Thermomix TM lohnt sich`s?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Teuer" und "sich lohnen" sind sehr relative Begriffe. Das kann auch nur jeder für sich selbst und für seine Lebenssituation  entscheiden.

Ich kann nur für mich sprechen: Wir sind ein 3 - 4 Personen-Haushalt. Mein Mann und ich sind beide berufstätig und unser Sohn ist 10. Ab und zu isst mal meine Schwiegermutter mit.

Früher war mit Kochen immer eine Last. Ich scheute den Zeitaufwand und die "dreckige" Küche, nach Benutzung vieler Töpfe usw. Habe aus Zeitmangel, Fantasie- und Lustlosigkeit gerne mal zu Fix-Tütchen gegriffen.

Vor ca. 1,5 Jahren schafften wir uns den TM 5 an. Nach einer Vorführung war auch mein Mann sehr angetan.

Ja, es war eine Anschaffung, die wir uns des Geldes wegen sehr gut überlegt haben. Auch mein Mann hatte die Befürchtung, dass nach anfänglicher Begeisterung das Teil unbenutzt in der Ecke stehen würde.

Aber diese Befürchtung ist absolut nicht wahr geworden. Mein Kochverhalten hat sich total verändert. Ich habe seit dem nie wieder ein Fixtütchen benutzt (mit einer Ausnahme für ein Partyrezept ohne TM ;-) ).

Wir lieben das Dampfgegarte Gemüse und die Kartoffeln. Diese schöne Konsistenz und der volle Geschmack sind herrlich. Ich backe mittlerweile sehr oft mein Brot selber. Früher habe ich auch schon oft versucht Brote zu backen, aber nie mit diesem durchschlagenden Erfolg. Meine ganze Familie freut sich immer schon darauf. Unvergleichlich lecker.

Es gibt so viele Rezepte. Einige Dinge gehen mal eben in wenigen Sekunden.

Für mich vorteilhaft finde ich vorallem, dass, wenn er erst mal läuft, man die Hände für andere Dinge frei hat. Natürlich muss man das Gemüse usw putzen und vorbereiten, ganz normal. Aber dann kann dann einfach zwischendrin schon mal alles aufräumen, den Tisch decken, den Sohn aus der Schule abholen, Wäsche aufhänge, lesen, telefonieren, oder, oder, oder. Man muss nicht unnötig am Herd stehen zum Rühren und Aufpassen usw.

Natürlich muss man für sich herausfinden was einem schmeckt. Ich hatte durchaus auch schon Dinge, die mir nicht so gut geschmeckt haben, oder man passt hier und da schon mal die Garzeit an usw. Aber an und für sich, kann nix mehr schief gehen. Die Rezepte aus den Kochbüchern sind alle perfekt. Dazu gibt es noch 1000e Rezepte im Internet. Man wird eigentlich nie fertig mit ausprobieren. Und mittlerweile entwickel ich auch ein bisschen meine eigenen Rezepte oder wandle welche um. Also, dass das nichts mit "Kochen können" zu tun hat, stimmt so nicht so ganz.

Das hat sich für mich also wirklich sehr geändert. Ich koche fast nur noch frisch und viel, viel vielseitiger.

Aber man muss natürlich auf das Gerät einlassen und auch Spaß daran haben. Sonst ist er wertlos.

So Werbung ende ;-))) (bin übrigens keine Beraterin, nur Nutzerin)

16

Diese Antwort ist mir aus dem Herzen gesprochen. Das hätte ich nicht besser schreiben können.

3

Dein Mann kann dann zwar den Thermomix evtl. bedienen, d. h., aber noch nicht, das er dann auch kochen kann .-)

Denn richtiges kochen muss man erst einmal Schritt für Schritt lernen.

Deine Frage lässt sich so pauschal nicht beantworten, denn es kommt drauf an, ob du deinen TM regelmäßig benutzt, wie du damit zurecht kommst, u.s.w.

Es kann schon eine enorme Ersparnis sein, aber ebensogut kann man auch traditionell auf dem Herd kochen.

LG Pummelweib :-)

5

Ja, hast wahrscheinlich Recht, kochen muss man lernen oder lieben;-))

0

Ich habe bisher nicht selbst gekocht und kaufte mir den Thermomix, da mich das Prinzip des "Computer guided cooking" interessiert hat. Es ist ein erstklassiges Gerät, leicht zu reinigen und es funktionieren die Rezepte aus den Kochbüchern mit Chip. Mein Sohn ist 13 und kocht jetzt ebenfalls. Meine Freundin ist eine gute Köchin und lächelt über unser neues Spielzeug. Warum nicht. Es macht Spass. Wir verwenden die Website um eine Einkaufsliste zu erstellen und kaufen dann genau das, was wir brauchen. Es erinnert mich ein wenig an Apple. Teuer, eingeschworene Fangemeinschaft, aber es FUNKTIONIERT. Also meine Empfehlung: kauft euch das Ding.

Thermomix- Pro und Contra- welches Modell?

Ständig lese und höre ich vom Thermomix. Mittlerweile hat ja fast jeder so ein Teil und ich frage mich nun was daran so toll ist. Da viele über 1000€ ausgeben für so ein Ding muss das ja wohl irgendwas außergewöhnliches können.

Ich hab schon Videos davon bei YouTube angesehen aber ich weiß noch nicht was ich davon halten soll. Ich weiß nicht ob das Teil sein Geld wert ist.

Ich koche sehr ungern. Ich hab einfach kein Händchen dafür, es ist mir zu viel Aufwand und zu viel Sauerei in der Küche. Wird es mit einem Thermomix leichter und angenehmer?

Welcher bietet sich zum Einstieg an? Ich schwanke zwischen dem 3300 (gebraucht ab 80€)und dem 21( gebraucht ab 150€). Der 5 ist erheblich zu teuer (gebraucht ab 1000€) und auch der 31 ist mir noch zu kostspielig (gebraucht ab 700€ aufwärts).

Was sind die Vorteile eines Thermomix? Und welche Argumente sprechen dagegen? Was sind eure Erfahrungen damit?

Der größte Vorteil am TM5 ist für mich ja diese Schritt für Schritt Führung durch das Rezept. Wäre für einen Koch-Looser wie mich ja ideal aber wie gesagt ist der TM5 VIEL zu teuer.

...zur Frage

Findet ihr den Vorwerk Thermomix TM5 zu laut?

Aufgrund des schwachsinnigen Tests von Stiftung Warentest möchte ich euch fragen ob ihr den zu laut findet denn Stiftung Warentest hat den Thermomix auf Platz Vier was meiner Meinung nach völliger Unsinn ist denn sie haben den Thermomix mit Getreidekörner und Stufe 10 getestet und gesagt er sei laut, klar ist Stufe 10 laut aber da man das nicht so oft verwendet und dann sowieso nur 10 Sekunden halte ich das Testergebnis für mega übertrieben ich habe den Tm5 auch und ich finde ihn nicht laut. Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Ich will mich gesünder ernähren und kochen lernen. Wie kann ich mir in schnellster Zeit viel Wissen dazu aneignen?

Kochkurse kann ich mir nicht leisten und eine Ausbildung zur Köchin auch nicht da ich Krankenschwester mit Leib und Seele bin

...zur Frage

TM ( Küchenmaschiene Thermomix ) 21 Überhitzung?

Hallo liebe Comunity,

Ich besitze schon über 10 Jahre den TM (Thermomix) 21. Das ist das Vorgängermodell des TM 31. Eigentlich bin ich damit auch zufrieden, aber seit ca 3 Jahren macht er beim Kochen Probleme: Also nehmen wir an ich will Marmelade Kochen. Also gebe ich alles in den Mixtopf, stelle 12 Minuten ein und drehe die Temperatur auf 100° C. Das geht dann auch, aber nach 5 - 6 Minuten fängt er an zu Piepsen und zeigt dieses Zeichen an : [ 8 ] . Das heißt der Thermomix ist überhitzt, und ich muss in ausschalten. Bis er wieder abgekühlt ist, und man weiter kochen kann geht es aber ca. eine halbe Stunde, und bis dahin ist meine Marmelade auch fast wieder abgekühlt. Also bleibt mir nichts anderes übrig, als die Marmelade halbfertig in Gläser abzufüllen.

So jetzt habe ich mal den Kundencenter von der Firma (Vorwerk) kontaktiert, und gefragt ob sie das Problem kennen, bzw. wissen woran das liegt. Die haben mich erstmal gefragt ob ich auf meinem Haus eine Solaranlage (Photovoltaik Strom) installiert habe. Das bestätigte ich, und dann sagten die mir dass das daran liegen könnte.

Wenn das tatsächlich der Grund Ist, (Was ich mir aber nicht vorstellen kann) bin ich nun schlecht dran, denn ich kann ja nicht wegen meinem Thermomix diese teure Solaranlage abmontieren!

Hat Jemand vielleicht das selbe Problem, oder weiß woran das liegt ?

Ich bin um jede Antwort dankbar!

...zur Frage

Energy Drinks kochen?

Hey.

Kann man einen Energy-Drink von der Wirkung her verstärken, wenn man ihn kocht?

Bitte HILFREICHE Antworten ; )

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?