Thrombose In der Wade

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sofort einen festen Kompressionsverband anlegen , damit die Thrombose nicht weiter ins Bein nach oben wächst und unter Umständen in die Lunge geht und dort die berüchtigte Lungenembolie auslöst. Gleichzeitig Heparin spritzen , 2 x täglich " Körpergewicht" z.B. Clexane 2x7o bei 70 Kg Körpergewicht. dann Marcumar für 3-6 Monate. Aber die Wadenvenen-Thrombose ist die" mildeste" von allen-darf aber eben nicht wachsen. Kompressionsverband hilft immer !Ullrich Katz Leitender Arzt Klinik am Ruhrpark Bochum Wund-Und Thromboseklinik

Blos keine schmerzmitel die nicht verordnet wurden! ich hatte eine Becken-leiste Thrombose und lag 6 wochen auf der intensivstation weil es sich zu einer lungenembolie ausgeweitet hat. wenn es so schlimm wird das sie es nicht aushält, oder fieber bekommt, notarzt rufen! ist echt gefährlich und nicht mit zu spaßen. ich nehme auch phenprohamma 3 und meine spritzen wurden schon abgesetzt. bei einer thrombose die noch frisch ist -> ich durfte NICHT aufstehen(auch nicht sitzen), bein hochlagern.

Was möchtest Du wissen?