Thrombose auch bei Kinder?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ob Kinder auch Thrombose bekommen können weiß ich jetzt nicht.

Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr die 7 Stunden mit Kind voll durchfahren werdet. Die Kinder bzw das Kind kann nicht so lange stillsitzen. Daher sind mindestens 3 Pausen einzuplanen. Da bewegt sich das Kind, und das mindert die Gefahr von einer Thrombose schon einmal deutlich.

Außerdem sind Kinder doch eh immer am Zappeln ;)

honda 15.06.2010, 21:07

Die Pausen sind unerlässlich...pinkelpause!!

0

Ja jeder kann Thrombose bekommen, aber das heist das ein Gerinnsel sich bilden muss. Meist wenn die Venen defekt sind oder nach Brüchen besteht die Gefahr. Keine Angst bei Gesunden Kindern nicht so schnelle Gefahr. Wenn dann halt alle zwei Stunden Pause von gut 20 min. mit Toben dann ist schon Prophylaxe und Gefahr gebannt. lg Samone

bei kindern ist die gefahr von thrombose noch nicht so groß da diese noch nicht mit verschmutzetem blut und aterienverkalkung zu kämpfen hatten. trotzdem würde ich zur sicherheit in den pausen kleine spaziergänge mit den kinder machen nur um die durchblutung der beine wieder optimal anzuregen. lg hinata

Wenn wir zu meinen Schwiegereltern fahren (820 km) dann mache ich es immer so, daß wir nach 300 und 600 km anhalten und Pause machen. Dann natürlich nicht auf dem Autobahnrastplatz sondern runter von der Autobahn und die Pause auf einen Autohof verlegen. Da gibt es oft MC-Donalds oder BurgerKIng. Da dürfen meine Kidis ne halbe Stunde toben und dann gehts weiter. Je wärmer das Wetter ist umso mehr Pausen solltest Du machen. Ob das jetzt Thrombose geben kann, weiß ich allerdings auch nicht.

Macht alle 2 Stunden eine Pause und jagt die Kinder über den Parkplatz, dann ist alles ö.k.

Davon habe ich noch nie gehört. Aber sie sollten auch nichts einengendes tragen. Und natürlich sollte man regelmäßig eine Pause machen. Echt wichtig und hilfreich. Gerade auch für den Autofahrer!

Was möchtest Du wissen?