Therapiemethoden um die Tiefensensibilität zu verbessern

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, vieler meiner Patienten haben auch Polyneuropathien. Besonders in den Füßen, aber auch in den Händen... Hast du es schon einmal mit einem schlichten Senstraining probiert? (Igelbälle, Erbsen-/Lisen-/Kies-/Sandbad...) Dadurch förderst du die Sens und die Gangprobleme erlediegen sich oft von selbst...

Das ist ne gute Iddee ja das habe ich dann auch mit meinen Patiente gemacht. War mein Examenspatient gewesen. Deshalb habe ich auch speziel wegen der Tievensensibilität gefragt, weil ich von meinen Prüver erwartet habe, dass sie mir genau zu dem Thema Tievensensibilität Fragen stellen würden. Und bevor sie jetzt speziel über Therapiemöglichkeiten bezüglich Tievensensibilität nachfragen dachte ich ich frag vorher noch nach was es sonst so für Möglichkeiten gibt. Bin dan schließlich von selbst drauf gekommen als sie mich fragten wie sich Störungen der Oberflächensensibilität auf die Motorik auswirken könnte.

0

Ich mach zur Gangschulung, das Gangtraining aus dem PNF mit Approximation,Initial Stretch und Widerstand an SIAS....entweder therapeut läuft rückwärts, also dabei quasi vor dem Patient oder du klemmst dich hinten dran (je nach PatientenFülle)und läufst praktisch hinterher. Und zum vorbahnen,da mits besser durchläuft immer Beckenpattern vorneweg.

und für die Arme eben scapulapattern bis zum abwinken, du kannst auch bei der Gangschulung die Widerstände über die die Schultern geben.

0

Am besten eignet sich die Koordinationsdynamiktherapie: Google "Giselher Schalow" eingeben.

Eine Form dieser Therapie beinhaltet z. B. das Rückwärtsgehen auf dem Laufband (Rhythmisch dynamische stereotype milisekundengenaue repetitive integrative Bewegung). Gruss Tom

zur vorladung gehen?

Hallo ich hoffe mir kann jemand schnell einen Rat geben .... Ich habe eine Vorladung von der Polizei als Beschuldigte erhalten. Sollte ich da mit Anwalt hingehen? Der Sachverhalt ganz grob ist folgender, ich bin Krankenschwester im Nachtdienst, habe einen Patienten aufgenommen der schnellstmöglich operiert werden muste und mir seine Tasche mit der Äußerung es wäre viel Geld darin gegeben. Ich habe dieses nicht überprüft und die Tasche zunächst in den Patientenschrank gestellt,muste aber den Patienten dann direkt in den OP bringen und habe später den Schrank abgeschlossen und den Schlüssel in den Giftschrank geschlossen. 3 tage später hatte ich wieder Dienst und der Patient fragte mich ob ich weiß was mit seiner Geldbörse passiert sei,ich wußte noch nichts über den Verlust ,sagte das dem Pat. auch und er schien mir persönlich auch keinen Vorwurf zu machen,aber er hatte Anzeige gegen Unbekannt erstattet weil laut Pat. hätte er 800 Euro dabei gehabt und will natürlich wissen wo es hin ist.Mir tat dies für ihn leid und nun habe ich 2 Wochen frei und dachte garnicht mehr daran, da bekomm ich eine Vorladung als Beschuldigte. Ich habe seine Geldbörse nie in den Händen gehalten und bin nun völlig ratlos und habe auch ein bisschen Angst das irgendwer wirklich meint ich hätte diesen Patienten bestohlen.Was kann ich tun oder was sollte ich tun?

...zur Frage

Wie distanziert / persönlich darf ein Arzt sein?

Hallo! Da ich dieses Jahr mit einem Medizinstudium anfangen werde, mache ich mir viele Gedanken über das Berufsbild des Arztes. Ich persönlich möchte Arzt werden, weil ich mein Leben in den Dienst anderer stellen will und weil ich fasziniert davon bin, wie Wissenschaft und Forschung das Leben der Menschen verbessern kann. Ich möchte dem Kranken Trost zusprechen und träume davon kranke Herzen durch Gesunde austauschen zu können. Wenn andere Leute das für idealistisches Gutmenschgelaber halten, soll's mir recht sein.

Viele Menschen (auch Medizinstudenten) sprechen davon, dass ein Arzt distanziert sein muss, um die Professionalität zu wahren. Als Patient hatte ich aber immer den Eindruck, dass distanzierte Ärzte teilnahmslos und gleichgültig rüberkamen. Ich könnte nur Vertrauen zu einem Arzt aufbauen, wenn er kein Problem damit hatte, mit mir auf persönlicher Basis zu sprechen und Mitgefühl ausstrahlte.

Wäre ich als Arzt unprofessionell, wenn ich einem Patienten aus Mitgefühl mal die Hand auf den Arm lege oder muss ich eher distanziert sein?

...zur Frage

Drei Mondbeobachtungen?

Hallo, wir haben folgende Aufgabe bekommen: Wir sollten den Mond zu einem beliebigen Zeitpunkt beobachten und seine Position grob aufzeichnen. Danach sollten wir ihn nochmal 2 Stunden später beobachten und ebenfalls wieder die Position aufzeichnen. Der 3. Schritt war, ihn am folgenden Tag um die selbe Zeit zu beobachten. Nun habe ich aber das Problem, dass ich nie zur 3. Beobachtung gekommen bin da es ständig bewölkt war...kann mir zufällig jemand helfen was ich dann bei der 3. Beobachtung zu erwarten habe? Bei der 2. Beobachtung war der Mond bei mir eben ein Stückchen weiter rechts als bei der 1. Beob. Bin dankbar für jede Hilfe :)

MfG Silenzz92

...zur Frage

Physiotherapie Ausbildung , Praktikum , innere Medizin?

Huhu, ich bin momentan Auszubildende in der Physiotherapie. Gerade wurden die ersten Zuteilungen für die Praktika und den Unterricht am Patienten gemacht . Zuerst bin ich in der inneren Medizin. Was erwartet mich da ?

Welche Krankheitsbilder werde ich antreffen und welche Therapie macht man dort vorwiegend ? Atemtherapie bspw?

Liebe Grüße !

...zur Frage

kostenvoranschlag wird nicht gezahlt

hallööööchen, habe in meiner Podologiepraxis folgendes Problem.

Hab bei der Kasse einen Kostenvoranschlag über zwei Positionen eingereicht für einen Patienten mit Spange. Position 1 auf dem Rezept vom Arzt drauf. Position 2 nicht (rechnen immer zusätzlich 3 Kontrollen mit ab) .die kasse bewilligte den gesamten KV. jetzt im nachhinein heißt es sie zahle nur Position 1 da Position 2 nicht auf dem Rezept stehe. der Patient sauer. ich hab meine Geld zwar (lassen den Patienten immer überweisen und er holt es sich bei der KK zurück) aber der Patient ist sauer und ich möchte ihm da helfen. meine frage ist ist der bewilligte KV ausschlaggeben oder das Rezept? denn hätte die KK nicht vorher schon prüfen müssen und dann nur teilweise genehmigen? wie kann ich nun mit meinem Patienten weiter vorgehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?