Therapeutin zu spamen,bin ich abhängig?

6 Antworten

Hallo "lovekummer100",

vielleicht könnt ihr genau dort ansetzen:
Dein Wunsch (Sehnsucht) ist es, Verständnis zu bekommen, "aufgefangen werden" vielleicht auch.

Eventuell wäre es hilfreich, sich Strategien zu entwickeln, wie sich selbst aufgefangen werden kann. Was hilft, um sich selbst zu trösten.

Aber das auch in der Therapie.
Eine Möglichkeit kann vielleicht sein, dass sie einige Sätze aufschreibt, die sie öfter zu Dir sagt (wenn es solche Sätze oder worte gibt). 

Und sobald Du merkst, dass Du Dich hoffnungslos oder alleine fühlst, dann diese Sätze durchlesen. Vielleicht hilft es schon, Dich daran zu erinnern, dass es Menschen gibt, die Dich unterstützen.

Nun auch Wege finden, wie Du Dir selbst helfen kannst. Auch selbst trösten. Wege finden, damit der Fall nicht so tief wird....

Gute Besserung an Dich.

Was du tun sollst? Über dieses Thema, deine Ängste und Schuldgefühle mit der Therapeutin reden. DAs sind Themen, die in die Therapie gehören.

Ich finde es toll von ihr, dass sie dich außerhalb der Therapiestunde anrufen lässt. Aber ihr beide solltet euch doch auf gewisse Regeln einigen. Also Uhrzeit und nicht mehr als, was weiß ich, eine WhatsAPP am Tag und einen Anruf in der Woche. So würde ich es jedenfalls machen.

Es gehört nämlich auch zu einer Therapie, dass man lernt, etwas auszuhalten und durchzustehen.

Versuche das Problem auch mit anderen Freunden zu besprechen! Bleibe ruhig wenn jemand nicht sofort antwortet! Schön das du keinen Mist bauen willst, aber bedenke die Frau ist auch nur ein Mensch und hat auch noch andere Dinge im Leben! Bleib ruhig, atme tief durch, mach einen Spaziergang oder höre entspannende Musik! Versuche einen Weg zu finden! Viel Glück

Schuldgefühle weil ich meinen besten Freund nicht retten konnte?

Mein bester Freund ist jetzt seit mehr als 4 Monaten tot. Je mehr ich darüber nachdenke, desto schlimmer wird das alles. Er wollte nicht sterben. Er nahm Heroin, ohne zu wissen, dass er in seinem Blut noch Spuren von den vorherigen Drogen hatte, die er sich vor 4 Wochen, vor seinem Tod gab. Das heißt, er ist ungewollt gestorben. Er schickte mir an seinem Todestag die Bilder von seinem Heroin und meinte, dass er sterben würde, wenn er alles nimmt. Er sagte aber dass er sich in Grenzen halten wird. Wir hörten um 17 Uhr auf zu schreiben. Ausgerechnet an diesem Tag hielt ich ihn nicht davon ab. Ich schrieb nur "bitte mach das nicht:/". Mehr nicht. Wenn ich nur wüsste, was passieren wird, würde ich alles tun, wirklich alles. Ich würde ihn mit Nachrichten voll spamen, würde ihn anrufen und ihm seine Zeit stehlen, so dass er die Drogen vergisst, ich würde ihm sagen wie sehr ich ihn liebe und was für ein wertvoller Mensch er ist. All' das kann ich nun nicht mehr tun und all das habe ich auch fast nie getan. Ich war so oft ignorant, ich war so oft einfach nur s.... zu ihm, das kotzt mich alles so sehr an. Wie kommt man mit Schuldgefühlen klar? Es sind ja nicht nur die Gefühle, es ist nunmal die Wahrheit dass ich eine schlimme Freundin war.

...zur Frage

Er schreibt plötzlich nicht mehr. Was habe ich falsch gemacht?!

Ich habe vor ein bis 2 monaten einen jungen kennen gelernt und seit dem schreiben wir auch. Er hat immer Herzen und alles mögliche hinter eine Naricht geschrieben. Und wir haben auch ständig Herzen und so hin und her geschickt. Aber seit einer Woche antwortet er plötzlich nicht mehr und falls er antwortetet dann nur noch kurze und Herz lose Narichten :(. Ich bin verzweifelt ! Ich weiß nicht warum. Und ich will ihn aber auch nicht mit narichten zu zu spamen. Ich hab mich auch ein bisschen in ihn verliebt. Und er hatte auch Interesse an mir. Was soll ich noch machen ?!

...zur Frage

Wartezeit für Psychotherapie überleben (Suizid)?

Hallo,

ich hatte heute einen Orientierungstermin mit einer Psychologin. Das nächste Gespräch ist erst in 2 Wochen. Sie meinte, momentan seien die Wartelisten für Borderliner unglaublich voll und es wäre irgendwann nächstes Jahr ein ambulanter Platz frei.

Ich bin stark suizidal. Wie kann ich die Wartezeit bis dahin überleben?

...zur Frage

Komplikationen bei Bewerbung für Ferienjob?

Hallo Leute, ich bin hier grad echt am verzweifeln. Eigentlich wollte/will ich ab den Osterferien einen Ferienjob machen (beim playmobil funpark falls das jemanden interessiert). Hab auch schön Bewerbung geschrieben, hingeschickt. Im Januar. Letzte Woche habe ich dann mal angerufen, weil ich bisher auch noch keine email bekommen habe, in der mr bestätigt wurde, dass sie die Bewerbung erhalten haben. War auch gut so, da sie anscheinend gar nicht erst bei ihnen angekommen ist, die Frau hat mir dann eine andere mailadresse gegeben, wo sie dann auch angekommen ist.

Nächstes Problem: Sie hat auch gesagt, dass sie mir geantwortet hat (am Montag), das is aber bis heute nicht bei mir angekommen. Nun frage ich mich eben auch ob eine email bezüglich Vorstellungsgespräch nicht bei mir angekommen ist. Hab heute also wieder angerufen, beim ersten Mal erklärt mir eine Kollegin, dass sie gerade Vorstellungsgespräch hat, 2 Stunden später ein anderer Kollege, dass sie anscheinend schon außer Haus ist und erst am Dienstag wieder da ist.

Was soll ich jetzt machen?? Email schreiben oder ist das komisch? Haben die Personaler allgemein eher merh oder wenig Verständnis für sowas? Ist es normal, erst in der Woche bevor man anfängt, das Vorstellungsgespräch zu haben?

ich will das wirklich machen aber ich mache mir einfach die totalen Sorgend eswegen.. Danke im Voraus und entschuldigung für den langen Text

...zur Frage

Ich verliere immer und immer wieder die Lebenslust - Habt ihr Tipps?

Immer wenn ich denke mir geht es psychisch wieder einigermaßen gut, zieht mich eine Kleinigkeit runter und ich will am liebsten nicht mehr leben. Das geht schon seit Jahren so und ich will das einfach nicht mehr. Ich habe schon einige Therapien gemacht und egal wie sehr ich mich anstrenge, letztendlich lande ich immer wieder mehr oder weniger am selben Punkt. Was kann ich tun, außer mich umzubringen oder töten zu lassen, dass diese Gedanken aufhören und ich immer wieder so instabil werde?

...zur Frage

Kann meine Lehrerin so einfach eine Zwangseinweisung veranlassen?

Hallo, Ich weiß, die Frage ist sehr speziell, aber vielleicht kennt jemand hier die rechtliche Lage. Die Sache ist, ich bin magersüchtig (BMI 15,4 momentan). Ich weiß, dass es so nicht weitergehen kann und bin auch gewillt, wieder mehr zu esssn und zuzunehmen, aber es ist eben nicht so einfach. Ich bin schon 19 und gehe gerade in die 12. Klasse des Gymnasiums Meine Tutorin macht sich verständlicherweise Sorgen um mich. Allerdings habe ich auch eine gute Psychotherapeutin, die sich um mich kümmert. D.h. meine Therapeutin verlangt auch, dass ich bald zu einem Hausarzt gehe wegen Gewichtskontrolle, evtl. körperlichen Schäden etc. Meiner Tutorin allerdings geht es zu langsam mit dem Arzttermin und sie droht mir schon seit Wochen, bald das Gesundheitsamt einzuschalten. Dann würde ein Arzt mich angeblich für schulunfähig erklären und zwangseinweisen. Sie meinte, das hätte sie bei einer früheren magersüchtigen Schülerin schon bei einem höheren Gewicht gemacht. Meine Psychoherapeutin hingegen sagt, eine Zwangseinweisung funktioniert nur bei akuter Lebensgefahr und mit richterlichem Beschluss, was eine nicht so "einfach mal machbare" Sache ist, da es ja auch eine Entmündigung mit sich bringt.

Gestern holte mich dann meine Tutorin überraschend aus dem Unterricht raus und meinte, sie hat einen Notfall-Arzttermin für mich gemacht, wo ich jetzt sofort mit ihr hin muss, sonst würde sie heute noch das Gesundheitsamt einschalten. Also ging ich mit, verweigerte bei (dem für mich komplett fremden) Arzt aber das Wiegen und erklärte, dass ich von meiner Therapeutin sowieso gezwungen werde, bald zu einem Hausarzt zu gehen, den ich aber selbst bestimme und nicht meine Lehrerin. Der Arzt telefonierte mit meiner Erlaubnis kurz mit meiner Therapeutin und lies mich dann gehen.

Jetzt habe ich trotzdem panisch Angst, dass meine Tutorin jeden Moment das Gesundheitsamt einschalten könnte, da es bis zu dem Arzttermin noch eine Weile dauert (meine Therapeutin und ich bereden erst, welcher Hausarzt, und bis ich dann einen Termin bekomme...). Aber meine Tutorin will, wie gesagt, dass SOFORT etwas passiert. Ich hab echt panisch Angst.

---->>Lange Rede, kurzer Sinn: Will mir meine Lehrerin nur Angst einjagen mit ihrer Behauptung, ein Amtsarzt könnte mich auch bei diesem BMI und auch ohne Lebensgefahr schon einweisen; oder hat meine Therapeutin recht und es geht rechtlich nicht so leicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?