therme:wie heizkörper einstellen?

2 Antworten

Der Raum in dem der Raumthermostat mit der Uhr hängt, nennt man Führungsraum und die dort montierten Heizkörper sind in der Regel voll zu öffnen, da die Temperatur im Führungsraum durch den Raumthermostat geregelt wird. Die Rücklaufverschraubungen der Heizkörper im Führungsraum sind zu drosseln, damit die restlichen Heizkörper vorrangig mit Wasser versorgt werden, damit die Nebenräume ausreichend beheitzt werden können. Die Gastherme wird durch den Raumthermostat nach der eingestellten Soll-Temperatur und der Ist-Temperatur stufenlos geregelt. Dabei ist es auch wichtig zu wissen, welcher Typ die Heizung ist und wie groß die zu beheizende Fläche ist. Die Thermen müssen nämlich auf die benötigte Heizleistung eingestellt werden. Viele der neueren Baureihen stellen sich automatisch ein. alle Heizkörper eines Raumes stellt man immer grundsätzlich auf die gleiche Raumtemperatur ein. Wenn man sich ein wenig Komfort gönnen will, legt sich einen Funkthermostaten zu, der dann die Heizkörper eines Raumes gleichmäßig automatisch regelt.

hallo big Little, vielen dank für die ausführliche Erklärung.

meine Therme ist eine vailant cerastar plus

sie steht auf com und auf 3 ( von 1-6 )

die zu heizende fläche sind ca. 60qm

es sind 4 räume und 6 Heizkörper

0
@Mondkind1963

Also ich kenne keine Vaillant Cerastar plus nur die von Junkers! Diese Therme muß bei Inbetriebnahme vom Fachmann auf die benötigte Heizleistung eingestellt werden. Bei einer 60m² Wohnung müßte das überschlagen eine Heizleistung von 9kW sein. Nun hast Du die genaue Bezeichnung der Therme immer noch hinterm Berg gehalten. Aber aus der Notiz, daß sie auf com steht, geh ich von einer ZWR 18 oder 24kW mit integriereter Warmwasserbereitung aus. Alle ZWR-Varianten wären bei werksseitiger Einstellung für eine 60m² Wohnung überdimensioniert. Dadurch kommt die Therme nie aus der Taktung heraus, denn die Wärme, die die Therme erzeugt, kann durch die Heizkörper. selbst wenn sie alle angeschalten werden, nicht abgeführt werden. Ergebnis ist eine ständige Abschaltung und ein enorm erhöhter Gasverbrauch. Wenn die Räumlichkeiten allerdings gut gedämmt sind, dann liegt die Wärmeleistung eventuell niedriger als 100 W/m². Ist Dir der genaue Wärmebedarf der Wohnung bekannt? Welche Regelung wurde denn montiert?

1
@BigLittle

hallo big Little ich habe davon echt nicht so viel Ahnung :-(

das ist eine junkers Therme zwr 18-4 ae 21. wenn ich dich richtig verstehe ist die Therme eigentllch zu gross für meine 60qm ? da ich in einem Blockhaus wohne und dieses sehr gut isoliert ist , ist das für die Therme eher schlecht? ich habe einen 2700 Liter gas tank im mai 2013 habe ich 1400 Liter gas bekommen davon hatte ich im November 2014 noch 8 % das ist im Gegensatz zu meinen Nachbarn extrem wenig. regelung?

0
@Mondkind1963

Ja, die Therme ist definitiv zu groß von der Heizleistung abgesehen. Die Heizleistung müßte eigentlich bis auf das Minimum eingestellt werden, damit die Heizung in einem ruhigeren Betrieb arbeiten kann und vor allem sparsamer. Bei dieser niedrigsten möglichen Heizleistung fällt dann zwar der eigentliche Vorteil der Therme, die Bedarfs abhängige Leistungsregelung. Wenn dann noch das Haus gut gedämmt ist und vielleicht nur noch 100 Watt/m² oder weniger Heizleistung benötigt, dann würdest Du nur noch maximal 6kWh an Heizleistung der Therme benötigen. Da die Warmwasserbereitung über die Therme als Durchlauferhitzer gelöst wurde, mußte ein Kompromiss geschlossen werden. Denn für die einigermaßen vernünftige Warmwassererzeugung mittels Durchlauferhitzers, benötigt man mindestens 21-24 kW Heizleistung. Also baut man einen Kompromiss ein, wenn man keinen Platz hat. Allerdings empfehle ich bei solchen kleinen Wohneinheiten lieber den Einbau einer kleineren Therme in Verbindung mit einem kleinen Schichtenspeicher. Diese Kombination liegt ungefähr in der selben finanziellen Region wie die Kombitherme und nimmt nicht viel mehr Platz ein. Dadurch hat man den Vorteil, daß das Wasser immer in ausreichender Menge bei gleichbleibender Temperatur zur Verfügung steht. Kein kaltes Wasser mehr weglaufen lassen, weil der Durchlauferhitzer erst anspringen muß.

0

Hast du keinen Temperaturaussenfühler?

Die Therme greift zunächst auf den Raumthermostat zu. Er wird gedrosselt über die Heizkörperthermostate.

Das Wohnzimmer sollte immer eine Temperaturt von 20 - 22° C haben. Wenn du diese Temperatur mit deiner jetzigen Einstellung 3 und 2 erreichst, dann schaltet sich die Therme automatisch ab.

Die anderen Räume sollten jeweils eine Temperatur von 18 - 20 ° C haben, wenn man sich nicht darin aufhält. Diese Temperaturen sind wichtig, damit das Haus nicht auskühlt oder sich Feuchtigkeit und Schimmel bildet.

hallo lieber anders7777 vielen dank das du mir auf meine frage geantwortet hast

ehrlich gesagt weiss ich nicht ob ich einen temperaturaussenfühler habe :-(

den raum thermostat habe ich auf 20 grad am tag eingestellt und nachts auf 19 grad. ich würde ihn für nachts gerne weiter runter drehen aber da ich in einem Blockhaus wohne, halte ich lieber die 19 grad ein.

den Heizkörper der sich in der Veranda befindet wo der raum Thermostat sich befindet hatte ich immer auf 3 stehen. ich habe aber gelesen das man diesen voll aufdrehen soll. die Einstellungen von den anderen Heizkörper habe ich erst einmal auf 2 stehen gelassen, da ich so die 20 grad erreiche.aber verbrauche ich so nicht zu viel gas?

mir ist aufgefallen das die Therme ständig läuft oder hoch fährt und gleich wieder runter fährt ich bin kein profi und vielleicht ist es ja normal was die Therme macht ?

0

@Mondkind1963

Es ist alles ganz einfach, wenn man richtig und fachlich eingewiesen wird. Prüfe doch einmal, ob du über einen Klempner/Heizungdsbauer/Sanitärtechniker, etc. noch einmal eingewiesen werden kannst. Das dürfte von den Kosten her ja maximal nur eine Stunde sein.

Unabhängig davon empfehle ich dir eine Kontrollliste anzulegen, in der du den monatlichen Verbrauch aufschreibst. Diese Ausstellung führst du auch in der Zukunft. So kannst du sofort auf mögliche Abweichungen gegenüber den Vorjahren reagieren.

Übrigens bietet es sich an, den Strom - und Wasserverbrauch mit zuerfassen.

Der Gas-, Wasser- und Stromverbrauch ist auch wichtig, wenn man den Anbieter wechseln möchte.

0
@anders7777

hallo lieber anders7777

die Therme wird ja jedes jahr gewartet .... mir wurde nur gesagt das ich so alles richtig mache ich aber drauf achten soll das der letzte Heizkörper der vor der Therme ist an sein sollte.das wäre der Heizkörper im bad der eh immer an ist.

also soll ich jeden Monat an meinen Gastank gucken wie viel gas noch drin ist? ok das kriege ich hin bei der Wasseruhr wird's schwer und an den Strom zähler komme ich nicht dran da in dem kasten alle zähler der Grundstücke in meinem umkreis sind und den schlüssel hat nur der verwalter

den gasanbieter kann ich leider nicht wechseln da der tank von meinem gaslieferanten ist. den tank habe ich gerade erst vor 2 jahren neu bekommen.

an Strom verbrauche ich für nur eine Person sehr viel sagte mir mein Strom anbieter. ich bin daraufhin in einen anderen Tarif gewechselt. aber da ich ja in einen Blockhaus lebe und einen garten bei habe verbrauche ich mehr als jemand, der in einer Wohnung lebt. neben den aussenlichtern ist noch ein Teich und eine unterirdische bewässerungsanlage .... mein Aquarium habe ich bereits abgebaut.

das zieht natürlich alles Strom

danke für deine hilfe

0

Hallo Mondkind1963

Wenn die baulichen Maßnahmen keine regelmäßige Kontrolle zulassen, dann kann man leider nichts machen. Damit ist die „Gas Problematik“ jetzt nicht gelöst.

Den Stromverbrauch der Geräte könnte man mit einem Stromverbrauchsmesser ermitteln. Das ist kostengünstig. Abbildungen findest du hier: https://www.google.de/search?q=stromverbrauchsz%C3%A4hler&biw=1920&bih=957&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=POzmVM-nC-WZygPEkYLgDw&sqi=2&ved=0CFIQsAQ

Die Teichpumpe könnte durch den Dauerbetrieb schon ein sehr großer Kostenfaktor sein. Außerdem wirst du dann ja auch noch Sauerstoff hinzufügen. Wenn du den Stromverbrauch am Teich, Bewässerungsanlage und Garten ermittelt hast, solltest du einmal prüfen, ob das nicht mit einer kleinen

Solaranlage günstiger zu regeln ist. Die Pumpe bleibt dann nur als Reserve für den Notfall auf Standby. Eventuell ist aber nur eine neue Teichpumpe angesagt?

In der heutigen Zeit muss man ständig die Folgekosten im Auge haben, zumal die politischen Entscheidungen oft nicht mehr nachzuvollziehen sind.

0
@anders7777

hallo lieber anders7777

das ist eine gute Idee mit der solar pumpe für den Teich

ich hatte heute einen Fachmann hier :-) die Therme sollte im winter immer auf 5 stehen sagte er. das wäre auch der grund wieso sie ständig läuft weil sie ja nur auf 3 stand. dann soll ich wie hier auch schon geschrieben wurde den Heizkörper am raumthermostaten auf 5 einstellen. alle anderen sagte er sollten zwischen 2-3 stehen je nachdem wie warm ich es haben möchte. er meinte aber das ich extrem wenig gas verbrauchen würde.ach ja und da die Therme nur zu heizen genutzt wird soll ich sie ausschalten wenn ich nicht mehr heize. bei dem Strom verbrauch denke ich sollte ich auch mal nach einen günstigeren anbieter gucken. der Durchlauferhitzer im bad ist schon ein neuerer den ich auf die themperatur einstellen kann die ich zum duschen benötige. bei den aussenlichtern im garten habe ich schon überall energiesparlampen drin. die bewässerungsanlage wird von einer pumpe gesteuert die auch neu ist. ich bewässere auch nicht stundenlang im sommer wie manch andere das hier machen.

man muss wirklich gucken was man wann nutzt und ob es überhaupt nötig ist.

0

Viel Erfolg. Jetzt müssen die Änderungen sich über einen längere Zeitraum auch im Geldbeutel auswirken.

0
@anders7777

Ich habe nun über einen längeren Zeitraum die neuen Einstellungen meiner therme und Heizkörper beobachtet und festgestellt das ich mehr verbrauche Vorher stand meine therme auf 3 und der Heizkörper der am nächsten am raumthermostat ist Stand auf 2-3. Nachdem ich die therme auf 5 gestellt habe und den Heizkörper der in der Nähe des raumthetmostat ist auf 5 gestellt habe habe ich in der kurzen Zeit Ca. 4% mehr Gas verbraucht als vorher.

0

Uralte Gastherme Immergas (Kombitherme). Wie stellt ihr sie am besten ein?

Meine Therme hat kein Thermostat, stattdessen kann ich die Temperatur an der Therme selbst für jeweils Wasser und Gas an einem eigenen Regler einstellen, der jeweils die Stufen 1-9 hat. Leider hab ich den Dreh absolut nicht raus, wie ich das Ding am besten einstellen kann. Lasse ich die Einstellung auf der Stufe "0" für Gas (Sommereinstellung) läuft die Therme kontinuierlich durch. Alle drei Minuten wird geheizt. Der Handwerker meint, so wird die Vorlauftemperatur gehalten. Nur: auf der Abrechnung bekomme ich einen horrenden Gasverbrauch attestiert. Ich habe regelmäßig Nachzahlungen von mehreren 100€. Wisst ihr was ich machen kann? Der Handwerker war schon unzählige Male hier und hat die Heizkörper entlüftet, die Therme selber auseinander- und wieder zusammengebaut und kommt immer zu demselben Schluss: mit der Therme ist nichts. Ist zwar alt, aber tut 1A ihren Dienst. Wie kommt dann der Verbrauch zustande? Was kann ich machen um den Verbrauch zu senken?

An manchen Sommertagen sind bei mir im Raum 25Grad und die Therme heizt auf der Sommereinstellung immer weiter. Ist es draußen dann wieder kühler und ich hab die Therme aus, sind wieder unter 18Grad im Raum, ich muss die Therme wieder anschmeißen und der Raum muss neu aufgewärmt werden. Habt ihr da Erfahrungen, die mir weiterhelfen? Die Nachzahlungen tun auf Dauer echt weh...Danke!!

Ps: Alle Heizkörper sind voll aufgedreht (Einstellungen * und 1-5 und stehen auf 5)

...zur Frage

Thermostat/ Heizung energiesparend einstellen

In meiner Wohnung befindet sich der (das?) Thermostat für die Heizung im Wohnzimmer. Das Wohnzimmer und ein weiteres Zimmer sind zeitweise unbewohnt, deswegen sind in diesen Räumen, sowie in Bad und Küche die Heizkörper ausgestellt (Frostsymbol). Mein Raum ist Wohn- und Schlafbereich in einem, sollte also nicht komplett auskühlen. Nun erzählte der Heizungsfritze, tagsüber wenn ich weg bin Thermostat auf 15 stellen, wenn ich zurück komme auf 20 hochdrehen. Aber was ist mit dem Heizkörper im Zimmer? Komplett ausstellen (Frostsymbol) wenn ich "weg" bin? Und nachts? Wenn ich den Thermostat auf 15 stelle, springt der Heizkörper erst bei Stufe 4 oder 5 an. Steht er auf 20, dann schon bei Stufe 3. Was wär dann nachts sparender? T 20, H 3 oder T 15, H 5 ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?