Therapie schweigeplficht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In einer Fallbesprechung werden Eindrücke gesammelt, Patientenverhalten wird reflektiert, bewertet und gedeutet um schließlich Entscheidungen zu treffen, die den Therapieprozess günstig beeinflussen sollen. z.B. Empfehlungen bestimmter therapeutischer Maßnahmen, Entlassplanungen ect. 

Dein Therapeut bespricht das in einem Team und es geht in dem Fall um dich ( wenn er dir das gesagt hat). Lg

 

 



 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hanneshanness
05.11.2015, 17:30

Danke für die ausführliche antwort.
Aber wer sitzt genau dabei? Ausschliesslich psychologen oder nocc wer?

0
Kommentar von hanneshanness
05.11.2015, 18:06

Danke für deine mühe :)
Aber die schweigepflicht wird ja entbunden, sobald der therapeut von mir erzählt :D

0

Ist das im Krankenhaus? Dann  ist es üblich, dass die Ärzte untereinander über die Patienten sprechen, die Schweigepflicht gilt ja nur nach außen. Manchmal entstehen in solchen Besprechungen neue Ideen, die den Patienten helfen können. Und wenn dein Therapeut mal nicht da ist, kennen die anderen Mitarbeiter den Fall und können einspringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hanneshanness
05.11.2015, 17:31

Nein ist ambulant :)

0
Kommentar von hanneshanness
05.11.2015, 17:37

Also ausschliesslich nur therapeuten? :)

0
Kommentar von hanneshanness
05.11.2015, 17:43

Und werden da namen genannt?

0

Ausschließlich Kollegen und Fachpersonal, die ebenfalls zum Schweigen verpflichtet sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind andere Therapeuten die auch der Schweigepflicht unterliegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seanna
05.11.2015, 17:21

Oder Pfleger, Sozialarbeiter, Supervisoren...

0

Was möchtest Du wissen?