Thermische Solaranlage einfrieren im Winter?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Inn Deutschlan laufen thermische Solaranlagen in der Regel mit einem Frostschutzgemisch (Solarflüssigkeit). Je nach Standort reicht dies für 10 - 30° MINUS.

Alternativ gibt es sogenannte Drainback-Anlagen die bei Überhitzung, bzw. Nichtbetrieb (nachts) leer laufen und die gesamte Flüssigkeit sich im Keller (Speicher) geschützt befindet.

Tagsüber arbeiten Anlagen in der Regel bei so einer klirrenden Kälte, weil dann fast immer strahlender Sonnenschein herrscht.

http://www.oeko-energie.de/

Die Wärmeträgerflüssigkeit ist normalerweise mit einem Frostschutzmittel versehen.

Damit das nicht passiert hast du doch ein Glycolgemisch gekauft mit welcher der Heizungsbauer die Anlage befüllt hat oder??

Siehe mal deine Rechnung nach.

mfg

Was möchtest Du wissen?