Thrombose - wie selbst behandeln?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Erstmal sollte ein Arzt die Thrombose auch diagnostizieren und nicht Dr. Google. Dann kann es lebensgefährlich sein, mit einer Thrombose rumzulaufen. Ich hatte deswegen 1994 eine Lungenembolie, zum Glück habe ich es überlebt! Eine Thrombose behandelt man auch nicht selbst, da wird je nach Ausmaß und Lage Heparin gegeben, mit Marcumar oder Xarelto behandelt oder bei großer Emboliegefahr im Krankenhaus eine Lysetherapie gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tamtamy
12.07.2017, 13:24

Gute Antwort!

2

...ob Lust oder nicht, bei Verdacht auf so etwas geht man sofort zum Arzt, im eigenen Interesse.

...Außerdem könnte es womöglich auch etwas anderes sein, dass sich auch behandelt gehören würde, und wenn, dann richtig.

Krankheiten nehmen keine Rücksicht - weder auf eigene Wünsche oder noch auf Unlust von einem selbst.

Eine Thrombose können Sie normalerweise auch gar nicht selbst behandeln.

Wann das "ernst" werden würde, ist so, und ohne ärztliche Untersuchung, auch nicht voraussagbar. Ich würde sagen, schlimmstenfalls jederzeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Thrombose kann von selbst verschwinden; andererseits, wenn sich der Pfropf löst, kann von jetzt auf gleich eine Lungenembolie eintreten und das ist lebensgefährlich.
Auf jeden Fall Rücksprache mit einem ARZT!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst anhand von selbst angelesenen Internet-Informationen keine Eigendiagnose erstellen. Was glaubst du wohl, warum Ärzte ein langjähriges Studium absolvieren müssen, bevor sie an die Patienten herangelassen werden?

Da du also nicht weißt, ob du eine Thrombose hast und es nur eine laienhafte Vermutung von dir ist, kannst du gar nicht therapiert werden. Außerdem ist hier ein Laienforum. Nicht einmal ein seriöser Arzt würde im Internet ohne Untersuchtung eine Ferndiagnose erstellen, geschweige, dir ein Hausmittel oder eine Therapie empfehlen, wenn die Ursache deiner Beschwerden unbekannt ist.

Alles, was du als "Eigentherapie" unternimmst, kann deine Beschwerden und eine eventuelle Krankheit verschlimmern und deine Heilungsschancen verzögern oder sogar unmöglich machen.

Wenn du hier unterschiedliche Ratschläge von LAIEN bekommst, kannst du gar nicht beurteilen, was richtig und was falsch ist.

Du gehst ein hohes Gesundheitsrisiko ein, wenn du nicht zum Arzt gehst. Aber das ist dann letztlich dein Problem.

Mein Rat: Ein SOFORTIGER Arztbesuch. Das Internet ersetzt keinen Arztbesuch!

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine unbehandelte Thrombose kann zu einer lebensgefährlichen Lungenembolie führen! Sofort zum Arzt!

Falls du dich irrst, warst du halt einmal umsonst beim Arzt! Egal!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo hast du denn die Thrombose und wie hast du sie diagnostiziert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du eine trombose hast, mußt du sofort zum Arzt gehen, lebensgefährlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Beschwerden hast und danach gegoogelt hast, ist das der falsche Weg.

Geh zum Arzt, auch wenn du keine Lust dazu hast. Bestätigt sich eine Thrombose, dann kann das lebensgefährlich sein.

Entschuldige, aber wie kann man nur so leichtsinnig sein.......?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie hast du deine "Thrombose" denn selbst diagnostiziert?

Geh zum Arzt, falls es wirklich eine sein sollte kann das verdammt gefährlich werden!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh bitte sofort zum Arzt, kann gefährlich werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und der diesjährige Darwin-Award geht an...................Anonym0978

Dir ist klar was eine Thrombose ist?? Geh zum Arzt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?