Therapie bei Abbruch selbst bezahlen?

6 Antworten

Es ist sicher so, dass die Kosten übernommen werden. Wahrscheinlich wird die nächste Therapie auch schwerer zu bekommen ist. Alles Dinge, mit denen man leben könnte, wenn man die Therapie nicht benötigte. Es wäre eher prüfenwert ob die Therapie noch Fortschritte bringt, was man natürlich in der kurzen Teit nicht feststellen kann. Ich würde die Therapie weiter machen und versuchen Einfluss auf deren Verlauf zu nehmen, indem ich den Therapeuten sage was ich denke. Wahtscheinlich ist selbst eine aus deiner Sicht nicht optimale Therapie besser als keine und was spricht bei Bedarf gegen eine weitere. Zumindest wäre deine Argumente bessere, wenn du nicht sagen müsstest, eine abgebrochen zu haben. Alles gute und gute Besserung!

du solltest auf jeden fall mit den menschen in der klinik reden und mit denen auch die therapieziele besprechen, die du erreichen willst und es auch manchmal erstmal die körperlichen dinge sind, die ja auch bei einer ess-störung entstehen und auch sicherlich im zusammenhang mit sozialen ängsten stehen können, behandelt werden können oder müssen, damit du überhaupt in der lage bist, dich deinen ängsten zu stellen. bevor du wirklich entscheidest, dass du die therapie abbrechen willst, musst du das sehr genau begründen, um in zukunft eine weitere therpie in der klinik genehmigt zu bekommen. ansonsten sagen sie, dass es nicht möglich ist, weil die letzte ja abgebrochen wurde. ich würde erst mit den theras und ärzten in der klinik über deine bedenken reden und dann vielleicht eine lösung beiderseits finden und auch fragen, warum nur die ess-störungen behandelt werden und nicht die ängste. ich wünsche dir eine gute entscheidungsfindung und alles gute für einen für dich machbaren weg.

xiaomai

Eine Woche? Da hast du noch nicht mal an der Spitze gekratzt.

Kostenübernahme stationäre Psychotherapie

Guten Tag, ich habe folgende DRINGENDE Frage: ein Bekannter hat von einem Tag auf den anderen einen Klinikplatz in einer psychiatrischen Klinik bekommen. Er hatte sich erstmals um einen Klinikplatz bemüht wegen schon sehr lang andauernder Depressionen. Eigentlich hatte er mit einer Wartezeit gerechnet. Er hat die Therapie jetzt auch begonnen, aber nach zwei Tagen festgestellt, dass ein Abbruch sinnvoller wäre, als die stationäre Therapie weiterzuführen (keine Einzelgespräche, keine Privatsphäre, keine Sympathie zwischen betreuendem Arzt und Patient)..

Jetzt habe ich gelesen, dass die Krankenkassen häufiger die Kostenübernahme für stationäre psychotherapeutische Behandlungen IM ALLGEMEINEN ablehnt. Ist jetzt damit zu rechnen, dass die Kosten generell und im Besonderen bei einem Abbruch der stationären Therapie nicht übernommen werden? Es besteht meines Wissen ein Anspruch bei der Rentenversicherung, aber sicher bin ich da nicht.

Wie sieht es bei einem Abbruch mit einer Therapiesperre aus? Ist es in dringenden Fällen möglich, trotz allem eine neue PT zu beantragen und bewilligt zu bekommen?

DANKE!!!!

...zur Frage

Borderline Therapie?

Wie verändert sich ein mensch nach einer Therapie. Wird es besser ? Verändert man sich komplett will eine Therapie machen aber hab Angst das ich mich verändert Bzw mein Charakter oder ähnliches meine Kreativität usw

...zur Frage

Magersucht - ärztliche Gewichtskontrolle

Hallo Zusammen,

ich bin gerade ziemlich verzweifelt. Ich habe vor ungefähr einem Monat eine Therapie gegen meine Essstörung angefangen. Meine Therapeutin besteht darauf, dass ich jede Woche zum Arzt gehe und mich wiegen lasse. Sie hat mir gesagt, dass ich mein Gewicht halten oder erhöhen, aber auf keinen Fall abnehmen darf. Dann würde sie die Therapie sofort abbrechen. Jetzt muss ich aber morgen zum Wiegen und hab das Limit deutlich unterschritten und schaffe das nie, das bis morgen wieder aufzuholen. Geht das wirklich so einfach, dass meine Therapeutin dann die Therapie abbricht oder sagt sie das nur so? Weil meine Krankenkasse zahlt ja und alles. Ich bin 18 Jahre alt, könnte mich meine Therapeutin oder meine Eltern in eine Klinik zwingen? Meine Therapeutin meinte nämlich, dass sie das sofort macht, wenn sich mein Gewicht verringert. Und ich will auf keinen Fall in die Klinik oder einen Abbruch der Therapie... Kann sie die Therapie einfach so beenden?

Danke für hilfreiche Antworten!

...zur Frage

Abbruch der Psychiatrie

Abend, es ist so das ich jetzt ''schon'' seid knapp 3 Monaten in einer Kinder & Jungendpsychiatrie bin (offene Station), vorher war ich knapp ein halbes jahr in ambulanter Behandlung.. krank bin schon länger.

Momentan sehe ich aber keinen Fortschritt und habe eher das Gefühl das mich die Klinik nur noch mehr ''runterzieht'' daher fange ich wieder an Zuhause zu bleiben, Angst zu bekommen oder Gespräche mit den Mitarbeitern zu vermeiden, zudem verstehe ich mich auch mit meinem Therapeuten nicht gut, weshalb ich mich ihm nicht öffnen kann. Ich will da am liebsten raus, wieder in ambulante betreuung und mir die strucktur anders beschaffen.

Problem ist nur das die Klinik mich noch nicht entlassen will.

Meine Frage: Zahlt die Krankenkasse auch bei einem Abbruch noch für eine Ambulante therapie?

...zur Frage

Gibt es eine Klinik/Kur oder Reha Einrichtung die während der stationären Behandlung Therapeutisches Reiten anbietet für psychisch erkrankte Erwachsene?

Ich bin 29 und suche nach einer Klinik/ Kur oder Reha Einrichtung mit stationärer Behandlung für psychische Erkrankungen, wo ich im Programm Therapeutisches Reiten habe. Meine Diagnosen

Borderline

Depression

Angststörung

Essstörung

Posttraumatische Belastungsstörung

Ich liebe Pferde und habe angefangen mit dem Reiten als ich 3 Jahre alt war.

...zur Frage

Wie bricht man eine Therapie ab?

Die eigentlich frage steht ja schon oben also erläutere ich nur einmal kurz. Seit Anfang dieses Jahres (Ca. Mitte Januar) hab ich eine Therapie wegen meinen Depressionen angefangen das allerdings auch nicht ganz freiwillig. An sich geht es mir besser nur durch die Therapie hab ich nur jetzt noch mehr Stress als vorher und Unterstützung bekommen ich auch so gut wie nicht von zu Hause. Also hab ich vor die Therapie abzubrechen weil es mir irgendwie nur mehr Probleme macht und das Denken ich nicht der Sinn dahinter ist. Wie genau funktioniert das den? Hat da jemand mit Erfahrungen etc?

LG alinosh

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?