Therapeutisches Reiten als Berufszweig einschlagen aber wie?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Als erzieherin kannst du reitpädagogin werden. Du kannst dann heilpädagogisches reiten/volti anbieten oder reiten als schulsport. Z.b. reittherapeutin kannst du mur mit einem therapeutischen beruf lernen. Was du als vorbildung brauchst, ist von anbieter zu anbieter unterschiedlich. Manche wollen nur reiterfahrung, andere reitabzeichen oder trainerscheine. Longieren und langzügelarbeit sollte man schonmal gemacht haben. Allerdings lässt sich damit schwer geld verdienen. Erstmal kostet das ganze aber ein heidengeld. So um die 4000-8000€ kannst du einrechnen, bis du die ausbildung überhaupt hast. Von der kasse wird das nicht oder nur schwerlich anerkannt....falls du noch fragen hast, ich geh grad den gleichen weg;)

Viellicht geht das auch bei Persoen mit Lerhnbehinderung, da wäre Dein Ausbildung dann als Erzieherin vom Vorteil.

Aber meist machen dies Leute auf selbständiger Basis, also müstest Du , Kunden haben, ggf. Kostenträger wie Schulamt od. Sozialamt und einem eigen Hof mit 3 od. 4 Pferde um das beruflich machen zu können ist also eine Harte und sehr schwieriger Weg , vor allen Finziell. 

Kommt jetzt drauf an, wie alt du bist. Also meine Frau arbeitet bei einem unter Anderem tiergestützte Pädagogik auf Basis von Pferden anbietet. Also dort werden Reitlehrer für den "normalen" Reitunterricht eingestellt, aber für das therapeutische ausschließlich Psychologen und Erzieher mit entsprechender Ausbildung. Es gibt bestimmt auch Firmen, die das anders machen, aber nur so als Rat.

bei einem Unternehmen, das*

0

für das therapeutische Reiten* (blöde App)

0

warum kommt das darauf an, wie alt sie ist?

0

Reitausbildung ist schon mal sehr gut. Aber sonst machen das Physiotherpeuten, keine ErzieherInnen. 

falsch...

0
@Viowow

Kann durchaus möglich sein, kenne da aber nur Physiotherapeuten in diesem Bereich für Menschen mit körperlicher Behinderung. Wer macht das denn dann sonst noch so?

0

erzieherinnen können das auch machen. gibt verschiedenen zweige

0

als heilerzieherin, ergotherapeutin, physio(wie du ja schon sagst) ," normale" erzieher, etc:)

0
@Viowow

Interessant, Heilerzieherin wusste ich, aber ganz "normal" nicht. Wie gesagt, kenne es nur so das eine Person das Pferd führt und die Physiotherapeutin den Reiter hält, mit aufsitzt bzw. anleitet.   

0

kommt eben drauf an ob man die therapeutische oder pädagogische richtung einschlägt. bei beiden richtungen hat man mit mehrfach behinderten menschen zu tun:)

1
@Viowow

ja, ist ein weites Feld. Mussten Ergotherapeuten nicht erstmal Physiotherapieausbildung machen? Oder ist das jetzt geändert, bzw. eine eigene Ausbildung?

0

in die richtung weis ich das nicht so genau. bin "normale" erzieherin;)

0

Als Ergotherapeutin darfst du auch tiergestützte Therapie anbieten

Was möchtest Du wissen?