Therpeuten mit 16?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du kannst zum Psychiater gehen, aber der ist wahrscheinlich nicht zuständig für dich. Psychiater sind keine Psychotherapeuten.

geh doch erst mal zu einer Psych. Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche. Die gibt es in jedem Ort. Dort arbeiten nicht selten auch therapeutisch geschulte Fachkräfte. Das Angebot ist kostenlos, die Fachkräfte haben Schweigepflicht und Jugendliche müssen auch nicht lange warten.

du kannst auch hierhin gehen:

www.bke-jugendberatung.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt viele Psychiater, Psychologen und Psychotherapeuten, die sich auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen spezialisiert haben. Du kannst einfach dort einen Termin vereinbaren und ein Vorgespräch führen. Wenn du krankenversichert bist, übernimmt das deine Krankenkasse. Sollte der Arzt oder Therapeut feststellen, dass eine weitere Behandlung notwendig ist, werden auch diese Kosten von der KK übernommen.

Möglicherweise musst du beim ersten Besuch einen gesetzlichen Vertreter mitbringen, da du noch minderjährig bist. Bin mir dabei aber nicht ganz sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da musst du nichts mit dem Jugendamt regeln . 

Zahlen musst du auch nichts.

Du kannst entweder die von deinem Hausarzt eine Überweisung holen und dann einen Termin beim Psychiater ausmachen oder direkt bei einem Psychiater einen Termin ausmachen.

Viel Erfolg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist ein junger Mensch und wenn du sogar von dir aus Hilfe suchst, dann solltest und wirst du auch welche bekommen. Da du nicht genau schreibst, um was es geht, kann ich nicht sagen, was zu dir passt: im Zweifelsfall bei einer Beratungsstelle anrufen, die gibt es in Deutschland "Flächen-deckelnd" und diese könnte mit der Angabe deines Wohnortes leicht im Internet mit einer Suchmaschine gefunden werden. Meist arbeiten dort Pädagogen, Sozialarbeiter und Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeuten - also ein kompetentes Team. Auch wenn du anonym anruft, kannst du erfragen, was zu tun ist. Kosten trägt das jeweilige Jugendamt.

Dann gibst die Kinder und Jugendlichen Psychiater. Diese haben Medizin studiert und verschreiben beispielsweise auch Medis, sind für Gutachten usw. da und meist arbeiten bei diesen auch Pädagogen, Sozialarbeiter  (und selten auch Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeuten) im Team. Hier gibts auch Therapie. Zahlt die Krankenkassen. 

Zudem gibt es Kinder- und Jugendlichen Psychotherapie. Diese haben Psychologie oder Pädagogik / Sozialarbeit studiert und die Apporbation gemacht, entsprechend sind sie also "psychologische Ärzte". In Deutschland gibt es drei Formen: Verhaltenstherapie und Tiefenpsychologie / Psychoanalyse, die von der Krankenkasse bezahlt werden. Hier wird Psychotherapie bis 21 Jahre gemacht. Hier kannst du dir auch telefonisch einen Termin geben lassen und deine Anliegen vorab besprechen. Die Krankenkasse zahlt. Allerdings müssen bei Kindern unter 18 Jahren den Antrag auf Psychotherapie unterschreiben. Gibt es da Probleme, helfen die Psychotherapeuten bestimmt dabei weiter. Ab dem 1. April haben auch Psychotherapeuten eine Sprechstunde. 

Soweit ein Überblick. Alles Gute!  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn dein hausarzt der meinung ist du brauchst eine beratung, bekommst du da eine überweisung hin - kostet dich dann nix

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von plutonisch
04.03.2017, 12:17

Du brauchst gar nicht zum Hausarzt. Das kannst du dir sparen. Überweisungen sind auch nicht mehr notwendig.  

1

du läßt dich von deinem Hausarzt überweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von plutonisch
04.03.2017, 12:18

brauchst du gar nicht. Warum zweimal vorsprechen? Macht keinen Sinn und meist keinen Spaß ;-)

1

Was möchtest Du wissen?