Therapeut/in - Ausbildung oder Studium?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Studiere lieber Psychologie oder Medizin und guck dann, wie Du Dich spezialisieren kannst. Solche Sachen wie Kunsttherapeutin klingen zwar schön, sind aber recht brotlos. Du bist dann freiberuflich tätig, weil es für solche Tätigkeiten nur ganz wenige festen Stellen gibt. Und dann arbeitest Du viel, nagst aber ziemlich am Hungertuch. Verhaltenstherapeutinnen haben auch ziemlich Probleme. Für andere Fachrichtungen braucht man oft auch ein Doppelstudium, z.B. Psychologie und Medizin.

Also wenn du Verhaltenstherapeutin werden möchtest musst du erst ein mal psychologie Studieren und dann musst du zusätzlich noch deinen Therapeuten extra machen genau so wenn du als Psychologen arbeiten möchtest . Da gibt es erst ein mal das Grundstudium psychologie und wenn du dann noch Psychotherapeutin werden möchtest dann musst du noch mal paar Jahre zusätzlich studieren das weis ich von ner Psychologiepraktikantin die erst das Grundstudium machen möchtest. Als Psychologin gibt es so weit ich weis anscheinend verschiedene Richtungen wie z. B die Neuropsychologie da machst de dann eher Test und Gedächtnistraining und so und wenn du mit Psychisch kranken arbeiten möchtest dann musst du noch ein paar Jahre extra drann hängen. Kunsttherapeutin ist glaub ich nen Ausbildungsberuf, aber davon würde ich dir abraten, da es kaum stellen für so etwas gibt.

Therapeut ist ja nur der Oberbegriff für alle möglichen Fachrichtungen. Es gibt Ausbildungen, z.B. Physiotherapeut, aber für das was du vorhast wirst du Psychologie studieren müssen.

katty94 05.08.2011, 23:58

Super, danke! :D

0

Ich weiss das von einer Bekannten,die Therapeutin geworden ist.Sie hatte eine Ausbildung,drei Jahre lang.Aber eigentlich ist das ja auch ein Studium,es kommt vom studieren.

katty94 05.08.2011, 23:58

Super, danke :)

0
Felixie1 06.08.2011, 00:07
@katty94

Habe soeben gegoogelt,also doch Ausbidung nach dem Heilpraktikergesetz.Zusätzlich Sonntagsseminare.

0
Socat5 05.08.2011, 23:58

Was für eine Therapeutin ist sie denn?

0

Das, was du vorhast, geht meines Wissens nach tatsächlich nicht ohne Studium.

katty94 05.08.2011, 23:56

Okay, danke! Was für ein Studium wäre es dann?

0

Ist alles ein Studium.

katty94 05.08.2011, 23:55

Achso, und was müsste ich da studieren? :)

0
DancehallGyal 05.08.2011, 23:58
@katty94

Wenn du Verhaltenstherapeutin werden möchtest, dann Psychologie. Kunsttherapie ist meistens ein berufsbegleitendender Studiengang. Das heißt du lernst erst einen sozielen Beruf (z.B. Erzieherin, Sozialpädagogin) und studierst das berufsbegleitend darauf.

0

Was möchtest Du wissen?