber Alternativen. Ich selbt bekam Tabletten nach dem Einsatz meines Hüft-TEPs. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird Dir hier bestimmt kein Arzt antworten - also glaub bitte keiner Antwort. ABER: Wende Dich an Deinen Arzt und frag ihn danz direkt - der wird Dir die richtige Antwort geben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beamer05
16.05.2017, 23:32


Es wird Dir hier bestimmt kein Arzt antworten

Du erlaubst bitte, daß ich SELBST entscheide, wem ich hier antworte - und nicht Du!

Woher meinst Du, alle Teilnehmer hier zu kennen?


Sprich doch bitte also (nur) für Dich und maße dir nicht an, zu beurteilen, was die hier schreibenden Ärzte (es gibt einige bei gf) tun oder lassen!


Danke!

1

Was möchtest Du wissen?