Therapie technisch schwimmen, kann der Arzt sowas verschreiben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schau mal, ob es in Deiner Gegend einen Sportverein gibt, der Reha-Sport anbietet. Und dann vielleicht noch eine Sportgruppe für Schwimmen hat. Dann kannst Du über Verordnung vom Arzt gegen Zuzahlung (bzgl. Befreiung sprichst du am besten mit Deiner Krankenkasse) und meist noch den Mitgliedsbeitrag im Verein daran teilnehmen. Manchmal bieten auch die Krankenkassen selbst entsprechende Kurse an.

Meine Eltern machen seit Jahren so Rehasport und eine der beiden Sportgruppen, in denen sie mitmachen, ist Schwimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blaubeerenapfel
14.10.2016, 14:16

ok vielen lieben dank :)

0

Soweit ich weiß, werden bestimmte Kurse von der KK übernommen. Das nennt sich dann Aqua-Fitness oder Wassergymnastik, was dem sehr nahe kommt, aber mit schwimmen nur peripher zu tun hat. Dazu müsste aber ein bestimmter Grund vorliegen. Der Erhalt Deiner Gesundheit, oder als weiterführende Maßnahme nach einem Kur-Rehaaufenthalt. Nachdem ein Arzt die Notwendigkeit festgestellt hat, was in der Regel kein Problem ist, musst Du Dich auf eine Warteliste eines Anbieters setzen lassen. Der Anbieter ist ein Verein, der stundenweise das Bad anmietet, oder ein eigenes Bad besitzt. Die Plätze sind allerdings rar, da die Vereine nur eine bestimmte Anzahl an freien Plätzen für NIchtmitglieder freistellt. 
Mein Tipp: Geh mal auf die Homepage des Behinderten Sportverbandes Deines Landes. Die haben ein Vereinspool, in dem alle Vereine mit Zulassung für Gesundheitssport gelistet sind. Ein Anruf klärt auch den Anspruch darauf.
Oder Du trittst selber einem Verein bei, was das Schwimmen dann erheblich billiger macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blaubeerenapfel
14.10.2016, 14:16

Danke für die ausführliche Antwort :)

0

Kann sein, dass das möglich ist! Frag einfach mal nach. Mach deutlich, wie wichtig dir das ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blaubeerenapfel
14.10.2016, 14:18

werde ich tun dankeschön! :)

0

Besprich das mit deinem Arzt. Er müsste wissen, ob so etwas geht. oder frag mal deine Krankenkasse.

wenn du schwimmen möchtest ohne Therapeuten dabei, bietet sich doch eine Jahreskarte für das Schwimmbad an ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blaubeerenapfel
14.10.2016, 14:17

Ja das ist auch eine gute Idee danke :)

0

Braucht man in den meisten Fällen eigentlich gar nicht. Es gibt sehr viele Schwimmvereine, die Non-Profit laufen, alle Trainer ehrenamtlich sind und die Schwimmhallen denen noch unterstützt. Kostet bis zu 3€ pro Monat, alles inklusive, außer Fahrtkosten natürlich.

Ich hatte mal einen ähnlichen Fall, eigentlich sollte es gehen ja. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Selbst bei Kursen von der KK ist der Eintritt zu zahlen. Selbst.

Evtl per Schwimmverein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?