Thrombose trotz Heparin-Spritzen und Kompressionsstrümpfen nach OP?

5 Antworten

Es ist höchst unwahrscheinlich, dass Du trotz Heparin (Blutverdünner) und Kompressionstrümpfen eine Thrombose hast. Ich würde trotzdem mal zum Arzt gehen, es ist nicht normal, dass diese Stelle heiß ist und pocht. Das hört sich nach einer Entzündung an. Alles Gute. lg Lilo

Trägst Du diese Strümpfe etwa auch nachts? Vielleicht hat sich da eine Falte gebildet und drückt permanent auf die OP-Wunde und das hat sich jetzt entzündet. Nachts kannst Du die beruhigt auslassen.

7

Ja ich trage sie auch nachts, das wurde mir so gesagt... Ich muss nachts auch eine Schiene tragen, damit sich das Knie nicht ungewollt verdreht : / Aber auf jeden Fall danke für deine Antwort! :)

0

Eine Thrombose ist auch unter Heparin möglich, aber (besonders in deinem Alter) eher ungewöhnlich (die Anti-Thrombosestrümpfe haben eine untergeordnete Wirkung). Das kann aber nur ein Arzt beurteilen.

Wie meine Vorredner schon schreiben - geh am besten zum Arzt.

Thrombose unter Prophylaxe ist nicht wahrscheinlich aber dennoch möglich. Eine Entzündung kann es ebenso sein wie diverse andere Sachen.

Dein Arzt macht einfach einen Ultraschall deiner Beingefäße und klärt innerhalb weniger Minuten ab, was hier niemandem gelingen wird aus der Ferne. 

Was möchtest Du wissen?