Thombose und Verhütung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Moment, Moment - du hattest eine oberflächliche Venenthrombose, ausgelöst durch diese Kanüle.

Hormonelle Verhütungsmittel, das Evra-Pflaster ebenso wie alle anderen östrogenhaltigen Verhütungsmittel, erhöhen das Risiko einer tiefen Venenthrombose. Das ist eine andere "Baustelle". Bei einer tiefen Venenthrombose hast du keine blaue Linie, du hättest Schmerzen im Bein.

Bitte sprich nochmal mit deinem Frauenarzt; eventuell kann er aufgrund deiner Vorgeschichte eine spezielle Untersuchung deines Gerinnungsstatus machen.

Wenn du ein erhöhtes natürliches Thromboserisiko hast (die häufigste Ursache dafür ist eine sogenannte Faktor-V-Leiden-Mutation) solltest du lieber östrogenfrei verhüten.

Kommentar von Mareikekuhner
28.01.2016, 21:07

vielen dank, beruhigt mich schon etwas . lg

0

Ich hatte auch eine Thrombose und bekomme nun Jubrele,die ist zugelassen bei Thrombosen.Frag deinen Arzt mal,was er davon hält.

Ich würde den Arzt anrufen und ihn noch mal fragen.

Pflaster ab machen und morgen einfach mal bei deinem FA rein schauen!

Kommentar von Mareikekuhner
28.01.2016, 21:00

meinst du ich kann das einfach so abbrechen?

0
Kommentar von Peppi26
28.01.2016, 21:02

wenn du Angst hast das du Thrombose bekommst dann ja!

0

Was möchtest Du wissen?