Those Floridas, Bavarias and Kents Make gentlemen wear shorts but don't make gents?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zunächst geht es um verregnete England im Allgemeinen und das wohl noch regenreichere Manchester im Besonderen. Und die daraus resultierende Gemütsverfassung der Engländer,geprägt durch den Mangel an Sonne und die Unmöglichkeit,die gelassenen Sommerrituale anderer Völker nachzuahmen. (Der Convertible,also das Cabrio,bleibt in der Garage,die AfterSun-Lotion ungenutzt,kurze Hosen sind nutzlos,genau wie der Deckchair,also Strandstuhl.)
Und die nur selten auftauchende Sonne führt mehr zu Melancholie und Enttäuschung,weil sie nie lang genug bleibt,die Menschen kurz "reizt",dann aber verschwindet,bevor sich die entsprechende Stimmung einstellen kann. Stereotypen - Regen in England,Melancholie,die Stimmung im gebeutelten Manchester,(musst Du mal im Zusammenhang mit dem Niedergang der engl.Industrie/Maggie Thatcher/Manchesterkapitalismus sehen.)
Ist das schon ein bisschen gut? :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?