Thioharnstoff verbrennen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das lässt sich vermutlich nicht bei Google finden, weil die Verbrennung nicht stöchiometrisch ist und von den genauen Parametern abhängt. Klar ist Folgendes: H-Atome verbrennen zu H2O und C-Atome zu CO2.

Aus S-Atomen wird zumeist SO2 und etwas SO3.

Aus N-Atomen wird zunächst NO, dann NO2 und später letztendlich N2 . Das dauert aber sehr lange, läuft in höheren Luftschichten ab und benötigt das Sonnenlicht.

Außerdem entsteht zumeist auch HCN in nennenswerter Menge. Bei praktisch jeder Verbrennung eines Stoffes der C-N-Bindungen enthält, entsteht auch HCN.

0

N2H2 (Diimin) gibt es tatsächlich, allerdings ist es nur bei sehr niedrigen Temperaturen stabil. Bei einer Verbrennung wird es definitiv nicht entstehen. Ich denke auch, dass der vorhandene Stickstoff entweder zu elementarem Stickstoff oder zu den erwähnten Stickoxiden oxidiert wird.

ich hatte die Überlegung ob H2N2 ein Produkt ist, aber ich weiß nicht ob es das gibt...

Das gibts schon, aber nicht in dem von Dir gemeintem Sinn. H2N2 ist ein Subtypus des Grippevirus.

Also ich würde einfach gerne wissen ob H2N2 existiert und ob es bei der Verbrennung entstehen kann...

Nein. Stickstoff-Wasserstoff-Verbindungen sind Ammoniak NH₃, Hydrazin N₂H₄ und Stickstoffwasserstoffsäure HN₃. Die entstehen aber bei der Verbrennung von Thioharnstoff nicht, da entsteht aus dem Stickstoff entweder das Element (bei niedriger Temperatur) oder eines seiner Oxide.

Was möchtest Du wissen?