Thermalwasser im Behälter unter Druck im Handgepäck wirklich erlaubt?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ob es erlaubt ist, kannst Du z. B. bei der kostenlosen Hotline der Bundespolizei erfragen:

0800 6 888 000

Es kann aber auch sein, dass es je nach Airline unterschiedlich gehandhabt wird. Lufthansa z. B schreibt zum Thema

"Gefährliche Gegenstände, die unter bestimmten Umständen befördert werden dürfen:

Gaszylinder, nicht flammbar, ungiftig

Beschreibung: Kleine Gaszylinder, die zum Betrieb mechanischer Körperteile getragen werden. Auch Ersatzzylinder ähnlicher Größe, falls diese zur Sicherstellung einer ausreichenden Versorgung während der Reise erforderlich sind.

  • Aufgegebenes Gepäck: Ja

  • Handgepäck: Ja

  • Genehmigung des Carriers erforderlich: Nein

  • Verboten: Gaszylinder für die Zubereitung von Sprudelwasser oder ähnlichen Produkten."

Da könnte das Thermalwasser drunter fallen, denn von irgendwoher muss das Druckgas ja kommen. Es hilft also nur, sich bei der Airline Deines Vertrauens kundig zu machen.

Aber warum besorgst Du Dir so etwas, wahrscheinlich gegen viel Geld? An Bord gibt es doch kostenlose Getränke und Mineralwasser mit Kohlensäure gibt es auch, obwohl wegen des verringerten Drucks Wasser ohne Kohlensäure besser geeignet ist und den Magen-Darm-Trakt sehr viel weniger belastet.

Das Thermalwasser ist nicht zum Trinken, sondern zum Sprühen. Zum Beispiel ins Gesicht. Das beruhigt und befeuchtet die Haut und wird auf vielen Seiten für Langstreckenflüge empfohlen;-).

0
@EinsAStep

Na ja, braucht es dafür ein Extrawasser? Aber egal, es ändert ja nichts daran, dass trotzdem irgendwo eine Druckkapsel existiert.

Man kann aber doch auch die Erfrischungstücher oder die Handtücher nehmen und anfeuchten (mit dem kostenlosen Mineralwasser oder normalen Wasser aus dem Wasserhahn auf der Toilette. Dort gibt es auch Feuchtigkeitscremes.

1

Was möchtest Du wissen?