Thrombose beide Beine blau?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

eine thrombose muß nicht gleich geschwollene oder blaue beine bedeuten ,zuerst sieht man sie äußerlich nicht , der arzt kann sie nur ertasten das tut dann weh,denn der thrombos sitz in den tiefer liegenden gefäßen ,wenn es zur verfärbung kommt sollte man auf dem schnellsten weg einen arzt aufsuchen ,aber eigentlich schon wenn die schmerzen beginnen ,denn es kann gefährlich werden , es kann einseitig oder beidseitig auftreten ,

Nur an dem einen Bein mit dem Thrombus. Und es müßten ein paar mehr Symptome dabei sein: geschwollen, erwärmt, gerötet und das Blau ist eher marmoriert und verhärtet.

Kommt drauf an wo der Thrombus sitzt. Meist entsteht er ja in den kleineren Gefäßen. Ist er groß genug, kann er aber auch in einem größeren Gefäß stecken bleiben.

Eine Thrombose geht aber meist auch mit Schmerzen und noch anderen Symptomen einher.

Eine einfache Zyanose (Blaufärbung) der Beine kann auch durch andere Mangeldurchblutung entstehen. Z.b. Raucherbeine, Übergewicht, etc.

Ok danke , also bei mir ist es so dass ich manchmal nach dem duschen oder nach langem sitzen und wenn ich dann aufstehe meine beiden Beine blau werden, dies geht aber nach kurzer Zeit wieder weg.

Was möchtest Du wissen?