Therapie 'Notfall'?

8 Antworten

Mensch, dass tut mir total leid für Dich. Das muss wirklich schlimm sein, wenn man nachts noch nicht mal richtig schlafen kann.

Der Tipp von Lilo ist gut. Ich würde auch mal bei der Krankenkasse anrufen und fragen, ob sie irgendwas für Dich tun können.

Vielleicht kannst Du den Therapeuten, den Du im Januar nochmals kontaktieren sollst einfach nochmal anrufen und machst ihm eindringlich klar, dass Du einfach nicht mehr weiter weißt. Vielleicht hat er wenigstens eine Therapiestunde für Dich zeitnah und kann Dir unter Umständen etwas verschreiben, dass Dir erst einmal weiterhilft. Alles Gute für Dich.

Auch ein guter Vorschlag von Wonnepoppen. Wenn Dein Hausarzt Deine Krankheitsgeschichte kennt und auch die Not, die Du hast, kann er vielleicht auch nochmal Druck ausüben auf den Therapeuten.

0

Dankeschön! Ich werde auf jeden Fall mal bei der Krankenkasse anrufen und sehen ob die mir weiterhelfen können. 

0

Das ist natürlich schlimm und da solltest du etwas finden. Rede als erstes vielleicht mit deinem Hausarzt, er kann dir eine Überweisung geben!
Jedoch wird dir da reden mit einem Therapeuten wenig nutzen, du weißt bestimmt das das nur großartig hilft wenn man schon länger eine Therapie macht. Versuche irgendwo einen stationären Platz zu finden. Da kannst du mit deinem Hausarzt auch drüber reden.
Sage der Telefondame beim Arzt das es sich um einen schwerer akuten Psychosomatischen Notfall handelt. Dann solltest du direkt einen Termin bekommen.
Wichtig ist das du stationär irgendwo aufgenommen wirst, ob Weihnachten oder nicht.

Liebe Grüße und viel Glück

Erstmal ganz lieben Dank! Über einen stationären Aufenthalt hab ich auch schon oft nachgedacht und mir ist auch klar dass das vermutlich das beste wäre. Allerdings bin ich nicht sicher ob ich dafür wirklich die Nerven habe. Das Haus verlassen ist an den meisten Tagen schon unmöglich und ein stationärer Aufenthalt klingt für mich wie ein purer Alptraum. 

0

Mach dir da wirklich keine Sorgen, die Leute dort wissen das es den Menschen nicht gut geht die zu dir kommen. Sie werden es dir so angenehm wie möglich gestalten. Außerdem wirst du dort mit Medikamenten versorgt. Angstlöser wie diazepam, Psychopharmaka sowie etwas zu gut und fest einschlafen. Dort ist Personal die sich sehr gut auskennen und du bist bestens aufgehoben.
Freunde wirst du dort auch finden und nach einer kurzen eingewöhnugszeit wirst du dich da sehr sehr wohl fühlen. Versprochen.

Das ist auch das einzige was dir wirklich auf lange Sicht und allgemein helfen wird.

1

Da sich das wirklich wie ein Notfall anhört, rufe mal Deine Krankenkasse an, schildere denen, dass Du keinen Termin bekommst und bitte sie darum, für Dich einen zeitnahen Termin zu vereinbaren. Meine Krankenkasse bietet diesen Service an - ob sie da was erreichen können, kann ich Dir allerdings nicht sagen. Alles Gute. lg Lilo

Alternative: Du gehst zu Deinem Hausarzt und bittest um Verordnung von einem entsprechenden Psychopharmaka gegen Angststörungen.

das ist keine gute lösung, der hausarzt soll einen sofortigen termin machen, das geht

0
@kokomi

Der Hausarzt kann den Kollegen kontaktieren, aber wenn dieser sagt, mein Terminplan ist voll, kann er ihn nicht zwingen.

0

Was möchtest Du wissen?