Therapeutisches Klonen

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 27 Abstimmungen

Das therapeutische Klonen von Embryonen muss verboten bleiben. Es ist unethisch und widerspricht der Würde des Menschen. 70%
Therapeutisches Klonen sollte nur unter strengen staatlichen Auflagen erlaubt werden. Die Forschung muss ihre Ergebnisse veröffentlichen, es darf keine privaten Patente auf diese Ergebnisse geben. 18%
Therapeutisches Klonen von Embryonen sollte schon jetzt wie in Großbritannien auch hierzulande freigegeben werden. Auf diesem Wege könnten neue Therapien entdeckt und Krankheiten geheilt werden. 7%
Therapeutisches Klonen von Embryonen sollte solange verboten bleiben, bis mögliche Alternativen gründlich erforscht sind. Führt diese Forschung zu keinem Erfolg, sollte das Klonen von Embryonen zu therapeutischen Zwecken erlaubt werden. 3%

7 Antworten

Das therapeutische Klonen von Embryonen muss verboten bleiben. Es ist unethisch und widerspricht der Würde des Menschen.

Bei dem therapeutischen Klonen würden menschliche Embryonen zur Gewinnung von Stammzellen verbraucht. Diese Embryonen würden gezielt für einen Zweck hergestellt, bei dem sie selbst vernichtet werden.

Damit würden Embryonen wie eine Sache behandelt, die nicht auch zugleich ein Zweck an sich selbst ist. Dies widerspricht der Menschenwürde. Die Verschmelzung von Ei- und Samenzelle kann als Beginn menschlichen Lebens betrachtet werden, das im Keim eine Person und schon Träger gewisser Rechte ist. Andere Betrachtungsweisen halten allerdings erst die Nidation (Einnistung in der Gebärmutter) für den Beginn menschlichen Lebens.

Ich sehe auch eine Gefahr für Frauen, unter einen Druck zu geraten, Eizellen dafür zur Verfügung zu stellen. Möglicherweise können Heilverfahren auch mit Hilfe anderer Stammzellen entwickelt werden, obwohl dies schwieriger ist und länger dauern könnte.

Therapeutisches Klonen von Embryonen sollte schon jetzt wie in Großbritannien auch hierzulande freigegeben werden. Auf diesem Wege könnten neue Therapien entdeckt und Krankheiten geheilt werden.

Es geht im Prinzip um die Grundfrage, ob der Embryo als Mensch zu betrachten ist, oder nicht.

Wer den Embryo als Menschen mit allen Rechten betrachtet, kann auch therapeutisches Klonen, ebenso wie Abtreibung, nur ablehnen. Dann verbietet sich aber auch eine Stichtagsregelung oder ein solches Klonen unter wie auch immer gestalteten Auflagen. Alles andere ist Heuchelei.

Wer, wie ich, den Embryo eben gerade nicht als Menschen betrachtet - wofür es gute Gründe gibt - kann therapeutisches Klonen zulassen.

Für mich gehört - um das kurz zu skizzieren - zum Menschsein als Grundvoraussetzung (neben anderen) auch die zumindest potentielle Möglichkeit, etwas zu empfinden. Dies ist aus biologischen Gründen (Synapsenbildung) aber frühestens ab dem 86 Tag nach der Befruchtung möglich.

caisee 08.04.2008, 21:08

Aber was ist mit allen anderen offenen Fragen. Ist das Empfinden das gleiche. Ist es nicht eine unvereinbare Beeinflussung? Können wir so etwas verantworten? Millionen von Fragen. Und wer gibt uns eine akzeptable Antwort?

0
WolfRichter 08.04.2008, 21:24
@caisee

Soweit es um Heilung von Krankheiten oder Linderung von Leid geht - und so habe ich die Frage verstanden - halte ich das für zulässig und geboten.

Natürlich ist Mißbrauch möglich. Es gibt auch Grenzfälle, die man diskutieren kann und muß. Aber die Forschung möchte ich grundsätzlich erhalten wissen.

0
Das therapeutische Klonen von Embryonen muss verboten bleiben. Es ist unethisch und widerspricht der Würde des Menschen.

Versetze dich in die Lage von Betroffenen. Darf man das eine Leben gegen ein anderes aufwiegen?

Das therapeutische Klonen von Embryonen muss verboten bleiben. Es ist unethisch und widerspricht der Würde des Menschen.

Siehe Albrecht und Wolpertinger. Die Gefahren des Missbrauchs und der kapitalistisch orientierten Anwendung der Forschung ist evident.

Das therapeutische Klonen von Embryonen muss verboten bleiben. Es ist unethisch und widerspricht der Würde des Menschen.

Wenn über klonen von Embryonen gesprochen wird, schwingt auch immer der Wunsch mit den Menschen zu verbessern. Wie weit ist es dann noch zu Menschen auslesen. Gibt es dann nur noch perfekte Menschen? Oder sind wir dann alle nur noch Menschen 2. Klasse?

Nein, davon sollte der Mensch die Finger lassen!!

caisee 08.04.2008, 20:52

Da gebe ich dir vollkommen recht.

0
Das therapeutische Klonen von Embryonen muss verboten bleiben. Es ist unethisch und widerspricht der Würde des Menschen.

Nein, nein, nein und nochmals nein!!! Und auch keine Stammzellenforschung an Embryonen! Der Mensch darf nicht alles was er kann.

Therapeutisches Klonen von Embryonen sollte solange verboten bleiben, bis mögliche Alternativen gründlich erforscht sind. Führt diese Forschung zu keinem Erfolg, sollte das Klonen von Embryonen zu therapeutischen Zwecken erlaubt werden.

Ich schwanke zwischen rot und grün.

Was möchtest Du wissen?