therapie statt knast?

7 Antworten

Ganz so einfach lässt die Staatsanwaltschaft sich nicht vorführen. Da muss schon ein Gutachter bezeugen, dass hier eine ernsthafte Absicht für einen Entzug vorliegt. Übrigens kann man das auch im Gefängnis durchziehen.

Es kommt ja auch ganz auf die Tat deines Freundes an. Wenn die davon ausgehen dass ihm eine 6 Monatige Therapie auch helfen kann, dann soll er das machen. Dafür muss er aber auch bereit sein denn er wird dort sehr wahrscheinlich in psychologischer Behandlung sein

ich denke schon, da er bei seinen taten (köroerverletzungen) meist unter alkoholeinfluss stand

0

Kommt wohl drauf an was ergemacht hat , die haben mittlererweile bemerkt , daß es nur mittel zum zweck ist , und die Therapie für die Katz ist , viele erscheinen nach den 6 Monaten , um die längere zeit anzutreten , weil die therapie nichts gebracht hat , man macht die ja um sich die 5 jahre zu ersparen , gewollte Therapie ist was anderes !

Was möchtest Du wissen?