Thrombose, Falithrom

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe auch diesen Gen-Defekt und nehme keine Medikamente. Hast Du Dich schon mal in einer Gerinnungssprechstunde,z.B. MHH, vorgestellt ?????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Froschi83
10.07.2011, 14:16

nein noch nicht. wurde mir aber auch schon geraten. habe die thrombose auch erst bekommen nachdem ich mit der pille angefangen hatte. was mich nur ärgert ist, das mein arzt meint ich müsse das immer nehmen ohne mir mal so einen test anzubieten...

0

ca.8% der Bevölkerung haben diesen Gendefekt = Faktor V Mangel (" Faktor Fünf Mangel " , also ist es ein häufiger Gen-Defekt. Damit erhöht sich das Risiko eine Thrombose zu erleiden auf das ca. 8fache. Sie hatten schon eine schwere Bein -Beckenvenen-Thrombose in jungem Alter und per se ein deutlich erhöhtes Risiko durch die Venenvorschädigung eine neue Thrombose zu bekommen ! Sie hätten nie eine Pille nehmen dürfen , denn diese hat das Risiko auf das 40 fache erhöht ! Und vor 9 Jahren kannte man den Defekt schon- hier hätte ihr Arzt beraten können und auch müssen ! Und jetzt ist es sicherer lebenslang Marcumar oder Falithrom zu nehmen , als eine neue " Rezidiv" Thrombose zu bekommen-trotz der Nebenwirkungen . Und wenn sie Kinder kriegen wollen , dann müssen sie sofort Heparin spritzen und sofort Marcumar , bzw. Falithrom absetzen-aber sie sollten sich einen Profi als beratenden Arzt suchen . Ullrich Katz Chefarzt Klinik am Ruhrpark Fachklinik für Venenerkrankungen Wundklinik Thromboseklinik Bochum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?