Thesaurierende Fonds versteuerung?

3 Antworten

Realisierte Kurszuwächse, ebenso wie Dividenden und Zinsen sind Einkünfte aus Kapitalvermögen und unterliegen nicht der Freistellung auf Spekulationsgewinne nach §§ 23 ff EStG, sondern dem gesonderten Einkommensteuertarif nach § 32d EStG (Abgeltungssteuer / Kapitalertragssteuer).

Die Steuer fällt bei Realisierung der Kursgewinne an.

Bitte befasse dich mit den Auswirkungen des Investmentsteuerreformgesetzes, welches zum 01.01.2018 Änderungen am Investmentsteuergesetz einführt.

Stichwörter hier: Basiszinssatz und Vorabpauschale.

Aktuell: Bei thesaurierenden Fonds musst Du jährlich die ausschüttungsgleichen Beträge versteuern. Beim Verkauf dann die Erlöse aus dem Kursgewinn abzüglich der bereits versteuerten ausschüttungsgleichen Beträge.

Ab 2018 musst Du jährlich den Wert des Fonds multipliziert mit dem Basiszinssatz und einem weiteren Faktor (zwischen 0,7 und 1) versteuern.

Zinsen + Dividenden + Kursgewinne müssen versteuert werden. Die Banken sind dafür zuständig es richtig auszuweisen und die Steuern bei Anfall oder beim Verkauf ans Finanzamt direkt abzuführen. 

Was möchtest Du wissen?