Therapie gegen Angst, Angst wird schlimmer?

2 Antworten

ja, das ist normal. Du setzt dich aktuell mit deinen Ängsten auseinander und vielleicht auch mit den Angstursachen. Deshalb werden diese Dinge gerade viel präsenter als vorher und damit auch die Ängste wesentlich stärker. Der Sinn der Therapie ist nicht die Angst zu vermeiden, sondern einen anderen Umgang mit den Angstauslösenden Situationen zu finden und keine Angst vor der Angst zu haben. Es ist gut wenn es erst mal schlimmer wird, denn nur dann kann es besser werden.

danke für deine aufmunternden worte!!!

0

Eigentlich fällt das in das Fach der Verhaltenstherapie ...

Die Indikation eines psychotherapeutischen Verfahrens hängt nicht von der Diagnose, sondern von den Erwartungen und Zielen des Patienten ab.

Wenn Angstsymptome ihre Ursache zB in biografisch verankerten dysfunktionalen Beziehungsmustern haben, macht eine Verhaltenstherapie nur bedingt Sinn.

0
@keenat

Auch das fällt ins Fach der VT; schon mal was von der "kognitiven Wende" gehört ?

0

Kann angst vor der Schule und vor Klausuren eine Angststörung sein?

...zur Frage

Kennt jemand ein gutes Mittel / Verhaltensweise gegen Panikattacken auf Reisen?

Ich habe agoraphobie und eine generalisierte Angststörung. Eigentlich habe ich mich soweit gut im Griff was die Ängste angeht. Am meisten Angst habe ich noch vor der Höhe, in Räumen / Fahrzeugen wo man eingesperrt ist wie z.B Zügen, Flugzeuge, Fahrstühle. Diese meide ich eben und Angst weit weg von zuhause zu sein. Jetzt fahren wir dieses Wochenende mit meinem TanzVerein weiter weg mit dem bus und übernachten mitten in der Großstadt. Letztes Jahr hatte ich große Schwierigkeiten und konnte nicht schlafen und nur langsam gehen und Kaum sprechen vor Angst. Hat jemand ein gutes Mittel ? Ich möchte keine SSIR nehmen und keine Benzodiazepame...

...zur Frage

Kann man solch eine Art Angststörung überhaupt verlieren?

Hallo Ich habe eine Frage und zwar leide ich unter einer Angststörung.

Es ist mehr oder weniger die Angst vor der Angst, die mich am meisten bedrückt.

Normalerweise sagt man ja, wenn man eine Angststörung hat, sollte man sich der Angst stellen, damit man merkt das die Angst nicht real ist.

Doch mein riesen Problem ist,durch Konfrontation komme ich nicht weiter. Im Gegenteil ich denke: Nun ist die Wahrscheinlichkeit noch größer das das eintrifft was ich befürchte, da ich ja ,,der Gefahr ins Auge sehe'' und ich werde es nie rausfinden ob es nun eintrifft.

Denn normalerweise merkt man ja, ob das passiert wovor man Angst hat. Doch meine Angst ist so, dass ich nicht merke, ob das eintrifft was ich befürchte.

Und dann hab ich den Salat und frage mich dauernd:,, Ist es nun passiert oder nicht?''

Und da ich ja nicht herausfinden kann ob meine Angst berechtigt ist, kann ich auch nicht aufhören darüber nachzudenken.

Hoffentlich versteht ihr mein Problem. Ich weiß klingt ziemlich komisch.

Aber kann mir einer sagen wie man solch eine Angst verliert? Man hat ja quasi dann kein Erfolgserlebnis bei der Konfrontation wenn man nicht merkt ob die Angst real ist...

Alles Liebe

...zur Frage

Wieso habe ich auf einmal so viele komische Ängste?

Hey, ich (W/13) habe seit einiger Zeit so komische Ängste. Ich fühle mich Zbsp immer beobachtet. Ich habe in meinem Zimmer immer meine Rolladen ganz unten weil ich sonst die ganze Zeit denke das jemand mich beobachtet. Auch wenn ich draußen bin habe ich immer das Gefühl das jemand mich verfolgt und gucke auch oft nach hinten und manchmal steigere ich mich zu sehr hinein und kriege richtig Panik, dann schwitze ich und atme so komisch usw.
Ich habe auch immer Angst das irgendwelche Leute zu mir kommen und mich auslachen oder beleidigen. Ich weiß nicht ob es wirklich so ist, aber ich denke auch immer das alle Leute die an mir vorbeigehen oder so über mich lästern oder sich so denken: bah ist die hässlich
Und das macht mir irgendwie noch mehr Angst. Diese Ängste beeinflussen langsam ziemlich meinen Alltag. Wieso sind sie auf einmal da? Und wie bekomme ich diese Ängste wieder weg?

...zur Frage

Was tut ihr gegen eure Ängste?

Ich (17/w)habe das Problem, dass ich vor dem Angst haben, Angst habe. Denn sobald ich Angst bekomme, werde ich richtig paranoia, ich bekomme keine Luft, es fühlt sich alles so unreal an, als wäre ich nicht mehr ich selbst, als würde ich die Kontrolle über mein Körper verlieren. Mein Gehirn, meine Gedanken spielen verrückt, ich mache mir Gedanken über Dinge, die ein normaler Mensch so nicht machen würde. Habe dann auch oft das Gefühl, dass ich verfolgt werde usw .... Und das belastet mich so sehr, dass ich mich manchmal wochenlang in meinem Zimmer einsperre. Bis vor kurzem hatte ich wieder so eine Phase, jetzt bin ich eher ruhig, doch die Angst ist noch da ... ich spüre es ja. Jedenfalls wollte ich wissen, was ihr gegen eure Ängste tut, die euch wirklich belasten? (Therapie mach ich diese Woche hoffentlich.)

...zur Frage

Meine Freundin hat eine Angststörung. Welche Therapie ist da am Hilfreichsten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?