Therapie bei Chondrose L5/S1

3 Antworten

Hallo, habe osteochondrotische Degeneration des Bandscheibenfaches L5/S1 und Spondylarthrose in L5/S1. Mache schon seit über 4 Jahren regelmäßig Sport (Fitnesstudio) und habe trozdem Bandscheibenvorfälle L4/L5 und L5/S1 bekommen. Habe nun vor 4 Wochen angefangen mich Tapen zu lassen. Ein sogenannten Schmerzstern im unteren Rückenbereich also L5/S1 höhe. Und ich bin Begeistert !!! Wahnsinn für mich .... ich habe ca. 50-60% weniger Schmerzen und auch 50-60% weniger Bewegungseinschränkung, gerade Morgens. Für mich der Hammer. Es ist nicht ganz weg, keineswegs, aber für mich ist das schon Traumhaft. Hatte z.B. immer stechende Schmerzen beim Niesen und Husten im unteren Rücken, das ist komplett !!! weg, von einem Tag zum anderen. Habe auch mit Tapen noch schlechte Tage, aber auch die sind wesentlich erträglicher als früher die guten Tage. Kostet hier beim Pysiotherapeuten 5 € pro Anlage. Ich kann Dir nur Empfehlen Probiere es aus ....

Frag doch mal deine Physiotherapeutin was sie dir noch empfehlen kann, da sie ja hoffentlich einen Befund von dir erstellt hat und deshalb eigentlich genau wissen müsste, wo deine Probleme/Defizite stecken und wie man sie mindern kann. Vielleicht wäre MT (nach Maitland) ganz gut

hallo Jörg

ich habe die gleiche Diagnose und mit viel Sport Rückengymnastik und Bauchmuskellatur training bekommst du Besserung. 50 % unserer Bauchmuskel unterstützen den Rücken. Seit dem keine beschwerden mehr und man macht noch eine gute Figur. Gruß Andrea

Befund vom Röntgenzentrum (Rücken); was kommt auf mich zu?

hab seit längerem immer wieder mal rückenschmerzen, welche mich dazu veranlassten ein röntgen (lendeswirbelsäule a. p. und seitlich stehend) durchzuführen.

folgendes steht auf dem diagnosezettel:

geringe achsabweichung. geringe chondrose l5/s1 mit minimaler retrolisthese

wäre schon, wenn mir einer sagen könnte was da auf mich zukommen könnte (reicht gymnastik, operation, bandschieben etc) bzw. würdet ihr empfehlen zusätzlich noch ein MRT (zwecks bandschieben) durchzuführen??

...zur Frage

Bandscheibe L5/ S1 versteifen

Mir habe nun leider meinen 4. bandscheibenvorfall...nun möchten mich die Ärzte wieder operieren aber diesmal soll an der Wirbelsäule L5/S1 versteift werden.Wer hatte so eine Op schon mal und wie ist sie gelaufen ...wart ihr mit dem Ergebniss zufrieden? Derzeit mache ich noch Krankengymnastik weil sie meinten das bekommt man vlt. auf diesem Weg hin nehme aber starke Medis (Targin,Ibuprofen 800) so das ich wenig Hoffnung hab das nur mit Krankengymnastik auf Dauer hinzubekommen. Danke für eure Antworten und schönes WE

...zur Frage

Wie wurde euer Bandscheibenvorfall behandelt? Was ist zu vermeiden?

Guten Tag, ich habe mich bei der Arbeit an der Lendenwirbelsäule verletzt. Diagnose vom Arzt: Zerrung. Ich bekam Schmerzmittel, Muskelrelaxan und eine Überweisung zum MRT, der Arzt war sich aber sicher, es würde sich nicht um einen Vorfall handeln. Nach dem MRT scheiden sich nun die Geister: Im Bericht steht Protrusion an L 4/5 und L5/S1, in der Zusammenfassung steht Protrusion L4/5 und Prolaps L5/S1 und Ödem L5 und mein D-Arzt sagt zwei Bandscheibenvorfälle. Diese müsste man aber nicht beachten, da so viele Menschen einen unbemerkten Bandscheibenvorfall haben, den man nie bemerkt und der nie Probleme bereiten würde. Er bleibt bei der Diagnose Zerrung und ich soll es aussitzen. Ich bekomme keine Krangengymnastik oder ähnliches mehr. Mir geht es deutlich besser als vor zwei Wochen, das muss ich sagen. Ich konnte weder alleine laufen (nur noch mit Gehhilfen), nicht sitzen, nicht liegen. Schmerzen, die ins Bein ausstrahlen habe ich dennoch und auch solche Sachen wie ein Positionswechsel im Liegen bereitet noch starke Schmerzen. Auf was ist nun zu achten, damit aus dem vielleicht kleinen Vorfall kein gößerer wird? Gibt es da Richtlinien, was man machen darf und was nicht?

...zur Frage

Hilfe ich habe einen Bandscheibenvorfall und komme mir vom Arzt ver***vor

Bandscheibenvorfall als KFZ-Mechatroniker Hallo, ich arbeite seit 4 Jahren als KFZ-Mechatroniker und habe seit etwa einem halben Jahr ziemliche Rückenbeschwerden, als dann vor etwa 4 Wochen mein Rechter Zeh taub wurde bin ich gleich zum Orthopäden gegangen und habe eine MRT bekommen, die Diagnose zwei Breitbandage Bandscheibenvorfälle zwischen L4/L5 und L5/S1, habe dann Schmerzmittel und Krankengymnastik verordnet bekommen. Die erste Verordnung war über drei Termine, heute habe ich mir erneut eine Verordnung geben lassen dieses mal über 4 Termine (hat der Arzt so gesagt). Ich muss sagen, die Beschwerden haben sich reduziert, was aber wahrscheinlich auch daran liegt, dass ich momentan Krankgeschrieben bin und keine Körperlichen arbeiten mache, aber ist das nicht ein bisschen wenig? 7 mal Krankengymnastik für einen Doppelten Bandscheibenvorfall?

...zur Frage

Bandscheibenvorfall zwischen L4 und L5 und zwischen L5 und S1, wer kennt eine alternative Behandlungsart?

Hallo zusammen

Ich melde mich hier im Portal, da meine Frau einen Bandscheibenvorfall hat und niemand und nichts ihr helfen kann! Hier die Fakten ...

Bandscheiben prolaps medial zwischen L4 und L5,und zwischen L5 und S1..
Auch lumboischialgie genannt.. beginnende osteochondrose in beiden Segmenten..

Nachstehende Behandlungen hat sie schon komplett durchgemacht und ist austherapiert!

Physio, Vitalogie, Akkupunktur, Methode Dorn, tai Chi, Pilatis, Progressive muskelentspannung, Feldenkrais, und hatte bereits 9  Infiltrationen

Eine OP kommt laut zwei unabhängigen Chirurgen auch nicht in Frage, da diese viel zu gefährlich sei,  und ein positives Resultat nicht sichergestellt werden kann.

Meine Frau ist 30 Jahre alt schlank und sportlich doch leider ist sie nun komplett am Ende, verzweifelt und kann die Schmerzen kaum mehr ertragen. Ibos nimmt sie aber psychopharmaka kommt aufgrund den Nebenwirkungen nicht in Frage.

Kennt jemand eine völlig andere Behandlungsart kann auch aus dem Ausland kommen oder im Ausland praktiziert werden!

Ich danke für jeden Rat und jeden Tip.

Grüße
Daniel

...zur Frage

Wirbelgleiten L5/S1 - Erfahrungen?

Hallo liebe Community, ich habe die Diagnose Wirbelgleiten L5/S1 bekommen, im 2./3. Grad. Ich bin 18 Jahre alt und bin sehr sportlich. Ich kann mich nicht bücken, habe einen Schmerz der bis in das rechte Bein zieht und oft kribbelt es im Bein. Ich bin sehr verunsichert, soll vorerst auch keinen Sport mehr machen und eine mögliche OP in Betracht ziehen. Meine Frage wäre nun, wer hat Erfahrung mit Wirbelgleiten? Erfahrung mit einer OP? etc. Ich danke Euch im Vorraus itssteffi :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?